Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Angriff auf Grundrechte

    Laschet lahmlegen

    NRW: Erneut Protest gegen neues Versammlungsgesetz. Ministerpräsident und CDU-Kanzlerkandidat will Grundrechte einschränken.
    Von Bernhard Krebs
  • Vom Debakel zum Fiasko

    US-Präsident Biden hat am Freitag einen Luftangriff gegen ISIS-K durchführen lassen. Er hatte das nach dem Anschlag am Kabuler Flughafen vom Donnerstag angekündigt. Weitere Militäraktionen sollen folgen.
    Von Knut Mellenthin
  • Moralbomber des Tages: Annalena Baerbock

    Die Linke hat sich für rein gar nichts blank gemacht – bei dem »Evakuierungseinsatz« der Bundeswehr sind insgesamt sage und schreibe 100 (!) sogenannte Ortskräfte ausgeflogen worden.
    Von Sebastian Carlens
  • Wahlkampf von »Die Basis«

    Der Unvernunft verpflichtet

    Wahlen am 26. September 2021. Heute: »Die Basis«. Neugegründete Partei bietet Esoterikern und Rechten eine politische Heimat.
    Von Kristian Stemmler
  • Wahlkampf von »Die Basis«

    Mit »Querdenkern« auf der Straße

    Vertreter von »Die Basis« beteiligten sich an Protesten von Rechten gegen Coronamaßnahmen.
    Von Kristian Stemmler
  • Erinnerung

    Fahrt nach Falaise!

    Gewissenhafte Darstellungen der verbrecherischen Kriegs- und Besatzungspolitik Nazideutschlands in Normandie und Bretagne. Entdeckungen in französischen Museen.
    Von Sigurd Schulze
  • Arbeitskampf

    »Wir werden einfach für tot erklärt«

    München: Klimaaktivisten unterstützen Beschäftigte von Bosch-Werk bei Forderung nach veränderter Produktion. Ein Gespräch mit Ferhat Kirmizi.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Sommerfest der DKP Berlin

    Freizeit und Sozialismus

    Am Sonnabend ruhte der Klassenkampf für wenige Stunden. Auf dem Sommerfest der DKP Berlin genossen mehrere hundert Teilnehmer die Musik und folgten den Diskussionsrunden.
  • Gegen das Vergessen

    »Esther, wie hast du das geschafft?«

    Hamburg: Erinnerung an verstorbene Antifaschistin Bejarano, die mit unermüdlichem Einsatz und musikalischem Talent Menschen begeisterte.
    Von Felix Jota, Hamburg
  • Folgen des NATO-Kriegs

    Luftbrücke gefordert

    In mehreren deutschen Städten haben Menschen am Wochenende für die Aufnahme von Afghanen in die BRD demonstriert.
  • Boomende Branche

    Risse im Tarifgefüge

    Verhandlungen in Bauindustrie unterbrochen. Keine Annäherung bei Wegegeld und Ost-West-Angleichung. Gewerkschaft streikbereit.
    Von Bernd Müller
  • Prekäre Arbeit

    Armutsfalle Minijob

    Mehr als die Hälfte der etwa 2,3 Millionen geringfügig Beschäftigten zwischen 25 und 65 Jahren zahlt keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung und ist im Alter auf Grundsicherung angewiesen.
    Von Gudrun Giese
  • Friedensbewegung

    »Von Krieg und Töten liest man hier nichts«

    Bundeswehr-Werbung soll Minderjährige rekrutieren. Kampagne setzt Aufklärung dagegen. Ein Gespräch mit der Aktivistin Sarah Fontanarosa.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Kolonialkonflikt

    Israels Militär beschießt Gazastreifen

    Nach Zusammenstößen mit Palästinensern attackiert die Luftwaffe die Hamas. US-Präsident Joseph Biden sichert Tel Aviv seine Unterstützung zu.
  • Autonome Region Kurdistan

    Mehr als Familienfehde

    Machtkampf in PUK-Partei in Autonomieregion Kurdistan eskaliert – Lahur Talabani soll Land verlassen. Türkei und Barsani-Clan reiben sich Hände.
    Von Nick Brauns
  • Golf von Mexiko

    Sorge wegen Hurrikan

    Tropensturm »Ida« am Golf von Mexiko: USA unvorbereitet, keine Evakuierungen von Kliniken. Kuba hat Schäden weitgehend unter Kontrolle.
    Von Volker Hermsdorf
  • Ibiza in Österreich

    Käuflicher Vizekanzler

    Österreich: Gericht verurteilt Strache wegen Bestechlichkeit im ehemaligen Amt zu Bewährungsstrafe.
    Von Christian Bunke, Wien

Ein Idiot könnte sagen: »Man muss Bohnen kaufen.« Mein Lieber, wenn Du kein Gewehr kaufen willst, stör nicht diejenigen, die eins kaufen wollen.

Jair Bolsonaro, Brasiliens faschistischer Präsident, laut AFP-Meldung vom Sonntag über seine Forderung, jeder Brasilianer solle trotz anhaltender Inflation ein Gewehr kaufen
  • Finanzhilfen des Westens

    Washington zieht Bilanz

    Afghanistan, Myanmar und Venezuela von IWF-Zahlungen ausgeschlossen. BRD verweigert Weitergabe an wirtschaftlich schwächere Länder.
    Von Steffen Stierle
  • Finanzhilfe für Autoindustrie

    Subventionen für Klimakiller

    Abwrackprämien für Lkw fließen fast nur in neue Dieselmodelle. Kein Geld für Fahrzeuge mit Elektro-, Wasserstoff- oder Brennstoffzellenantrieb.
  • Literatur

    »Ich begann zu verwesen«

    Das Netz, das dich hält: Stefan Hornbach schildert in seinem Romandebüt das Ringen mit dem Krebs.
    Von Werner Jung
  • Reise durch die Dolomiten

    »Baraccas Erkennungszeichen auf dem Flugzeug war ein schwarzes Pferd, es wurde vom Sportwagenhersteller Ferrari als Markenzeichen übernommen.« »Ja, der Motorsport und der Krieg können gut miteinander«, sagte Herr Groll.
    Von Erwin Riess
  • Kino

    Eine Symphonie des Grauens

    Alles ist Verwaltung: Timo Großpietschs Dokumentarfilm »Land« über die vollautomatisierte Agrarindustrie.
    Von Hannes Klug
  • Urlaub

    Herzmuscheln gesucht

    Im Urlaub verhält man sich etwas anders als sonst. Man schläft aus. Man gönnt sich ein zweites Frühstücksei. Man wechselt die Handtücher öfter als daheim. Und man hat plötzlich Zeit. Das kann schnell zum Problem werden.
    Von Bernhard Spring
  • Nachschlag: Antikoloniales Werk

    Im »Codex Florentinus« haben unter der Leitung des Mönchs Bernardino de Sahagún Gelehrte der Azteken im 16. Jahrhundert alles aufgeschrieben, was sie wussten. Und das Grauen der Eroberung Amerikas festgehalten.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es ist ein Trick der Vollblutopportunistin Angela Merkel, sich mit besonders unsympathischen Figuren zu umgeben, neben denen sogar sie noch relativ gut aussieht.«

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!