3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Februar 2023, Nr. 32
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 14.11.2022, Seite 14 / Feuilleton
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
4_F1_Thomas_Junker_unterwegs_Kiwis_Lagunen_Maori.jpg
Eine Maori beim Zubereiten von Ika Mata, der Lieblingsspeise auf den Cook Islands: »Thomas Juncker unterwegs«

Thomas Juncker unterwegs

Kiwis, Lagunen & Maoris

Die Cookinseln tragen noch immer den Namen, den ihnen der deutsch-baltische Admiral Adam Johann von Krusenstern verliehen hat (1770–1846). Der steht nach wie vor für den britischen Kolonialismus. Schöne Inselgruppen mit schönen Wochenmärkten und schönen Fischgerichten verdienen auch schöne Namen. D 2022.

MDR, 19.50 Uhr

Die Tricks mit …

Marken und Luxus

»Komm’, machste drei Streifen drauf und dann kommt aufs Preisschild noch Null vors Komma!« – »Aber Herr Dassler, die Botten sind doch eigentlich genau der gleiche Kram wie der von der Billigkonkurrenz, geht immer die Sohle ab!« NDR-Moderator Jo Hiller ist den Tricks mit Marken auf der Spur. Der Adidas-Konkurrent Nike zum Beispiel vernichtet einfach brandneue und ungetragene Retouren. Ist billiger. D 2022.

NDR, 21.00 Uhr

Blade

Evolutionärer Qualitätssprung: Blade (Wesley Snipes) kann – halb Mensch, halb Blutsauger – die Sonne ab. Biographisch verprellt von der vampirischen Unsympathentruppe geht der Daywalker runter ins Nachtleben und metzelt die Draculas nieder, vom Gollum-artigen Straßensuchti bis zum Hochadel. Blade kennt keine Klassen mehr, nur noch Ungeziefer. USA 1998.

Kabel eins, 22.35 Uhr

WM der Lügen

Wie die FIFA Katar schönredet

Unaufhaltbar kommt sie über uns: Die WM der fußballernden Kerle wird am 20. November vom Gastgeber mit einer Partie gegen Ecuador eröffnet werden. Weder wird es Putin schaffen, bis Al-Chaur vorzustoßen, um den Ausschluss des russischen Teams zu rächen, noch wird das Event aus milliardenfachem Selbstantrieb heraus wegboykottiert werden. Letzteres zeigte allein das breite Interesse an der Verkündung des Kaders, die Bundestrainer Hansi »Jogi Löw 2.0« Flick da vergangenen Donnerstag vornahm, wenige Tage nach der Premiere der ZDF-Doku »Geheimsache Katar«, in der WM-Botschafter Khalid Salman Schwulen einen »geistigen Schaden« attestierte. Verloren hat aber nur, wer vergisst, was der Kriminellenclan FIFA seit eh und je den Menschen und dem Sport antut. D 2022.

Das Erste, 22.50 Uhr

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo