75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 22. / 23. Januar 2022, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Korrespondent Groll

  • »Es hätte das österreichische Versailles werden sollen«
    17.01.2022

    Der Freiheit eine rechte Gasse

    Herr Groll und der Dozent forcierten die obere Donauinsel auf der Höhe des ausgedehnten Barockstifts von Klosterneuburg. »Es hätte das österreichische Versailles werden sollen«, bemerkte der Dozent.
    Von Erwin Riess
  • »Dass Sigi Wolf enge Beziehungen zur ÖVP pflegte und zu einem de...
    03.01.2022

    Die Sigi-Wolf-Saga

    Nicht die Ödnis der Wissenschaftsleugner beschäftige ihn, so der Dozent, sondern die in den letzten Tagen ruchbar gewordenen Steuer- und Korruptionstricks des europaweit bekannten Automobilmanagers Siegfried Wolf.
  • Aufstand des Mobs: Demonstration gegen Coronamaßnahmen in Wien (...
    20.12.2021

    Doppelherrschaft und Massenhysterie

    »Es hat den Anschein, als wäre es der FPÖ und den Nazis gelungen, den Protest zu vereinheitlichen«, sagte der Dozent. »Ein beträchtlicher Teil der österreichischen Bevölkerung torkelt in eine Massenhysterie hinein.«
    Von Erwin Riess
  • »Seinen wenige Tage alten Sohn könne er stundenlang anschauen, e...
    06.12.2021

    Doppelherrschaft in Klagenfurt

    »Heute ist ein Feiertag!« rief der Dozent, »Denken Sie nur: Kurz hat eben seinen Rückzug von allen …« »In meiner Gegenwart dulde ich kein Wort über dieses unglückliche Wesen«, sagte Groll scharf.
    Von Erwin Riess
  • Entwurmungsmittel für alle: Großdemonstration in Wien (14.11.202...
    22.11.2021

    Die Ehrenmänner von Graz

    Herr Groll und der Dozent waren im Wiener Stadtpark unterwegs. Ihr Ziel war das Nobelrestaurant »Steirereck«, das jahrelang unter den zehn besten Restaurants Europas gelistet war.
    Von Erwin Riess
  • »Er erinnere sich, einen Nachruf auf Sebastian Ruppe gelesen zu ...
    08.11.2021

    Warten auf einen Freund

    Herr Groll war mit dem Dozenten im Grazer Bahnhofsviertel unterwegs. Er wollte in einem Hotelcafé am Bahnhofsplatz einen Freund treffen.
    Von Erwin Riess
  • Was man auf Zypern so tut: »Man genießt Luft, Sonne und Meer, li...
    25.10.2021

    Goldene Pässe

    »Herrschaften mit Geld lassen es sich überall gutgehen«, meinte der Dozent. »Haben Sie von den ›Pandora Papers‹ gehört? Steuerschwindel in Milliardenhöhe! Und immer wieder dieselben Täter.«
    Von Erwin Riess
  • Man ringt um Fassung: Elke Kahr (KPÖ) spricht anlässlich ihres S...
    11.10.2021

    Selbstbesteuerung und Marxismus. Zum Grazer Wahlergebnis

    Der Dozent hatte Herrn Groll zu einer Zeitschriftenschau nach den Grazer Wahlen in ein Vorstadtwirtshaus gebeten. Er legte einen kleinen Stapel mit markierten Zeitungsseiten auf den Tisch.
    Von Erwin Riess
  • Eine Lektion über den fortgesetzten Kampf der Sozialdemokratie g...
    27.09.2021

    Inklusion Marke SPÖ

    »Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Krieg gegen das Pflegegeld seinen Ausgang wieder bei der Sozialdemokratie und ihrem Gewerkschaftsflügel nimmt?« fragte der Dozent und zückte seinen Notizblock.
    Von Erwin Riess
  • »Die sich in Bangladesch für Benetton zu Tode schuften« – Auch i...
    13.09.2021

    Treviso oder der Vater aller Dinge

    Auf ihrer Reise von der Lagune von Venedig in die Dolomiten machten Herr Groll und der Dozent Pause.
    Von Erwin Riess
  • »Nach dem dritten Glas Rotwein werden Sie kühn, nach dem fünften...
    30.08.2021

    Reise durch die Dolomiten

    »Baraccas Erkennungszeichen auf dem Flugzeug war ein schwarzes Pferd, es wurde vom Sportwagenhersteller Ferrari als Markenzeichen übernommen.« »Ja, der Motorsport und der Krieg können gut miteinander«, sagte Herr Groll.
    Von Erwin Riess
  • »Gemeinsam mit einem Wolfsberger Apotheker gründete der neue Prä...
    16.08.2021

    Von Pillendrehern und Pfennigfuchsern

    »Das Städtchen Wolfsberg in Unterkärnten wurde in den dreißiger Jahren als Hort radikaler Nazis bekannt; auch nach dem Krieg hat sich das nicht gebessert«, erzählte der Dozent seinem Freund Groll.
    Von Erwin Riess
  • »Wussten Sie, dass Max Reinhardt, der Gründer der Festspiele, na...
    02.08.2021

    In Salzburg nichts Neues

    Der Dozent und sein Freund Groll saßen auf einer Bank in Deutsch-Altenburg, das eine Autostunde stromabwärts von Wien am nördlichen Donauufer liegt.
    Von Erwin Riess
  • Auch Ludwig van Beethoven suchte einst gern das Donauufer auf
    19.07.2021

    Eine kleine Welt, in der die große Probe hält

    Der Dozent und Herr Groll trafen sich zu einer Tour d’Horizon bei Grolls Stammheurigen am nördlichen Donauufer. Es war jenes Gebiet, das auch Ludwig von Beethoven einst gern aufsuchte.
    Von Erwin Riess
  • Botten putzen nicht vergessen: Die Sowjets halten die Hütte saub...
    05.07.2021

    Späte Einsicht

    Eines Tages hörte Herr Groll von einem Freund eine seltsame Geschichte: Sechs Monate nach dem Kriegsende in Europa, im November 1945, besuchte eine sowjetische Fußballmannschaft England.
    Von Erwin Riess
  • »Man ist ja in Österreich – was neonazistische Provokationen anl...
    07.06.2021

    Hitler spricht in Mauthausen

    Der Dozent hatte Herrn Groll um eine dringende Aussprache gebeten. Der Ort sollte die Donau auf Höhe der Reichsbrücke sein, dort befinde sich das einstige Hauptquartier der Donaudampfschiffahrtsgesellschaft.
    Von Erwin Riess
  • Agnostischer Marxist: Rudolf Burger
    10.05.2021

    Rudolf Burger (1938–2021)

    Der Dozent traf Herrn Groll vor der Großtankstelle an der Brünner Straße. Man konnte hier zwischen Zapfsäulen, Waschstraßen und getunten BMWs junge Männer bei ihren Initiationsriten beobachten.
    Von Erwin Riess
  • Nicht die »Ever Given«, nicht die »Giurgiu IX«: Die havarierte »...
    26.04.2021

    Warten auf die »Ever Given«

    »Meine Informanten berichten, dass die ›Ever Given‹ vorgestern den Bosporus passiert hat, und in Kanalfragen sind meine Informanten eine Instanz«, sagte Herr Groll.
    Von Erwin Riess
  • »Die Politik tut so, als würde sie die Ausbreitung des Virus bek...
    12.04.2021

    Der Dozent und die Staatsoperette

    »Glauben Sie, dass Sie auch diesen Sommer mit dem Fahrrad ins benachbarte Ausland fahren können? Auf eine Bierkur nach Brünn oder in die Slowakei, um originalen Liptauer zu genießen?« fragte Groll seinen Freund.
    Von Erwin Riess
  • Das Monopolkapital floriert: Schild der Firma Glencore im Schwei...
    29.03.2021

    Rohe Stoffe, rauhe Methoden

    Der Dozent stand mit Freund Groll hinter dem Zaun einer Industrieanlage in Klagenfurt. »Sehen Sie die mannshohe Pyramide aus silbrig-grauen Barren? Das ist Zink«, sagte Herr Groll.
    Von Erwin Riess