Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Drogeriekette

    Knast statt Schlossallee

    Schlecker-Erben müssen ins Gefängnis. Bewährungsstrafe für Firmenpatriarchen
    Von Christina Müller
  • Eigentum verpflichtet

    Wer, wie Siemens, trotz sprudelnder Gewinne Massenentlassungen durchziehen und ganze Standorte schließen will, handelt ohne Not gegen das Allgemeinwohl und verstößt damit gegen das Grundgesetz.
    Von Gastkommentar von Alexander Ulrich
  • Jemen-Krieg

    Riad auf Kriegskurs

    Saudi-Arabien schließt die Reihen seiner sunnitischen Verbündeten gegen Iran. Kooperation mit Israel wahrscheinlich
    Von Knut Mellenthin
  • Jemen-Krieg

    Zerstörtes Land

    Saudi-Arabien blockiert noch immer den Zugang von Hilfslieferungen nach Jemen
    Von Knut Mellenthin
  • Rassismus

    Verordneter Täterschutz

    Wurde Oury Jalloh von Dessauer Polizisten angezündet? Alles spricht dafür, doch die Behörden mauern
    Von Susan Bonath
  • Bildungspolitik

    »Man hat die Datenlage nicht richtig studiert«

    Lehrermangel tritt nicht plötzlich auf, auch wenn Politiker dies gerne behaupten. Wenig lässt sich so genau absehen wie Schülerzahlen. Gespräch mit Gerd Bosbach
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Überwachung

    Für Freiheitsrechte

    Am Berliner Bahnhof Südkreuz haben am Montag nachmittag Datenschützer gegen das dort laufende Pilotprojekt zur Gesichtserkennung mittels moderner Überwachungskameras protestiert.
  • Terroranschlag

    Warnhinweise weggefiltert

    Die Serie angeblicher Ermittlungspannen im Fall Anis Amri nimmt kein Ende. Der Islamist hatte nicht nur mehrere Identitäten genutzt, sondern auch auf Handyfotos mit Waffen posiert. Polizeiliche Auswerter übersahen sie.
  • G-20-Prozess

    Frei nach vier Monaten Haft

    Hamburg: G-20-Gegner Fabio V. konnte Gericht nach Prozesstermin verlassen. Er muss 10.000 Euro Kaution hinterlegen und weitere Auflagen erfüllen
    Von Kristian Stemmler
  • Monopole

    Tür auf bei Tata Steel

    Gewerkschaft und Thyssen-Krupp-Chefs einigen sich auf Gutachten im Fusionsprozess mit indischem Konkurrenten Tata Steel. Werksbesichtigungen vereinbart
    Von Simon Zeise
  • Polen

    PiS schwingt Abrissbirne

    Politiker der polnischen Regierungspartei machen Stimmung gegen den Warschauer Kulturpalast
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Pakistan

    Justizminister als Bauernopfer

    Verkehrsblockade von Islamisten in Pakistan nach Einigung mit Regierung aufgehoben. Richter wirft Armee Verfassungsbruch vor
    Von Thomas Berger
  • Honduras

    Nasralla siegt in Honduras

    Opposititionsbündnis gewinnt bei Präsidentschaftswahl knapp gegen rechte Regierungspartei. Warnung vor erneutem Wahlbetrug
    Von Volker Hermsdorf
  • EU/Nordafrika

    Falsche Prioritäten

    Internes Arbeitspapier der EU zum Umgang mit Migranten und Flüchtlingen aus Nordafrika zeigt: Von Umdenken kann keine Rede sein
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo

Man könnte von einer erinnerungskulturellen Bad Bank sprechen.

Der Historiker Marcus Böick am Montag in Bochum bei der Vorstellung einer von ihm mit verfassten Studie über den Platz der sogenannten Treuhandanstalt im Bewusstsein der Ostdeutschen. Die Behörde privatisierte ab 1990 rund 8.000 DDR-Betriebe, die meisten der darin beschäftigten vier Millionen Menschen verloren ihren Job
  • Sozialabbau

    Blauer Brief mit Folgen

    Renten in Gefahr? EU-Kommission schickte Belgien Abmahnung und verlangt strikte »Haushaltsdisziplin«. Die Regierungskoalition streitet darüber, wo gekürzt werden soll
    Von Klaas Brinkhof
  • Profit statt Jobs

    Unilever auf Renditejagd

    Nach Versprechen des Vorstands an die eigenen Aktionäre höheren Profit zu erzielen: Gewerkschaft NGG fürchtet Verkauf der Margarineproduktion
  • Literatur

    Im Abgrund

    Anita Nairs Krimi »Gewaltkette« handelt von den Rechtlosen der indischen Gesellschaft
    Von Elfriede Müller
  • Protestlieder

    »Wir wollen dazu was sagen!«

    Heute gibt es in Berlin einen Abend mit den linken Liedern von Gerd Semmer. Sandra Grether: »Wir wollen zeigen, dass es im Jahrzehnt der rebellischen Frauen an der Zeit ist, männliche Protesttraditionen zu übernehmen.«
    Von Christof Meueler
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • DGB-Frauenfachtagung

    Debatte ohne Konsequenzen

    DGB-Frauenfachtagung macht deutlich: Über Lohnunterschiede und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird viel geredet. Doch fast nichts tut sich
    Von Johannes Supe
  • EU macht sich mitschuldig

    Flüchtlingsrat Hamburg: EU verfolgt im Rahmen ihrer Migrationspolitik und ihres »Marshallplans für Afrika« die Unterbindung jeglicher Migrations- und Fluchtbewegungen Richtung Europa
  • Fußball

    »Science Fiction«

    Sampdoria Genua ist die große Überraschung der aktuellen Serie-A-Saison
    Von Rouven Ahl
  • Vollgasfußball

    »Anfangs habe ich gedacht, wir bekommen eine Klatsche«, gestand Hansa-Trainer Pavel Dotchev nach dem Abpfiff, der Glückseligkeit nahe
    Von Marek Lantz