Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Januar 2021, Nr. 13
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • EU-Grenzregime

    Interniert und entrechtet

    Geflüchtete aus dem abgebrannten griechischen Lager Moria werden erneut zwangseingewiesen. Hilfe und Informationen bleiben ihnen verwehrt, die EU redet lieber.
    Von Ina Sembdner
  • Stete Selbstherrlichkeit

    So geht Ermächtigungsjustiz: Es soll gegen Russland gehen, also muss es jemanden treffen, der mit Russland verbunden ist. Der Rest findet sich.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Thüringer Heimatschutz des Tages: DPolG

    Die DPolG hat sich eine Nische als Standesvertreter deutscher Wutbeamter geschaffen. Wäre sie eine Partei, sie säße ganz rechts im Bundestag; vielleicht müsste am Reichstagsgebäude sogar noch angebaut werden.
    Von Sebastian Carlens
  • Ungarn

    Stich ins Wespennest

    Ungarn: Regierung treibt Umstrukturierung der Hochschullandschaft voran. Theater- und Filmuni in Budapest leistet Widerstand.
    Von Matthias István Köhler
  • Ungarn

    Exorzismus in Budapest

    Die ungarische Regierungspresse auf die Proteste an der Film- und Theateruniversität in Budapest. Einen Schuldigen haben sie bereits ausgemacht: Es sind die dunklen Kräfte der Vergangenheit
    Von Matthias István Köhler
  • Klassengesellschaft BRD

    Geschenke und Brosamen

    Politik zugunsten der Kapitalisten. Die Klassenkämpfe in Deutschland während der Coronakrise (Teil II und Schluss)
    Von Thomas Sablowski
  • Verleihung der »Big Brother Awards«

    »Wir müssen höllisch aufpassen«

    Datenschutz steht in Zeiten der Coronapandemie nicht hoch im Kurs. Digitalisierung bringt neue Gefahren mit sich. Ein Gespräch mit Rolf Gössner.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Coronapandemie in der BRD

    Mehr Coronafälle in BRD

    Laut RKI meiste Neuinfektionen seit April. Reiche Staaten sichern sich Impfstoff.
  • Rechte in Uniform

    Ringen um Konsequenzen

    NRW: Neonazis bei Polizei Thema im Landtag. Linke fordert Aufklärung von Skandalen und Übergriffen der vergangenen Jahre.
    Von Markus Bernhardt
  • Umverteilung

    Ungebetener Besuch

    Wer zahlt für die Coronakrise? Das Bündnis »Wer hat, der gibt« will Reiche zur Kasse bitten.
    Von Kristian Stemmler, Hamburg
  • Prekäre Arbeit

    Arbeitsrechtsreform auf Eis gelegt

    Die Pläne der großen Koalition, die exzessive Nutzung sachgrundloser Befristungen einzudämmen, stehen auf der Kippe. Arbeitsministerium redet sich mit Corona raus.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Krise bei Airlines

    Lufthansa wird filetiert

    Konzernchef kündigt weitere Kürzungen an. Piloten kritisieren falsche Strategie.
    Von Bernd Müller
  • Beziehungen zwischen Kiew und Minsk

    Rapide Abkühlung

    Beziehungen zwischen Belarus und Ukraine angespannt. Kiew schließt sich westlicher Linie gegenüber Minsk an.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Indien

    Kriminalisierung von Aktivisten

    Indien: Mehrere Kritiker der hindu-nationalistischen Regierungspolitik festgenommen
    Von Silva Lieberherr und Aditi Dixit, Mumbai
  • Venezuela

    Schwere Geschütze

    UN-Bericht fordert Untersuchung gegen Venezuelas Regierung in Den Haag. Caracas weist Vorwürfe zurück.
    Von Frederic Schnatterer
  • Brasilien

    Bolsonaro rüstet auf

    Brasilien: Regierung will Militäretat erhöhen. Streit über Bau von Atom-U-Boot
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro

Wir können ja nicht einfach in die Handys reingucken. Das ist ja Privatsphäre, das geht auf keinen Fall.

Herbert Reul (CDU), Innenminister in Nordrhein-Westfalen, erklärte am Mittwoch abend im ZDF-»Heute-Journal«, weshalb Neonazichatgruppen von Polizistinnen und Polizisten nur schwer aufzudecken seien.
  • Frankreich

    Umbruch gefordert

    In mehreren französischen Städten fanden am Donnerstag Proteste und Streiks statt. Allein in Paris (Foto) demonstrierten laut Organisatoren mehr als 10.000 Menschen.
  • Klimawende

    Zahlen sollen andere

    Die Klimaziele Ursula von der Leyens sind dem BDI viel zu teuer.
    Von Nina Simone
  • Entlassungen

    Bei Opel droht neuer Stellenabbau

    Bei Opel herrscht wieder einmal Unruhe. Seit Tagen wurde darüber spekuliert, dass bis Ende nächsten Jahres 2.100 Beschäftige ihren Arbeitsplatz verlieren könnten.
  • Revolutionäre Ethik

    Moral der Mollis

    Von Terrorismus bis Cancel Culture: Was schiebt die NZZ Georg Lukács eigentlich nicht in die Schuhe?
    Von Rüdiger Dannemann
  • Pop

    Black Gold

    Amphetamine und Schlafmittel: Vor 50 Jahren starb Jimi Hendrix
    Von Frank Schäfer
  • Wieder Feuer in Beirut

    Nach stundenlangem Kampf gegen die Flammen konnten Einsatzkräfte in Beirut einen neuen Großbrand löschen, der nur fünf Wochen nach der verheerenden Brandkatastrophe am Hafen der libanesischen Hauptstadt ausgebrochen war
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Frauenfilmfestival IFFF

    Zerplatzte Illusionen

    Abwicklung der DDR als Schwerpunktthema bei Frauenfilmfestival IFFF in Köln und Dortmund: »Blühende Landschaften« gründlich entzaubert.
    Von Gitta Düperthal
  • Queere Filmschaffende

    »Das muss kein Widerspruch sein«

    Feministische Botschaften sind auch in »Wohlfühlwerken« für queere Menschen möglich. Ein Gespräch mit Chet Pancake.
    Von Interview: Gitta Düperthal
  • Beim Fananwalt

    Der DFB auf Irrwegen

    Der DFB will sich aus der Finanzierung von Fanprojekten unterhalb der 3. Liga zurückziehen. Eine Entscheidung zu Lasten der Schwächsten: Gerade die Fußballjugend braucht die Projekte.
    Von René Lau