3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 3. Februar 2023, Nr. 29
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Krieg in der Ukraine

    Beschuss über den Dnipro

    Ukraine feiert Rückeroberung der Stadt Cherson. Russland zieht Truppen und Behörden in Richtung Krim zurück.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Schnappschüsse

    Finale im Fotowettbewerb

    Eine fünfköpfige Jury bewertete am Sonnabend in der Redaktion der jungen Welt die Einsendungen zum diesjährigen jW-Fotowettbewerb.
  • Westen täuscht vor

    Europa, dessen Eliten sich mehr denn je als Avantgarde des globalen Fortschritts fühlen, ist dort, wo künftig die Musik der Weltwirtschaft und der Weltpolitik spielt, bei einem mehrtägigen Gipfelreigen nicht präsent.
    Von Jörg Kronauer
  • COP 27

    Frage der Verantwortung

    Auf der UN-Klimakonferenz geht es auch darum, ob die Verursacher für die Schäden der Klimakrise aufkommen.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Klimaziele

    Weltmeister der Erneuerbaren

    Wind- und Solarenergie: In China geschieht erheblich mehr als hierzulande – aber noch nicht genug.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Justizunrecht

    Nicht endendes Unrecht

    Eine Richterin in Philadelphia hat Mumia Abu-Jamals jüngsten Vorstoß für die Wiederaufnahme seines Verfahrens abgelehnt.
    Von Dave Lindorff
  • Heißer Herbst

    Bedingte Radikalität

    Berlin: Großdemo für Umverteilung und Enteignung. NATO-Kritik war nicht erwünscht.
    Von Nick Brauns
  • Nach RWE-Deal zum Kohleausstieg

    Widerstand gegen den Abriss

    NRW: Rund 2.200 Protestierende fordern Erhalt des vom Tagebau bedrohten Weilers Lützerath.
    Von Kristian Stemmler
  • Energieversorgung

    Grüne Privatisierung

    Baden-Württember plant Teilverkauf von Höchstspannungsnetz. »Kritische Infrastruktur« verscherbeln in Ordnung – solange China nicht beteiligt ist.
    Von Bernd Müller
  • Bildungsungleicheit

    Keine Berufssicherheit

    Sachsen-Anhalt: DGB präsentiert Ausbildungsreport 2022. Unterschiede der Ausbildungsqualität bei Geschlechtern. Mehrheit leistet Überstunden. Schlechtere Übernahmechancen für Auszubildende.
    Von David Maiwald
  • Studentenproteste

    »Besetzung ist die weitere Stufe nach dem Streik«

    Studierende in mehreren deutschen Städten beteiligen sich an Initiative »End Fossil – Occupy!«. Ein Gespräch mit Anna Meier und Janik Pohl vom Presseteam der Duisburger Uni-Besetzung.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Blockkonfrontation

    USA loten »rote Linien« aus

    ASEAN- und G20-Gipfel: Biden will Stellung ausbauen, am Montag Treffen mit Xi.
    Von Jörg Kronauer
  • Brasilien nach Lulas Wahlsieg

    »Die extreme Rechte hat eine organische Macht«

    Brasilien: Bolsonarismus konnte Massen hinter sich bringen. Linke muss konservativen Diskurs ablegen. Ein Gespräch mit der Soziologin Maria Carlotto, aktiv in der Gruppe »Manifesto Petista«.
    Interview: Torge Löding, Sao Paulo
  • Militarismus

    Polen rüstet auf

    Im Schatten des Ukraine-Kriegs: Warschau kauft Rekordmenge an Militärgütern. Pläne teils deutlich älter.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Arbeitskampf oder Provokation?

    Brummifahrer im Ausstand

    Spanien: Unbefristeter Streik in der Speditionsbranche ab Montag. Große Verbände nicht beteiligt.
    Von Carmela Negrete
  • Politische Krise in Venezuela

    Sabotage aus Brüssel

    EU-Kommission verlängert Sanktionen gegen Caracas. Gespräche zwischen Regierung und Opposition in Frankreich.
    Von Volker Hermsdorf
  • Florierendes Geschäft

    Drogenumschlagplatz Türkei

    Opposition wirft Regierung Verwicklung in Rauschgifthandel vor. Land beliebter Stützpunkt krimineller Banden.
    Von Emre Şahin

Fridays For Future ist die größte, mächtigste und gefährlichste antisemitische Jugendorganisation seit 1945.

Julian Reichelt, ehemals Bild-Chefredakteur, am Sonntag per Twitter über eine Solidaritätserklärung der internationalen Sektion der Klimaschützer mit palästinensischen Opfern israelischer Besatzungspolitik
  • Arbeitskampf

    »Bedeutender Sieg«

    Liverpooler Hafenarbeiter erkämpfen bis zu 18prozentige Gehaltserhöhungen. Keine Einigung dagegen in Felixstowe.
    Von Dieter Reinisch
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    Energiepreise verdreifacht

    Griechenland: Inflation und hohe Erwerbslosigkeit verschärfen soziale Krise. Regierungschef Mitsotakis unter Druck.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Ballett

    Überall lieben und sterben

    Liegt’s am Krieg? Das Ballett »Romeo und Julia« hat Konjunktur auf den deutschen Bühnen.
    Von Gisela Sonnenburg
  • Popolitik

    Ein Traum

    Irgendwann, so geht einer meiner Lieblingsträume im späten Herbst 2022, wird den im Westen so geschätzten und gesetzten »Experten« dämmern, dass die von ihnen beherrschte »Weltöffentlichkeit« sich wandelt.
    Von Stefan Siegert
  • Kino

    Kleider machen Damen

    Klischees nonchalant überspielt: »Mrs. Harris und ein Kleid von Dior«.
    Von Marc Hairapetian
  • Nachruf

    Nur mal gucken

    Ronald »Ronny« Fritzsch ist tot. Szenen mit dem Exmitglied der »Bewegung 2. Juni« aus dem Jahr 1997.
    Von Oliver Rast
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geschichte der Ukraine

    Unter Trümmern

    Am Schluss nicht mehr Wissenschaft: Serhii Plokhy will in seiner Nationalgeschichte eine historische »Westorientierung« der Ukraine nachweisen.
    Von Georg Auernheimer
  • Geschichte der Arbeiterbewegung

    Brandts Notizzettel

    Neue Mitteilungen des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung.
    Von Horst Ollesch
  • Politische Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben der KPF-Mitteilungen, der Zeitschrift der Alfred-Klahr-Gesellschaft und der Zeitschrift Sozialismus.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Begriff ›Globalisierung‹ hat sich als ideologische und ökonomische Machete entpuppt, mit der alles aus dem Weg geräumt werden soll, was sich ihr als systemwiderständig in den Weg stellt. «