Lesen und lesen lassen


Lesetips

Die Lesetips unserer Abonnenten der letzten 48 Stunden

Auch gut: Top 20 der letzten 12 Monate

  1. Entwicklungshelfer des Tages: China

    Entwicklungshelfer des Tages: China

    junge Welt vom 22.03.2017 (Ansichten)
  2. Futter für Immobilienhaie

    Mieten steigen, Konzerne profitieren: Bundesregierung füttert Spekulanten auf dem Wohnungsmarkt

    junge Welt vom 23.03.2017 (Titel)
  3. Eure Armut find’ ich krass

    Wirtschaftsministerin Andrea Nahles (SPD) stellt Auszüge des Armuts- und Reichtumsberichts vor

    junge Welt vom 24.03.2017 (Titel)
  4. Gegenddarstellung: Olaf Albrecht

    Olaf Albrecht, Mitgründer der Verlag 8. Mai GmbH und der jW-Genossenschaft LPG junge Welt e. G. ist gestorben. Ein Nachruf

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ansichten)
  5. Oskar will es wissen

    Am Sonntag wird im Saarland gewählt. Linke-Landeschef Oskar Lafontaine steht für erste Koalition mit SPD in westdeutschem Bundesland bereit

    junge Welt vom 24.03.2017 (Schwerpunkt)
  6. Halbherzig

    In Zeiten zunehmender Übergriffe auf Lesben, Schwule und Transsexuelle wäre es ein wichtiges Zeichen der Solidarität gewesen, ein wenig mehr Großzügigkeit und Entgegenkommen walten zu lassen.

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ansichten)
  7. Schlimmer als CETA

    Geleakte Dokumente zeigen: Geplantes Handelsabkommen zwischen EU und Japan bedient einseitig Konzerninteressen

    junge Welt vom 23.03.2017 (Kapital & Arbeit)
  8. Neues aus der Bananenrepublik

    François Fillon, immer noch Kandidat der französischen Rechten für die Präsidentschaftswahl im Mai, versorgte offenbar nicht nur seine Familie

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ausland)
  9. »Es wird vom öffentlichen Gut zur Handelsware«

    In Griechenland wehrt sich die Bevölkerung gegen Auflagen der sogenannten Troika, die Wasserwerke zu privatisieren. Gespräch mit Monika von zur Mühlen

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ausland)
  10. Abgeordnete belogen

    »So nah wie möglich an der Wahrheit bleiben« – das hatte ein Mitarbeiter des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) seinem Kollegen Andreas Temme geraten.

    junge Welt vom 23.03.2017 (Inland)
  11. Blutrosige Zeiten

    Die Rüstungsspirale dreht sich nicht nur in Deutschland, sondern weltweit, und Rheinmetall gehört zu den fleißigsten deutschen Waffenexporteuren.

    junge Welt vom 24.03.2017 (Ansichten)
  12. Auf freiem Grund mit freiem Volke stehn

    Der berühmte fünfte Akt von »Faust II« zeigt: Goethe durchdachte auch in hohem Alter noch gesellschaftliche Alternativen. Die aktuelle Forschung ist da anderer Auffassung

    junge Welt vom 22.03.2017 (Thema)
  13. Unabhängigkeit als Wahlkampfschlager

    Die Euphorie von 2014 ist verflogen, die SNP sieht sich einer unzufriedenen Arbeiterbewegung gegenüber.

    junge Welt vom 23.03.2017 (Schwerpunkt)
  14. Die Hauptforderung bleibt Aufklärung

    »Wir können nicht sagen, ob es ein Rassist war, aber wir fühlen uns unsicherer«, sagt Ebru Selin Özcan. Die junge Frau hat an dem Film »Erinnerst du dich?« mitgewirkt.

    junge Welt vom 23.03.2017 (Inland)
  15. Der Überzeugungstäter

    Werner Großmann, letzter Chef des DDR-Auslandsnachrichtendienstes, stellte in der jW-Ladengalerie sein neues Buch vor

    junge Welt vom 23.03.2017 (Inland)
  16. Trauer in Nord und Süd

    Nach kurzer schwerer Krankheit ist am Dienstag Martin McGuinness, langjährige Führungsfigur der irischen Linkspartei Sinn Féin, verstorben

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ausland)
  17. Intellektueller Faschismus

    Der AfD-Philosoph Marc Jongen will die »Thymosspannung« der Deutschen erhöhen, um sie wehrhaft gegen »die Fremden« zu machen

    junge Welt vom 24.03.2017 (Thema)
  18. Medizinkritik und Impfgegner

    Meine Heimatstadt Waltershausen – Thüringen – erlebte zwei historische Katastrophen: Im späten Mittelalter die Pest und 1989 die sogenannte Wende

    junge Welt vom 24.03.2017 (Feuilleton)
  19. US-Bomben töten Flüchtlinge

    Syrien: Attacke auf Schulgebäude in Al-Mansura. Gefechte östlich von Damaskus

    junge Welt vom 23.03.2017 (Ausland)
  20. 70 Millionen Euro für zwei Bundeswehr-Einsätze

    Die Linke lehnt die Verlängerung zweier Bundeswehreinsätze in Afrika ab. Die Gefangenengewerkschaft/Bundesweite Organisation unterstützt eine Petition von Inhaftierten

    junge Welt vom 23.03.2017 (Abgeschrieben)