Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Februar 2019, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Russland und USA

Russland braucht Frieden

Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner Jahresbotschaft den internationalen Spannungen mit den USA nur verhältnismäßig wenig Raum gewidmet. Den Großteil der Ansprache nahm die Modernisierung Russlands ein
Von Reinhard Lauterbach

Ende der Bibelstunde

Die Kirche bleibt ein gewöhnliches weltliches Unternehmen. Zehn Jahre lang musste sich der frühere Chefarzt eines katholischen Krankenhauses durch die Instanzen kämpfen, bis er am Mittwoch recht bekam.
Von Simon Zeise

Botschafter des Tages: Otto Gebauer

Es gibt viele Witze über Leute, die sich für Napoleon halten. Inzwischen werden sie von Scherzen über einen Herrn abgelöst, der sich einfach mal selbst zum Präsidenten eines südamerikanischen Landes ernannt hat.
Von André Scheer
Neue kubanische Verfassung

Kuba stimmt ab

In Kuba sind am Sonntag mehr als acht Millionen Bürger zur Abstimmung über eine neue Verfassung aufgerufen. »Mit allen und zum Wohle aller«, heißt es im Artikel 1.
Von Volker Hermsdorf
Kuba

»Eine Frage der Glaubwürdigkeit«

AboDie imperiale Politik der USA in Lateinamerika spitzt sich zu. Wie kann die Solidarität mit Kuba verstärkt werden? Gespräch mit Hans Modrow, der Anfang Februar eine Woche den sozialistischen Karibikstaat besucht hat
Von Volker Hermsdorf
Zoll wird aufgestockt

Mehr Razzien auf dem Bau

Finanzminister will Schwarzarbeit stärker kontrollieren. Gesetzesentwurf sieht auch Kürzungen bei Kindergeld vor
Von Susanne Knütter
Schimmel an den Wänden

Auf Durchzug

AboUnzumutbare Zustände in Hamburger Flüchtlingsunterkunft seit Wochen bekannt. Sozialbehörde sieht keinen Handlungsbedarf Von Kristian Stemmler
Wohnungsnot

Baupolitik gescheitert

»Immobilienweise« kritisieren Bundesregierung. Baukindergeld fördere die Falschen. Von Efthymis Angeloudis
Wofür steht Die Linke?

»Positionierung eher als störend empfunden«

Die Linke vor Europaparteitag: Neben Verhältnis zu Russland wird auch über Haltung zu Venezuela entschieden. Ein Gespräch mit Harri Grünberg
Interview: Jan Greve
Rechte gegen »linke« Justiz

AfD im Opfermodus

AboRechte scheitern mit Klage gegen Berliner Bürgermeister
Von Markus Bernhardt

Von Leserinnen empfohlen: Top 3 / 48 h

Aggression gegen Venezuela

Trump in Siegerlaune

US-Präsident verschärft Ton gegen Venezuela. Flugzeugträger in Karibik verlegt. Befreundete Staaten entsenden humanitäre Güter. Von Volker Hermsdorf
Sanktionen und Kriegsleid

Exodus aus Syrien

Bischof aus Homs befürchtet neue Abwanderung wegen Armut. Zukunftsperspektiven gefordert Von Rüdiger Göbel
Post-»Kommunismus«

Dumping für alle

Paketsparte der Deutschen Post soll mehr Gewinn einfahren. Plan: Gleich schlechte Löhne bei Mutterkonzern und Billigtochter. Von Ralf Wurzbacher
Kampf gegen IS in Syrien

Kalifat in Tunneln

Der Sieg über den »Islamischen Staat« in Syrien steht kurz bevor, aber die Dschihadisten haben bereits Schläferzellen gebildet und begonnen, Anschläge zu verüben. Streit gibt es um die Rücknahme ausländischer Kämpfer
Von Nick Brauns
Antisemitismus Frankreich

Aus der Deckung gekrochen

AboFrankreichs Faschisten und Judenhasser nutzen den Protest der »Gelbwesten« – Lahme Politikerdemo in Paris Von Hansgeorg Hermann, Paris
»Gelbwesten«-Protest

Aufruf an UNO

AboAm Mittwoch haben sich Anhänger der »Gelbwesten«-Bewegung aus Frankreich auf den Weg in die Schweiz gemacht, um in Genf vor dem UN-Gebäude auf dem Platz der Nationen zu demonstrieren.
Israels Rüstungsindustrie

Wenig zimperlich

Abo»High-Tech für Potentaten und Gewaltherrscher«: In Berlin wurde am Montag eine Studie zu Israels Rüstungsindustrie vorgestellt. Von Karin Leukefeld
Provokationen aus Kolumbien

Grenzen dicht

AboVenezuela schließt Verbindungen nach Aruba, Bonaira und Curaçao Von André Scheer
Arbeiterkampf in Schottland

Frauenstreik erfolgreich

AboArbeiterinnen in Glasgow erkämpfen Ende der Lohnschere zwischen Männern und Frauen Von Christian Bunke
Alte Neue Rechte

Im Westen nichts Neues

Die Strömung der »Neuen Rechten« ist Jahrzehnte alt. Ihre Vorläufer finden sich in der Weimarer Republik.
Von Daniel Bratanovic
Nationalbolschewismus

Lechte Leute von rinks

AboErnst Niekisch war ein führender Vertreter des nationalrevolutionären oder nationalbolschewistischen Flügels im Lager der radikalen Rechten. Die AfD möchte ihn nun mit einer Gedenktafel ehren.
Von Volkmar Wölk
Konzerneuropa

Ethische Fragen outgesourct

EU-Rat für Wettbewerbsfähigkeit entwirft Leitlinien zur Entwicklung »künstlicher Intelligenz«. Auswirkungen auf die Gesellschaft zweitrangig
Von Steffen Stierle
Standortwettbewerb

Weniger Industrie in Deutschland

AboErstmals seit Jahren ist der Industrieanteil an der Wertschöpfung in Deutschland gesunken und entfernte sich damit von dem von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ausgegebenen Zielwert.
Marxismus

Ganz außer sich

Der moderne Kapitalismus verlangt den permanenten (Selbst)betrug. Zur Aktualität der Marxschen Entfremdungstheorie
Von Werner Seppmann
Weltwirtschaft

Ein zweischneidiges Schwert

US-Präsident Donald Trump versucht die nationale Wirtschaft mittels Strafzöllen zu schützen und hat dabei vor allem China im Blick. Die Ergebnisse sind widersprüchlich Von Jörg Kronauer
Ende eines Staates

Auf den Hund gekommen

Zwischen Gewerkschaften ohne radikale Visionen und einer kleinen Handelsbourgeoisie. Vor 85 Jahren endete Neufundlands Geschichte als eigenständiger Staat im Nordatlantik. Von Von David X. Noack
Literatur

Die Maske sitzt

Emmanuel Carrère berichtet in »Der Widersacher« von einem mörderischen Betrüger. Von der Gesellschaft, die solche hervorbringt, will er wenig wissen.
Von Christiane Hoffmann
Droste

Der Brechtspecht

AboDie Tage Mitte Februar sind sonnig und warm, im Garten sprießt es allerorten, die Schneeglöckchen klingeln und läuten, in den Bäumen piepst es und klopft mächtig spechtig. Von Wiglaf Droste
Theater

Als hätte K. nie existiert

AboMario Holetzeck inszeniert am Theater Rudolstadt virtuos »Der Prozess« von Franz Kafka. Von Stefan Amzoll
Venezuela

Hilfe! Konzert gegen Venezuela geplant

AboBei einem »Benefizkonzert« an der Grenze zu Venezuela soll am Freitag etwa Peter Gabriel auftreten. Organisator Richard Branson hat nur das Wohlergehen der »notleidenden« Venezolaner im Sinne hat. Was auch sonst?

Nachschlag: Bundesflankenschutz

Altmaier soll die dunklen Wolken vertreiben, die Donald Trump hat aufziehen lassen. Strafzölle auf deutsche PKW, das sorgt in Wolfsburg, Stuttgart und München für saures Aufstoßen.
Programmtips

Vorschlag

AboDamit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Zerstören im Sinn

Verfolgte Unschuld Bezos

AboAuch die Täter können geleakt werden: US-Klatschblatt »enthüllt« sehr Privates von Amazon-Chef Bezos. Der fühlt sich nun vom »tiefen Staat« verfolgt. Experten erwarten ein demonstratives Revanchefoul.
Von Jörg Tiedjen
Rückzugsgeplänkel

Handbuch der Manipulation

Altbekanntes zur Meinungsmache: Ein Handbuch der ARD zum Instrument des »Framing« hat die Medienöffentlichkeit aufgeschreckt. Verantwortliche versuchen nun eifrig, das Papier zu bagatellisieren. Von Klaus Fischer
Ski alpin

Tore umboxen

Der Größte und Schwerste gewinnt: Rückblick aufs »City-Event« der Alpinen am Stockholmer Hammarbybacken
Von Gabriel Kuhn
Hockey

Mehr Schultern für Deutschland

AboIm Deutsche Hockey-Bund brodelt es: Präsident Hillmann wehrt sich gegen Kritik ehemaliger Bundestrainer.

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Als Anwalt gegen Berufsverbote in der BRD schaute man in einen Abgrund von Spitzelei, Denunziation und Geheimdienstwillfährigkeit. «
Soziale Lage in Schweden

Unsichere Zeiten

In Schweden schreitet die Auflösung des Wohlfahrtsstaates voran. Rechten Kräften kommt das zugute
Von Gabriel Kuhn