Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.04.2021, Seite 2 / Inland

Ministerin zieht erste Bilanz von Afghanistan-Einsatz

Berlin. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zog am Montag eine erste Bilanz des Bundeswehr-Einsatzes in Afghanistan. Dieser habe erreicht, »dass über 20 Jahre hinweg Afghanistan kein sicherer Hafen für internationalen Terrorismus war«, behauptete die Ministerin gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. »Das war ja das Hauptziel nach 9/11«, ergänzte Kramp-Karrenbauer mit Blick auf die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA. Die Bundeswehr soll schon bis Mitte August das Land am Hindukusch verlassen. Die BRD stellt mit 1.100 Soldaten nach den USA das zweitgrößte Kontingent der NATO-Kriegs­allianz. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland