Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Rechte Netzwerke

    Alles nur Problemfälle

    Gewaltbereite Faschisten tummeln sich nicht nur im Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr. Neue Belege für Netzwerke von Behörden und extrem Rechten.
    Von Marc Bebenroth und Arnold Schölzel
  • Bürgerlicher Rigorismus

    Das Programm, mit dem Esken und Walter-Borjans angetreten sind, kann, wenn die beiden nicht sofort wieder weggeputscht oder vom Apparat diszipliniert werden, zum Ende der Regierung führen.
    Von Nico Popp
  • Unschuldslamm des Tages: Siemens

    Des Deutschen liebster Konzern hat 70 Millionen Euro Schmiergelder bezahlt, um den griechischen Staat mit überhöhten Preisen um zwei Milliarden Euro zu filzen.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Offensive gegen Tripolis

    Patt in Libyen

    Kaum Bewegung an der Frontlinie zwischen Warlord und Regierung in Tripolis. Verstärkter Einsatz von Drohnen.
    Von Knut Mellenthin
  • Internationale Einmischung

    Vorwürfe an Russland

    Unklares Verhältnis Moskaus zu libyschen Kriegsparteien. USA agitieren gegen Einfluss des Kremls
    Von Knut Mellenthin
  • Deutscher Imperialismus

    Imperialistische Großraumwirtschaft

    Eine gegen die imperialistische Herrschaft gerichtete oppositionelle Strategie wird kaum umhin kommen, sich das Werk von Reinhard Opitz anzueignen. Zum Dokumentenband »Europastrategien des deutschen Kapitals«.
    Von Jürgen Lloyd
  • Neues SPD-Spitzenduo

    Klare Absagen an Nachverhandlungen

    Infolge der Wahl von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zum neuen SPD-Spitzenduo lehnen Teile der Partei sowie CDU/CSU etwaige Änderungen am Koalitionsvertrag kategorisch ab.
    Von Kristian Stemmler
  • Politische Kunstaktion

    Nie wieder

    Vor dem Reichstagsgebäude in Berlin hat das Künstlerkollektiv »Zentrum für politische Schönheit« (ZPS) eine »Gedenkstätte« für Opfer der Massenmorde der Nazis errichtet.
  • Geschichtspolitik

    Maler statt Thälmann

    AfD setzt sich in Heidenau bei Dresden mit Antrag auf Straßenumbenennung vorerst durch. Bürger begehren dagegen auf.
    Von Steffen Klein
  • Linke in der Linkspartei

    Traurige Bilanz

    Gegen die »linken« Geostrategen: Bundeskonferenz der Kommunistischen Plattform in Berlin.
    Von Nico Popp
  • Arbeitskampf

    Zwingendes Argument

    Verdi droht mit Streik an Mainzer Uniklinikum: Mehr als die Hälfte der Betten stillgelegt. Unternehmer lenken ein. Tarifverhandlungen fortgesetzt.
    Von Daniel Behruzi
  • ALG II

    Beim Tricksen ertappt

    Hartz-IV-Sanktionen: Bundesregierung wollte offenbar gezielt Urteil aus Karlsruhe aushebeln.
    Von Susan Bonath
  • »Madrid Central«

    »Die effektivste ›grüne Zone‹ in Europa«

    Während UN-Klimakonferenz in Madrid begonnen hat, bekämpfen Rechte in der Stadtregierung konkreten Umweltschutz. Ein Gespräch mit Ramón Linaza.
    Interview: Carmela Negrete
  • Türkische Militärinvasion in Syrien

    Ankara baut Mauer

    Türkei betreibt Annexion syrischen Territoriums. Russland und Kurden einigen sich auf Truppenstationierung.
    Von Nick Brauns
  • PiS-Postenpolitik

    Gehen oder »gegangen werden«

    Polens Regierungspartei wird selbstgewählten Rechnungshofchef nicht los. Opposition lässt PiS schmoren.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Namibia

    Dämpfer für die SWAPO

    Namibias Regierungspartei gewinnt Wahlen, muss aber schwere Verluste hinnehmen
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Regierungsbildung Spanien

    Ringen um Regierung

    Koalitionsbemühungen in Spanien hängen an katalanischen Unabhängigkeitsparteien. Die fordern neues Referendum.
    Von Carmela Negrete, Madrid

Wer Klimaschutz will, muss auch mit dafür sorgen, dass wir keine Kriege bekommen.

Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchner »Sicherheitskonferenz«, laut dpa-Meldung von Montag
  • Reichtum

    Auf Papas Goldesel

    Superreiche zahlen wenig bis gar keine Erbschaftssteuern. Ökonomen fordern höhere Mindestsätze, um Bildung zu finanzieren.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Autoindustrie

    Spare, spare, Stelle streiche

    Daimler kürzt 10.000 Arbeitsplätze. Neuem Vorstandschef reicht das nicht aus.
    Von Efthymis Angeloudis
  • Theater

    Freaks mit Fuchsfell

    Etwas Horror, etwas Sozialkritik: Anne-Cécile Vandalems Inszenierung »Die Anderen« passt perfekt an die Berliner Schaubühne.
    Von Jakob Hayner
  • Ana & Bela

    Im Januar 1978 wurden auf dem Westberliner Tunix-Kongress (gegen die Gleichschaltung der »drei Gewalten« im »Deutschen Herbst«) Pläne zur Gründung einer linken Tageszeitung (die spätere Taz) vorgestellt.
    Von Helmut Höge
  • Musik

    Spaceship über Lesbos

    Zurück auf dem Highway to Hellas: Das neue Album von The Grexits.
    Von Christos Davidopoulos und Franz Dobler
  • Kino

    Nicht ohne meine Pillen

    Esoterisch verblasen: Mariko Minoguchis Filmdebüt »Mein Ende. Dein Anfang«.
    Von Maximilian Schäffer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

Kurz notiert

  • CGT, NGG, RLS

    Kampf gegen Weltkonzern

    Internationale Konferenz in Paris: Gewerkschafter und Aktivisten verständigen sich über weltweite Strategie gegen Coca-Cola-Company
    Von Susanne Knütter
  • Legalisierung von Marihuana

    Zwangsläufig Dealer

    US-amerikanische Lebensmittelgewerkschaft fordert bessere Löhne und Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten in der Cannabisindustrie.
    Von Gerrit Hoekman
  • Die Mannschaft lebt

    Schlusslicht Carl Zeiss Jena kann doch noch gewinnen. Es war der erst zweite Sieg der Saison, dazu noch auswärts bei Bayern München. Bei der zweiten Garnitur selbstverständlich, der drittligatauglichen.
    Von Gabriele Damtew