Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Krieg in der Ukraine

    NATO spielt mit dem Feuer

    Moskau droht bei Aufnahme von Schweden und Finnland mit Atomwaffenstationierung in Kaliningrad. Russisches Flaggschiff gesunken. Bomben auf Kiew
    Von Reinhard Lauterbach
  • Pressefreiheit

    Angriffe auf junge Welt

    Gibt es in diesem Land noch Rechtsstaatlichkeit und bürgerliche Demokratie? Unbequeme Berichterstattung wird jedenfalls bekämpft. Deshalb: 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
    Von Verlag, Redaktion und Genossenschaft junge Welt
  • Weltkriegspakt

    Es zeichnet sich ab, dass der für Juni geplante NATO-Gipfel in Madrid eine lange geplante Neuordnung der Welt verkünden wird. Sie fußt auf der militärischen Einkreisung Chinas und Russlands.
    Von Arnold Schölzel
  • Selbstvermarkter des Tages: Elon Musk

    Ist Twitter für den Tesla-Chef nur ein sanitäres Spielzeug? Mitnichten. Ein Instrument der Selbstvermarktung, mit enormer Reichweite. Für den Meinungsmacher ein manipulierbarer Multiplikator.
    Von Oliver Rast
  • Angespannte Lage

    Bogotá auf Kriegskurs

    Kolumbiens Regierung wegen von Armee verübtem Massaker an Zivilisten in Bedrängnis. Getötete als Guerilleros ausgegeben.
    Von Frederic Schnatterer
  • Bewaffneter Konflikt

    »Es muss Druck ausgeübt werden«

    Kolumbiens »Wahrheitskommission« stellt Ende Juni Abschlussbericht vor. Ein Gespräch mit Lucía González.
    Von Interview: Frederic Schnatterer
  • Deutsch-sowjetische Verständigung

    Pakt zweier Parias

    Vor 100 Jahren schlossen Deutschland und Sowjetrussland in Rapallo einen Vertrag, der die Interessen beider Seiten gleichermaßen berücksichtigte.
    Von Stefan Bollinger
  • Ostermärsche

    Für den Frieden

    Die diesjährigen Ostermärsche für Frieden und Abrüstung haben begonnen.
  • Linkspartei in der Krise

    Kräfte gebündelt

    Linke-Landesvorstand und Springer-Blatt reiten gemeinsam Angriff gegen Berliner Linksjugend. Finanzielle Austrocknung geplant.
    Von Nico Popp
  • Union Busting

    Manager als Saboteure

    Aldi Süd NRW: Führungspersonal verhindert durch Tumult Wahl zum Vorstand für Betriebsratswahl. Arbeitsgericht soll Gremium nun einsetzen.
    Von Oliver Rast
  • Arbeitskampf

    Lautstark Luft machen

    Sachsen: Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst streiken für bessere Jobbedingungen
    Von Gudrun Giese
  • Kriegsdienstverweigerung

    »Nur sehr wenige erhalten den notwendigen Schutz«

    Ukraine-Krieg: Wer den Dienst an der Waffe verweigert, bekommt in der BRD nicht automatisch Asyl. Ein Gespräch mit Rudi Friedrich vom Kriegsdienstverweigerungsnetzwerk Connection e. V.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Vor der Entscheidung

    Weder Macron noch Le Pen

    Frankreich: Studierende protestieren gegen Duo bei Stichwahl fürs Präsidentenamt.
    Von Ina Sembdner
  • Nahostkonflikt

    Al-Aksa-Moschee gestürmt

    Angriff bei Morgengebet in Jerusalem durch israelische Einsatzkräfte. Dutzende Verletzte.
    Von Knut Mellenthin
  • Zündeln im Hinterhof

    Berlin bestimmt auf Balkan

    »Hoher Repräsentant« setzt Gesetz von bosnischer Teilrepublik aus. Russland kritisiert »unrechtmäßige« Entscheidung. Warnung vor Destabilisierung.
    Von Roland Zschächner
  • Brothers in Crime

    Ankara erhöht Spannungen

    Im Tiefflug über die ägäischen Inseln Chios und Samos: Türkische Kampfjets verletzen erneut griechischen Luftraum.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Krieg in der Ukraine

    Propaganda für den Westen

    Die Ukrainer interessieren sich eher wenig für in den Medien vermeldete angebliche Greueltaten russischer Soldaten. Kritik gegen Kiew zieht Inhaftierung nach sich.
    Von Dmitri Kowalewitsch, Kiew
  • Abschottungspolitik

    Aus Dover nach Ruanda

    Großbritannien verschärft Asylpolitik: Schutzsuchende werden künftig nach Afrika abgeschoben.
    Von Ina Sembdner

Man mag ihn nicht und dennoch: Dass nun auch Trump den russischen Vernichtungskrieg als Genozid bezeichnet, macht Biden den Rücken frei. Damit ist robusteres US-Engagement möglich. Gut für die Ukraine.

Marieluise Beck, bis 2017 Sprecherin für Osteuropapolitik der Grünen-Bundestagsfraktion, am Donnerstag bei Twitter
  • Präsidentschaftswahl

    Hickhack um Altersruhe

    Frankreich: Präsident Macron wirbt um linke Wähler und korrigiert »Rentenreform« – Kriegsetat steigt drastisch
    Von Hansgeorg Hermann
  • Literatur

    Angst, Wodka, Erbitterung

    Für die einen ein Prolog, für die anderen ein Epilog: Eine Relektüre von Michail Bulgakows Roman »Die weiße Garde«.
    Von Harald Projanski
  • Der Osterhase

    Zum Ostermorgen schmücket er / Das Abendland von alters her / Mit alten Eiern, die sind bunt / Und machen dumm und ungesund.
    Von Thomas Gsella
  • Ausstellung

    Sehen, was geschah

    Die afroamerikanische Künstlerin Carrie Mae Weems seziert im Württembergischen Kunstverein Stuttgart die Geschichte rassistischer Gewalt.
    Von Hannes Klug
  • Tagebuch in dieser großen Zeit

    Im Herbst werden die Schweinchen gezählt

    Ich lese, dass ein deutsches Flugzeug in Costa Rica beim Landeanflug in zwei Teile zerbrochen ist. Bitte?
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Bildreportage

    Lebendig und dauerhaft

    Leben im Altai: Eine lange Geschichte des Zusammenfindens verschiedener Völker und Kulturen im Einklang mit der Natur.
    Von Nadya Areshina
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Geschichte Afghanistans

    Im Stich gelassen

    Vor 30 Jahren endete mit dem Sturz Mohammed Nadschibullahs das volksdemokratische Experiment in Afghanistan endgültig.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Chronik

    Anno … 16. Woche

    1917: Jesuitengesetz aufgehoben; 1937: franquistische Staatspartei gegründet; 1947: DGB in britischer Zone gegründet; 1957: Anschlag auf jüdischen Friedhof; 1967: Obristen putschen; 1972: Polizeirazzia im Rauch-Haus
  • Keine Waffen an Kiew!

    Bundesarbeitsgemeinschaft Frieden in Partei Die Linke warnt vor Einsatz von Atomwaffen im Ukraine-Krieg
  • Friedensbewegung

    »Diese Kriege sind alle vergessen«

    Über die Geschichte und Zukunft der Ostermärsche in der BRD sowie das Umkippen von SPD und Grünen. Ein Gespräch mit dem Kriegsgegner und Linke-Politiker Willi van Ooyen.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Krieg und Klassenkampf

    Lenin und Sinowjew gaben 1915 ihre Broschüre »Sozialismus und Krieg« in deutscher und russischer Sprache in der Schweiz heraus. Ein Auszug.
  • Kämpfen für »uns«

    Das Umschreiben der Geschichte des Zweiten Weltkrieges zur Würdigung der OUN-»Helden« ist in Kiew Staatsdoktrin. Es wurde Zeit, dass sich die SZ hierzulande an die Spitze stellt und nicht mehr nach Massenmorden fragt.
    Von Arnold Schölzel
  • Spargeltonnato

    Ich hätte gerne in Ruhe aufgegessen, aber Roswitha ist in Eile. Mit einer Rolle Panzertape und dem Strafgesetzbuch marschiert sie zum Auto.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!