75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Hochrüstung der Ukraine

    Die Hemmungen fallen

    Immer mehr geächtete Waffen im Ukraine-Krieg: USA liefern Streumunition und kündigen Urangranaten an. Baerbock für »Taurus«-Lieferungen an Kiew.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Aktionsabo

    Unsichere Zeiten

    Die junge Welt steht vor schwierigen Entwicklungen. Die Materielle Basis der Zeitung muss gestärkt werden.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Veranstaltung

    Ukrainischer Faschismus: »Der Bandera-Komplex«

    Bei der Konferenz »Der Bandera-Komplex« gibt es nur wenige Plätze. Wer die Veranstaltung mit Simultanübersetzung live erleben will, sollte sich rasch eine Karte sichern.
    Von Aktion und Kommunikation
  • Musk ist klüger

    Die Differenz in den Verhaltensweisen zwischen Investoren wie Elon Musk und Politikern wie Annalena Baerbock kennzeichnet das Verhalten der politischen Klasse im Westen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Nahostkonflikt

    Erschwerte Friedensarbeit

    Israel: Regierung unterbindet die Versöhnungsarbeit einer Friedensorganisation an Schulen. Die lässt sich nicht einschüchtern, hat die Friedensbewegung doch schon manches Auf und Ab erlebt.
    Von Johannes Zang
  • Nahostkonflikt

    »Er war ein politischer Visionär«

    Der Verleger Georg Stein vom Heidelberger Palmyra-Verlag spricht über Uri Avnery, der lange der wohl bekannteste israelische Friedensstreiter war.
    Von Interview: Johannes Zang
  • DDR-Film

    Gelenkte Sicht

    Etliche Filme der DEFA über den Faschismus und die deutsche Vergangenheit widmeten sich auch der jüdischen Erfahrung und Geschichte. Heutige Interpreten haben damit ihre liebe Mühe.
    Von Gerhard Hanloser
  • 50 Jahre Putsch in Chile

    »Da wurde enorme Schlagkraft entwickelt«

    Berlin: Ausstellung rekonstruiert Chile-Solidaritätsbewegung in der DDR und in der BRD. Ein Gespräch mit dem Gestalter, Autor und Fotografen Sebastian Köpcke.
    Interview: Nico Popp
  • Law and Order in Berlin

    Autoritäres Hauruck

    »Sicherheitsgipfel« des Berliner Senats: Behörden werden gestärkt, der Zugang zu Grünflächen begrenzt.
    Von Karim Natour
  • Vertreibung

    Fluchtursache Krieg

    Westliche Kriege und ihre Folgen zwangen in den letzten Jahren Millionen, ihre Heimat zu verlassen. Viele davon flohen in die BRD.
    Von Philip Tassev
  • »Existenzminimum«

    Pfandflaschen statt Hartz V

    Mönchengladbach: Jobcenter verweigert psychisch krankem Mann wegen »fehlender Mitwirkung« seit mehr als acht Monaten Sozialleistungen. Lokaler Sozialverein hilft Marco A., der faktisch vom Flaschensammeln lebt.
    Von David Maiwald
  • Bundeshaushalt

    Mit Blümchen zum Mond

    Bundestagsdebatte zum Haushaltsentwurf Arbeit und Soziales: SPD wirbt für Aktienrente, CDU für Religion, AfD für noch mehr kranke Phantasie.
    Von Alexander Reich
  • Gewalt in Banlieues

    Polizei leugnet Fehlverhalten

    In Frankreich wurde ein Jugendlicher bei einer Verfolgungsjagd lebensgefährlich verletzt. Die Polizei spricht von einem Unfall, Innenminister Darmanin schickte provisorisch eine Einheit zur Aufstandsbekämpfung.
    Von Jörg Tiedjen
  • Antiatombewegung

    Kleinbauern gegen Atomklo

    In einem internatonalistischen Protestcamp in Frankreich versammeln sich Gewerkschafter und Landwirte.
    Von Luc Śkaille, Bure
  • V-Männer in Spanien

    Spione unter Linken

    In Spanien spionierten Polizisten mehrere Jahre lang verdeckt linke Bewegungen aus, was nicht legal ist. Das Innenministerium beruft sich jedoch auf ein altes Gesetz, das längst abgeschafft werden sollte.
    Von Carmela Negrete
  • Golfstaaten

    Druck auf Scheichs

    Die USA, Großbritannien und die EU haben eine Delegation in die Vereinigten Arabischen Emirate entsandt, um in Sachen Russland-Sanktionen nach dem Rechten zu sehen.
    Von Karin Leukefeld
  • Rassismus in den USA

    Rassistisches Strafrechtssystem

    USA: Nach mehr als vier Jahrzehnten des Kampfes gegen die ungerechtfertigte Verurteilung eines Schwarzen erfolgte diese Woche der Unschuldsbeweis. Ohne das Engagement einer NGO wäre der Fall nicht neu aufgerollt worden.
    Von Jürgen Heiser

Es hat keinen Sinn, von einem Vermittler unter dem Namen römischer Papst zu reden, wenn er eine für alle offensichtliche prorussische Position einnimmt.

Der ukrainische Präsidentenberater Michailo Podoljak erteilte am Freitag Friedensbemühungen des Papstes eine Absage
  • Energiepolitik

    LNG-Arbeiter im Streik

    Arbeitskampf beim US-Energiekonzern Chevron in Australien lässt weltweit Gaspreise steigen.
    Von Knut Mellenthin
  • Lufthansa und Rheinmetall

    Kranich macht in Bomben

    Lufthansa verkündet nächsten Rüstungsdeal und nimmt womöglich Abstand vom Einstieg bei ITA-Airways, auch wegen möglicher Wiedereinstellung von tausend Alitalia-Beschäftigten.
    Von Alex Favalli
  • »Grüne« Investitionen

    Greenwashing in Jakarta

    Indonesien plant klimapolitische Unbedenklichkeitszertifikate für bestimmte Kohlekraftwerke.
    Von Thomas Berger
  • Kunstgeschichte

    Entstehung eines Bildes

    Seit Donnerstag ist die Ausstellung »Das Wandbild der chilenischen Brigade ›Pablo Neruda‹ und seine Entstehung« in der Ladengalerie der jW in Berlin zu sehen.
  • Kino

    Im Ungewissen

    Der Film »Alaska« treibt ein gekonntes Katz-und-Maus-Spiel mit seinem Publikum.
    Von Ronald Kohl
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Kanzler gestürzt!

    Der Scholz muss beim Joggen über die Zukunft der SPD nachgedacht haben und ist dabei über eine Fünfprozenthürde gestolpert und »vornüber aufs Gesicht gefallen« (Büld).
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Theorie

    Einfach war es nicht

    Im Professorenzirkus: Morten Pauls »Suhrkamp Theorie – Eine Buchreihe im philosophischen Nachkrieg«.
    Von Gert Hecht
  • Herr und Hund

    Hodenentfernung: Ein kleiner Schnitt / Ist alle Entmannung, / Doch für die Seele ein großer Schritt / In Richtung Entspannung.
    Von Thomas Gsella
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Korea

    Staat an der Frontlinie

    Nordkorea: Wenn schon nicht international geachtet, will die Volksrepublik als selbsterklärte neunte Atommacht allein um des Überlebens willen auf Augenhöhe geächtet sein.
    Von Rainer Werning
  • Chronik

    Anno … 37. Woche

    1913: Sieg der Revisionisten in der SPD; 1933: Internationaler Untersuchungsausschuss zum Reichstagsbrand; 1938: Eskalation der »Sudetenkrise« durch die Nazis.
  • Freiheit für Julian Assange!

    Die anhaltende Inhaftierung von Assange steht in eklatantem Widerspruch zum universellen Grundrecht auf Meinungsfreiheit. Ein offener Brief.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Mär, Putin würde mit dem Ende des ›Getreideabkommens‹ den Hunger zur Waffe machen, wird nicht wahrer, je öfter man sie wiederholt. «
  • Klassengesellschaft

    Im Labyrinth

    Geflüchtet aus Afghanistan: Über den Versuch, in Deutschland heiraten zu dürfen.
    Von Eike Seidel
  • Literatur

    In Finsternis und Schatten

    Dort, wo niemand geht, geht der Mann. Auf der Straße, mitten auf der Fahrbahn. Er kommt zu einer Kreuzung, auf der die Autos so dicht beieinander stehen, dass er von einem zum anderen springen kann.
    Von David Blum
  • Was mit Melone

    »Du hast 827 ungelesene Nachrichten, Udo«, stellt Rossi amüsiert fest. Udo ist fasziniert. »Kann ich damit auch Nachrichten verschicken?« – »Na klar!«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!