Lesen und lesen lassen


Lesetips

Die Lesetips unserer Abonnenten der letzten 48 Stunden

Auch gut: Top 20 der letzten 12 Monate

  1. Mit Fake News in den Krieg

    US-Administration redet neuen Giftgaseinsatz in Syrien herbei. Russland wirft Washington Unterstützung der Terroristen vor

    junge Welt vom 28.06.2017 (Titel)
  2. »Es werden Pseudoprobleme diskutiert«

    Gespräch mit Rolf Verleger. Über den Film »Auserwählt und ausgegrenzt«, den konstruierten Zusammenhang zwischen Israel-Kritik und Antisemitismus sowie die Politik des Zentralrats der Juden in De...

    junge Welt vom 28.06.2017 (Schwerpunkt)
  3. Generalangriff der Herrschenden

    Rede anlässlich der Auszeichnung mit dem Menschenrechtspreis des Berliner Bündnisses für Soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde

    junge Welt vom 29.06.2017 (Thema)
  4. Der Anfang vom Ende

    Vor 75 Jahren begann die Wehrmacht den Sommerfeldzug 1942. Im zweiten Anlauf sollte die Sowjetunion vernichtet werden.

    junge Welt vom 27.06.2017 (Thema)
  5. Piept’s noch?

    In Berlin werden Singvögel nicht nur in ihren Nestern an den Gebäuden vernichtet (mit Bauschaum), sondern auch ebenerdig mit schwerem Gerät

    junge Welt vom 27.06.2017 (Feuilleton)
  6. Bouffier wäscht sich rein

    NSU-Mord in Kassel: Hessens Ministerpräsident beharrt vor Ausschuss darauf, richtig gehandelt und keine Ermittlungen behindert zu haben

    junge Welt vom 27.06.2017 (Titel)
  7. Fertig zum Abschmieren

    Wie viele Chancen hat die SPD ausgelassen? Sie hätte ein Wahlprogramm beschließen können, das »mehr Gerechtigkeit« nicht nur im Namen trägt.

    junge Welt vom 27.06.2017 (Ansichten)
  8. Historischer Augenblick

    Die älteste und größte Guerillaorganisation Lateinamerikas, die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC), hat die Abgabe ihrer Waffen offiziell abgeschlossen.

    junge Welt vom 28.06.2017 (Ansichten)
  9. G-20-Saboteure des Tages: Berliner Polizisten

    Es dauerte nicht lang, da ließen die Partytiere aus der Hauptstadt die Sau raus und übertrieben bei weitem alles, was sich die Schöpfer der Imagekampagne »be Berlin« vorzustellen wagten.

    junge Welt vom 28.06.2017 (Ansichten)
  10. »Es gibt einen anderen Weg: die Revolution«

    Die Kommunistische Partei Venezuelas will die Errungenschaften des Landes verteidigen. Das erfordert die Radikalisierung des Bolivarischen Prozesses. Gespräch mit Carolus Wimmer

    junge Welt vom 28.06.2017 (Ausland)
  11. Ein Menetekel

    Berlin zerschlägt sein bestes Theater. Die Abgeordneten im Kulturausschuss atmen tief durch

    junge Welt vom 28.06.2017 (Feuilleton)
  12. Gegen die »feindliche Welle«

    Venezuelas Kommunisten kamen in Caracas zu ihrem XV. Parteitag zusammen. Kritik an Wirtschaftspolitik der Regierung

    junge Welt vom 29.06.2017 (Ausland)
  13. Attackiert auf Gedenkfahrt

    Holocaust-Exkursion Berliner Schüler nach Polen endet mit Schock für Teilnehmer. Muslima mit Kopftuch bespuckt

    junge Welt vom 29.06.2017 (Ausland)
  14. »Das sind provinziellste Geister«

    Die Berliner Volksbühne, wie wir sie kannten, wird zerschlagen. Heute zeigt dort Jürgen Kuttner zum letzten Mal seine »Videoschnipsel«.

    junge Welt vom 29.06.2017 (Schwerpunkt)
  15. Und plötzlich grüßt der Chef recht nett

    Der Mindestlohn wirkt sich auf die Arbeitszeiten von Geringverdienern aus – und auf ihr Verhältnis zum Boss

    junge Welt vom 27.06.2017 (Betrieb & Gewerkschaft)
  16. Als »Terrorist« kriminalisiert

    In Hamburg wird dem kurdischen Exilpolitiker Zeki Eroglu der Prozess gemacht. Der Vorwurf: Politiker der Arbeiterpartei PKK zu sein

    junge Welt vom 27.06.2017 (Schwerpunkt)
  17. Unsere Besten des Tages: Stalin und Putin

    Die Nachrichtenagentur AFP ist empört über die Undankbarkeit der Russen. Nur sechs Prozent der Befragten einer Umfrage halten Michail Gorbatschow für die wichtigste Person der Weltgeschichte.

    junge Welt vom 27.06.2017 (Ansichten)
  18. Auge in Auge von Mund zu Ohr

    Wenn so ein Tag beginnt, / beginnt wieder alles / Äpfel und Steine / Glück ohne Umkehr / Wir sind weiter auf dem Weg ...

    junge Welt vom 27.06.2017 (Feuilleton)
  19. Es begann in Brieselang

    Lange blieb es ruhig beim Onlineversandhändler Zalando. Doch zunehmend wehren sich die Beschäftigten gegen die miserable Bezahlung.

    junge Welt vom 27.06.2017 (Betrieb & Gewerkschaft)
  20. Sägen gegen den Satan

    Regierung in Warschau verdreifacht Holzeinschlag im Weltnaturerbe »Urwald von Bialowieza«. Das hat wirtschaftliche Gründe, aber nicht nur

    junge Welt vom 28.06.2017 (Ausland)