Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 18.09.2020, Seite 2 / Kapital & Arbeit
Frankreich

Umbruch gefordert

RTX7W3W3.jpg

In mehreren französischen Städten fanden am Donnerstag Proteste und Streiks statt. Allein in Paris (Foto) demonstrierten laut Organisatoren mehr als 10.000 Menschen. Gewerkschaften hatten dazu aufgerufen, sich gegen die Sozialkürzungen der Regierung zu wehren. Diese will mit einem 100 Milliarden Euro schweren Konjunkturpaket den Konzernen durch die Coronakrise helfen. Für die Beschäftigten hat sie nichts übrig. Philippe Martinez, der Generalsekretär der CGT, sagte: »Unsere Forderung, Subventionen für Konzerne an Bedingungen zu knüpfen, ist legitimer denn je«. (jW)

Unverzichtbar!

»Besonders in der Schule lernt man wenig über die tatsächlichen historischen und aktuellen Zusammenhänge, umso wichtiger ist die junge Welt mit ihrem Beitrag zur Aufklärung.« – Saskia Bär, Studentin

Eine prinzipienfeste, radikal kritische Tageszeitung ist durch nichts zu ersetzen für all diejenigen, die dem real existierenden Kapitalismus und Faschisten etwas entgegensetzen wollen.

Diese Zeit braucht eine starke linke Stimme!

Mehr aus: Kapital & Arbeit