1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Grüne Kanzlerkandidatin

    Grüne zu allem bereit

    Kovorsitzende Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin nominiert: Sie hat sich mit Engagement für Aufrüstung und mit Russland-Hetze qualifiziert.
    Von Arnold Schölzel
  • Aufklären statt verklären!

    Dieser Krieg muss schonungslos im Parlament aufgearbeitet und Kriegsverbrechen der NATO müssen strafrechtlich in einem internationalen Afghanistan-Tribunal verfolgt werden
    Von Heike Hänsel
  • US-japanisches Bündnis

    Kurs auf Krieg

    Washington bindet Tokio als Hauptverbündeten in Asien eng an sich. Auch Biden-Administration setzt gegen China auf Japan.
    Von Jörg Kronauer
  • Lebensbedrohliche Migrationspolitik

    »Offenbar will niemand dazu Stellung nehmen«

    Seit Jahresbeginn gab es mehrere Suizide von Geflüchteten in Berlin und Brandenburg. Der Druck auf Flüchtlinge in der BRD steigt durch die Isolation wegen Corona. Ein Gespräch mit Nora Brezger vom Flüchtlingsrat Berlin.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Neues Infektionsschutzgesetz

    Betriebe außen vor

    Novelle des Infektionsschutzgesetzes soll in abgeschwächter Form verabschiedet werden. Unternehmen kommen weitestgehend mit Appellen davon.
    Von Kristian Stemmler
  • Entscheidung gegen Hotelbau

    Bürgerentscheid stoppt Bauprojekt

    Fehmarn: Hotelneubau am Strand verhindert. Investoren planen für Massentourismus
    Von Volker Hermsdorf, Fehmarn
  • Arbeitskonflikt

    Protestwind vor Werkstor

    Continental: Belegschaft und IG Metall kämpfen um Werkserhalt beim Autozulieferer im hessischen Karben – der will am Demontageplan festhalten.
    Von Oliver Rast
  • Bildung in Coronazeiten

    Versagtes Lernen

    Unterlassene Hilfeleistung ist eine Domäne von Anja Karliczek (CDU). die Bildungsministerin lässt sich mit einem coronabedingten Hilfspaket für Schüler mehr als Zeit.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kubanische Revolution

    Der Kampf geht weiter!

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Kubas (PCC) hat Präsident Miguel Díaz-Canel zu seinem ersten Sekretär gewählt. Er übernimmt den Posten vom 89jährigen Raúl Castro.
  • Südafrika

    Großbrand in Kapstadt

    In Südafrikas Hauptstadt Kapstadt hat ein seit dem Wochenende wütender Großbrand schwere Schäden verursacht.
  • Illegale Siedlungspolitik

    Straftaten nicht verfolgt

    Wiederholt Angriffe gegen Palästinenser in Westbank. Israel treibt völkerrechtswidrigen Ausbau seiner Siedlungen voran
    Von Gerrit Hoekman
  • Neoliberalisierung der Universität

    Polizei auf dem Campus

    Griechische und türkische Studierende kämpfen gemeinsam für Demokratie und Gerechtigkeit an Hochschulen.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • Schlechter Gesundheitszustand

    Showdown um Nawalny

    Russland: Oppositioneller in Gefängniskrankenhaus verlegt. USA und EU drohen mit »Gegenmaßnahmen« im Falle seines Todes.
    Von Reinhard Lauterbach
  • OPCW tagt

    Syrien auf der Agenda

    OPCW-Staatenkonferenz in Den Haag berät auch über angebliche Kriegsverbrechen von Duma.
    Von Karin Leukefeld

Bei der Rigaer Straße, muss man sagen, geht es ganz klar um Gangster.

Berlins Innensenator ­Andreas Geisel (SPD) in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit Springers Welt über die Bewohnerinnen und Bewohner des autonom verwalteten Hausprojektes in der Rigaer Straße im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
  • 30 Jahre zweitklassig

    Neuer Anlauf im Osten

    Metaller wollen Arbeitsbedingungen endlich denen im Westen gleichstellen. Kapitalseite weiter unnachgiebig.
    Von Bernd Müller
  • Lesen

    In letzter Zeit sind mir immer wieder Leute begegnet, die sich quasi entschuldigten, dass sie so selten zum Lesen kommen. Sie halten sich alle für nicht »belesen« genug.
    Von Helmut Höge
  • Pop

    Tanzen, aber wo?

    Zu schade für Wohnzimmer: Remixe von Caribous Album »Suddenly«.
    Von René Hamann
  • Wundertüte

    Als letztes Jahr der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und seine CDU eine Erhöhung der Rundfunkgebühren verhinderten, war einer der Gründe, dass der Osten im öffentlich-rechtlichen Mediengefüge unterrepräsentiert sei.
    Von Rafik Will
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Wirtschaftsunion

    Niedriglohnsektor Europa

    EU-Parlament befasst sich mit Vorschlag für Mindestlohnrichtlinie. 25 Millionen Menschen bekämen erstmals ordentliches Entgelt.
    Von Steffen Stierle
  • Konzernmacht

    Ausgespäht im Wohnzimmer

    Im Homeoffice werden 13 Prozent der Werktätigen in den Niederlanden von den Unternehmern illegal mit Spähsoftware überwacht. Das hat eine Untersuchung der niederländischen christlichen Gewerkschaft CNV ergeben.
    Von Gerrit Hoekman
  • Tod nach Polizeikontrolle

    Lückenlose Aufklärung über Todesfall nach Polizeikontrolle in Delmenhorst gefordert. Außerdem: Gewerkschaften, Mietervereine und Aktivisten werben um Unterstützung für »Deutsche Wohnen & Co. enteignen«.
  • Fußball

    »Der letzte Nagel im Sarg«

    Machtkampf im Fußball: UEFA beschließt Champions-League-Reform. Europäische Topklubs wollen »Super League« gründen.
    Von Peter Merg
  • Sportvereine in der Pandemie

    »Wir verlieren Teile eines kompletten Jahrgangs«

    Wegen der Pandemieeinschränkungen sind die Mitgliederzahlen in Breitensportvereinen so rückläufig wie nie. Ein Gespräch mit Andreas Silbersack, Vizepräsident beim Deutschen Olympischen Sportbund.
    Interview: Andreas Müller
  • Eine strategische Vision

    Super League also. Zwölf Superreiche, sechs englische sowie jeweils drei spanische und italienische Vereine, haben am Wochenende eine neue Klasse ausgerufen.
    Von Marek Lantz