Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2024, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Zeitenwende

    Killer auf Jungfernflug

    Jungfernflug der »German Heron TP« über Schleswig-Holstein. Union fordert »Aufbau einer Drohnenarmee«.
    Von Jakob Reimann
  • Lieferbranche

    Abgewickelt mit Faktor 0,65

    Zu Mittwoch wollte Lieferdienst Getir sein Geschäft in der BRD vollständig aufgelöst haben. Geplatzte Start-Up-Blase lässt Beschäftigte mit mickriger Abfindung, manche mit unsicherem Aufenthalt, zurück
    Von David Maiwald
  • Arbeiterrechte

    Der Getir-Rückzug und die Debatte zum Streikrecht in der BRD

    Der Rückzug von Getir hat nicht nur Folgen für die Lieferbranche. Der Abgang könnte auch Lohnabhängige außerhalb von Marktumfeld und Gorillas-Mutterkonzern, wenn nicht sogar die gesamte Arbeiterklasse, betreffen.
    Von David Maiwald
  • Kriegsgegner

    Durch Krieg gereifter Pazifist

    Statt Umkehr und Einkehr die Wiederkehr des »Para bellum«? Zum 100. Todestag des »Friedensfreundes« Alexander Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst.
    Von Helmut Donat
  • Palästinasolidarität in Bonn

    »Gegen das Camp soll Druck ausgeübt werden«

    NRW: Palästinasolidarischer Protest an der Uni Bonn missfällt der Leitung und der Studierendenvertretung. Ein Gespräch mit Tair Borchardt, aktiv bei der »Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost«.
    Interview: Annuschka Eckhardt
  • Palästinasolidarität in München

    Dauerhafte Polizeipräsenz

    Bayern: Studierende protestieren vor Münchner Universität gegen Krieg in Gaza. Unileitung entzieht Räumlichkeiten, liberales Bündnis macht mobil.
    Von Fabian Linder
  • Internationale Solidarität

    »Good Night, White Flora!«

    Internationalisten protestieren mit symbolischer Wiederbesetzung gegen «deutsche Staatsräson» des autonomen Kulturzentrums in Hamburg.
    Von Susann Witt-Stahl
  • Bildungspolitik

    Regierungsstreit ums BAföG

    Der Bundestag beschäftigt sich erstmals mit der Novellierung der Bundesausbildungsförderung. SPD- und Grünen-Fraktion wollen Nullrunde verhindern.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Konjunktur

    Ampel ruiniert Wirtschaft

    Wirtschaftsweise korrigieren Vorhersage der wirtschaftlichen Entwicklung nach unten. Eklat um Interessenkonflikt von »Wirtschaftsweiser« Veronika Grimm.
    Von Mawuena Martens
  • Georgien

    Neuer Maidan im Entstehen

    Das Parlament in Tbilissi hat das Transparenzgesetz trotz Massenprotesten und Drohungen aus dem Westen am Dienstag verabschiedet.
    Von Jörg Tiedjen
  • EU-Wahl

    Vom Rand an die Regierung

    Serie. Aufstieg der Rechten (Teil 7 und Schluss): Die Schwedendemokraten können die Politik vor sich hertreiben, obwohl sich nicht Teil des Kabinetts sind. Eine schwache Linke ist eine der Ursachen für den Aufstieg.
    Von Anders Carlsson
  • Nahostkonflikt

    Vertreibung geht weiter

    Nakba-Tag von Greueln des Gazakriegs und anhaltender Gewalt in Westbank geprägt. Große Demonstration in Ramallah.
    Von Karin Leukefeld
  • Krieg gegen Gaza

    Noch mehr Waffen für Israel

    Washington bereitet neue Militärhilfen vor. Der Shitstorm gegen Präsident Biden geht dennoch weiter. Dieser hatte zuvor angekündigt, die Unterstützung zur Vermeidung ziviler Opfer im Gazastreifen zu begrenzen.
    Von Knut Mellenthin
  • Schutz von Minderjährigen

    »Der Respekt, den sie bei uns genießen, macht viel aus«

    Philippinen: Kinder unter 15 werden nicht länger inhaftiert. Stiftung will Schutz und Perspektive bieten. Gespräch mit Shay Cullen, Gründer der PREDA-Stiftung für Opfer der Marcos-Diktatur und von sexualisierter Gewalt.
    Interview: Thomas Berger, Olongapo

Wir werden ihnen nicht erlauben, einen Terroristenstaat zu gründen, von dem aus sie uns angreifen können.

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu wies am Mittwoch den Beschluss der UN-Vollversammlung zur Prüfung einer Vollmitgliedschaft Palästinas in der UNO zurück.
  • Handelspolitik

    Kapitalisten gegen US-Diktat

    Washington erwartet jetzt auch von Brüssel Strafzölle gegen China. Kapitalfraktionen in BRD stemmen sich gegen ihren Niedergang.
    Von Sebastian Edinger
  • Westafrika

    Chinas Rettungsanker für Niger

    Schuldenkrise in Sahelstaat spitzt sich zu. Chinesischer Konzern zahlt trotz Ölblockade Millionen.
    Von Georges Hallermayer
  • Metal

    Wir sehen uns wieder

    Metal inklusive: Das sehr sympathische Festival »Rock in Rautheim« führt eine Gesellschaft vor, in der alle Menschen gleichberechtigt und im mehrfachen Wortsinn barrierefrei nebeneinanderher existieren.
    Von Frank Schäfer
  • Esskultur

    Darf man die abbrechen?

    Neulich bei der Spaghetti-Ernte: Rachel Roddy erkundet die Welt der Pasta »von Alfabeta bis Ziti«.
    Von Robert Best
  • Literatur

    Harte Arbeit

    Zum Tod der Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro.
    Von Michael Saager
  • Kino

    Fernes Grollen

    Gewohnt mehrdeutig: Nuri Bilge Ceylans neuer Film »Auf trockenen Gräsern«.
    Von Holger Römers
  • Kino

    Der Kommissar geht um

    Bei manchem Horrorfan klingelt vielleicht etwas, wenn der Name Ole Bornedal fällt.
    Von André Weikard
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Arbeiterkammern Österreich

    Kommunistische Wahlerfolge

    Nach den Arbeiterkammerwahlen in Österreich: Die Sozialdemokraten bleiben stärkste Kraft. Es gibt aber deutliche Erfolge für linke Listen.
    Von Dieter Reinisch, Wien
  • Fußballrealität

    »Fangewalt nimmt seit Jahren ab«

    Sanktionskonzept der Österreichischen Fußballbundesliga (ÖFBL): Einzeltäterausforschung und Punktabzug, aber keinen Zuschauerausschluss. Ein Gespräch mit Michael Eisner von der ÖFBL.
    Von Oliver Rast
  • Fußballrealität

    Die Leiden des Erfinders

    Der brasilianische Bundesgerichtshof STJ lehnte am Dienstag einen letzten Einspruch der Fifa ab und gab nach sieben Jahren Streit auf allen Gerichtsebenen dem Erfinder Heine Allemagne recht.
    Von Jens Walter
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Von ›Grândola, Vila Morena‹ bin ich seit jenem Tag vor 50 Jahren ergriffen, als ich im Leipziger Kino ›Capitol‹ in der Sendung ›Augenzeuge‹ diesen einfühl- wie einprägsam gedrehten Film von John Green schaute. «

                                                    Heute 8 Seiten extra – Beilage zum Thema: Wein