Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. April 2024, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Wirtschaftskrise

    Billigstrom für Monopole

    Obwohl die Krise vorhersehbar war, hat die Politik lange nichts getan. Inzwischen ahnen immerhin die Berater des Wirtschaftsministers und die der Landesregierungen: Sie ist Realität.
    Von Klaus Fischer
  • Grenzen der Dominanz

    Die Ansicht, gemeinsam könne man den Gang der Dinge bestimmen, war einst durch das ökonomische Gewicht der sieben ehedem größten Industriestaaten gedeckt. Das ist vorbei.
    Von Jörg Kronauer
  • Kleiderbeauftragte des Tages: Bundeselternrat

    »Schülerinnen oder Schüler nach Hause schicken und verlangen, dass sie sich ordentlich anziehen«, fordert Garderobenbeauftragte Gotte. Für die Vorsitzende des Bundeselternrats ist die Kleidungsfrage der Hauptwiderspruch.
    Von Oliver Rast
  • Depleted Uranium

    Für ein völkerrechtliches Verbot von Uranmunition

    Exklusiv in junge Welt: Ute Rippel-Lau von der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW ruft die Bundesregierung auf, sich für die internationale Ächtung von Uranmunition einzusetzen.
    Von Ute Rippel-Lau, IPPNW
  • Rassismus und Polizei

    #Say Her Name

    Rassismus in den USA. Schwarze Frauen sind überdurchschnittlich oft Opfer von Polizeigewalt.
    Von Jürgen Heiser
  • Umwelt

    Blockade auf See

    Greenpeace protestierte am Donnerstag gegen den Bau einer sogenannten Anbindungspipeline für das Rügener Flüssigerdgasterminal.
  • Wahlkampf in Bayern

    Nicht schwerwiegend genug

    »Flugblattaffäre«: Zwischenausschuss tagt im Bayerischen Landtag. Freie Wähler profitieren laut Umfrage.
    Von Kristian Stemmler
  • Personalaustausch

    Gründlicher suchen

    Schönbohm-Entlassung: Bundesinnenministerin nennt Vorwürfe »Theaterdonner«.
    Von Nico Popp
  • Haushaltsdebatte im Bundestag

    Minister für Blendung

    Lauterbach redet von Steigerung der Lebenserwartung und spart bei Prävention. Fortlaufende Pandemiekosten verschweigt der Gesundheitshaushalt.
    Von Susanne Knütter
  • »Fortschrittskoalition«

    Volles Rohr gegen Bildung

    Ampel kürzt bei Kitas, Schulen und Unis und pumpt Unsummen ins Militär. Bündnis mobilisiert zu bundesweitem Aktionstag.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Gegen Krieg

    »Die Zeit für Militärstrategen ist jetzt vorbei«

    Friedenspolitik statt Waffenlieferungen: Aktionstag des Stuttgarter Bündnisses »Stoppt das Töten in der Ukraine«. Ein Gespräch mit der Theologin Margot Käßmann.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Konkurrenz zu BRICS

    Heusgen will G7 erweitern

    »Sicherheitskonferenz«-Chef: Südkorea und Australien aufnehmen, »Schlagkraft erhöhen«.
    Von Jörg Kronauer
  • Klimakatastrophe

    Land unter in Südosteuropa

    Sturmtief: Weite Teile Zentralgriechenlands sind weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten. Zahl und Situation der Vermissten sind weiterhin unklar.
    Von Mawuena Martens
  • Konflikt im Kaukasus

    Jerewan auf Westkurs

    Armenien warnt vor neuem Krieg mit Aserbaidschan. Ende des Jahres sind gemeinsame Manöver mit den USA geplant.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Österreich

    Nur Kurz im Kino

    Zwei neue Filme zum Aufstieg und Fall des Exbundeskanzlers. Der eine bereitet den Weg zurück an die Macht, der andere schreckt vor Kritik nicht zurück.
    Von Dieter Reinisch, Wien
  • Mexiko

    Wahlkampf beginnt

    Nach dem rechten Oppositionsbündnis hat nun auch die Regierungspartei eine Kandidatin für die Präsidentschaftswahlen nominiert. Der unterlegene Exaußenminister Ebrard spielt mit Spaltung.
    Von Volker Hermsdorf
  • Kolumbien

    Gefechte stören »totalen Frieden«

    Kämpfe zwischen der ELN-Guerilla und einer FARC-Splittergruppe bedrohen die Bevölkerung im Departemento Arauca. Die Regierung greift militärisch ein und fordert einen Waffenstillstand.
    Von Julieta Daza, Caracas

Als Kind auf den Spielplätzen Süd­afrikas regelmäßig von jugendlichen Schlägern verprügelt, musste Musk sich auch zu Hause gegen seinen gewalttätigen Vater behaupten und lernte so schon früh, sich allein auf sich selbst zu verlassen.

Die Verlagsgruppe Penguin Random House (Bertelsmann) bewarb am Donnerstag eine Biographie über Elon Musk, dessen reicher Vater unter anderem Besitzer einer Smaragdmine war
  • Chinesische Wirtschaft

    KPCh in der Lücke

    Westliche Sanktionen lassen China und Russland zusammenrücken: Von Pipelines, Geldströmen und einer Studie der kanadischen Notenbank.
    Von Alexander Reich
  • Einfuhrverbot für Meeresprodukte

    Konflikt auf nächster Ebene

    Tokio beschwert sich bei Welthandelsorganisation über chinesischen Imprtstopp. Japanische Medien spekulieren über Nützlichkeit des Eklats.
    Von Igor Kusar, Tokio
  • Zahlungsmittel

    Der Namenlose: 500-Euro-Schein

    Seit 2019 werden sie nicht mehr hergestellt. Den »Währungshütern« in Frankfurt am Main soll aufgefallen sein, dass sie für illegale Geschäfte und als Schwarzgeld genutzt werden.
    Von Marc Hieronimus
  • Ukraine-Krieg

    Zwischen zwei Gefahren

    Im Hauptfoyer der Humboldt-Universität zu Berlin ist bis zum 16. September die Wanderausstellung »Russische Kriegsverbrechen« zu sehen.
    Von Kai Köhler
  • Gedenken bewahren

    In Argentinien haben sich am Dienstag Hunderte Demonstrierende vor dem Parlamentspalast von Buenos Aires versammelt, um gegen eine revisionistische Gedenkveranstaltung zu protestieren.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Religiöser Fundamentalismus

    Arizona in Pforzheim

    Ableger: »Baptistengemeinde« verbreitet Hass und Hetze gegen Homosexuelle nach Vorbild von ultrakonservativem US-Netzwerk.
    Von Florian Osuch
  • Jin, Jiyan, Azadî

    Geschlechterapartheid im Iran

    Vor dem erstem Todestag Jina »Mahsa« Aminis, die nach der Inhaftierung durch die Sittenpolizei verstorben war, verschärft die Regierung das Vorgehen gegen Frauen mit neuen Vorschriften.
    Von Ina Sembdner
  • Football

    Große Erwartungen

    Am Freitag startet die neue Saison der National Football League (NFL). Erneut werden sich im Laufe der kommenden Spielzeit 32 Teams um den Einzug in den den Super Bowl streiten.
    Von Rouven Ahl
  • Beim Fananwalt

    Blechen für den Schubser

    Auch wenn nicht jeder Polizist unser »Freund und Helfer« ist, muss die Polizei doch da sein, um die Rechtsordnung zu wahren. Das bezweifelt kaum jemand, auch wenn die Umsetzung mitunter zu wünschen übrig lässt.
    Von René Lau