Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. Juni 2024, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Lebensmittelskandal

    Kranke Babys, süßer Profit

    Aggressives Marketing und Gesundheitsgefährdung: Nestlé soll Babynahrung in armen Ländern mit Zucker versetzen. Organisationen werfen dem Konzern vor, Kleinkinder zuckersüchtig zu machen.
    Von Gerrit Hoekman
  • Lunte verlängert

    Die Spaltung zwischen Arm und Reich hat sich weltweit vergrößert. In diese Reihe stellt sich auch die Oxfam-Forderung vom Donnerstag, die Superreichen stärker zu besteuern.
    Von Arnold Schölzel
  • Nicaragua vs. Deutschland

    Champion des Völkerrechts

    Nicaragua ist vor dem Internationalen Gerichtshof kein unbeschriebenes Blatt. Der Ankläger Deutschlands hat schon eine Supermacht besiegt.
    Von Dominik Wetzel
  • Geheimdienstskandal

    Die Iran-Contra-Affäre

    Um den geheimen Krieg gegen Nicaragua fortsetzen zu können, verwickelte sich die CIA in illegale Waffen- und Drogengeschäfte.
    Von Dominik Wetzel
  • Indien

    Hindu-Nationalisten bauen um

    In Indien wird gewählt. Die Frage ist nicht, ob Regierungschef Modi die Wahlen gewinnen wird, sondern in welchem Maße. Die autoritäre Herrschaft seiner BJP krempelt das Land um.
    Von Thomas Berger
  • Palästina-Kongress

    Fahndung und Kontosperre

    Der griechische Politiker Yanis Varoufakis beklagt die systematische Verfolgung von Aktiven der Palästina-Solidarität in der BRD. Repressalien gegen Organisatoren des Palästina-Kongresses dauern an.
    Von Nick Brauns
  • Staat und AfD

    Prozess gegen Höcke begonnen

    In Sachsen-Anhalt muss sich seit diesem Donnerstag der Thüringer AfD-Vorsitzende wegen einer Rede vom Mai 2021 verantworten, bei der er die verbotene SA-Losung »Alles für Deutschland« verwendet haben soll.
    Von Marc Bebenroth
  • Repressiver Staatsapparat

    Stelldichein der Hardliner

    Jedes Jahr aufs Neue, der Europäische Polizeikongress. Ganz oben auf der Agenda stand die Überwachung von Fußballfans vor und während der EM in der BRD. Privatsache hingegen: Kiffer in Uniform.
    Von Oliver Rast
  • Justiz und DDR

    Viele Fragen offen

    Berlin: Prozess gegen ehemaligen MfS-Mitarbeiter fortgesetzt. Arzt sagt aus.
    Von Nico Popp
  • Krankenhausreform

    Kliniksterben gewollt

    Die Bundesländer wollen die Krankenhausreform notfalls mit einer Verfassungsklage stoppen. Verbände warnen vor einer »kalten Strukturbereinigung« bei ausbleibenden Hilfen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kinderarmut

    191 Euro zuwenig

    Kindergrundsicherung: Forscherin schlägt neues Berechnungsverfahren vor, weil Ampelbeträge zu niedrig sind.
    Von Gudrun Giese
  • Repressionen gegen Demonstrierende

    »Das Gericht übernahm meist die Perspektive der Polizei«

    NRW: Bündnis erzielt Teilerfolg gegen unverhältnismäßigen Polizeikessel vom Juni 2021. Ein Gespräch mit einem der Kläger, Marcus Lamprecht, aktiv im Bündnis »Versammlungsgesetz NRW stoppen – Grundrechte erhalten«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Kriminalisierung von Seenotrettern

    »Ob das Schiff wieder fahren kann, ist unklar«

    Italien: Urteil gegen Seenotretter der »Iuventa« erwartet. Anklage wirft Crew Kollaboration mit Kriminellen vor. Ein Gespräch mit Sascha Girke.
    Interview: Kristian Stemmler
  • EU-Wahlkampf

    Maulkorb für Mélenchon

    Die Universität Lille hat eine Veranstaltung mit den Linkspolitikern Rima Hassan und Jean-Luc Mélenchon zu Palästina wegen Antisemitismusvorwürfen abgesagt.
    Von Jörg Tiedjen
  • Kurdistan-Konflikt

    Kurdische Politiker bleiben in Haft

    108 meist kurdischen Politikern wird in der Türkei wegen Protesten gegen den IS der Prozess gemacht. Doch die Urteilsverkündung wurde am Mittwoch auf Mai verschoben, Angeklagte bleiben in Untersuchungshaft.
    Von Hamdiye Çiftçi Öksüz
  • Israel und Iran

    Schlag und Gegenschlag

    Israel macht vage Angaben zu Antwort auf iranischen Großangriff. Westliche Verbündete sanktionieren Teheran.
    Von Knut Mellenthin
  • EU-Grenzregime

    Tod auf dem Atlantik

    Ziel Kanarische Inseln: Ein Flüchtlingsschiff mit Leichen ist in Brasilien angelandet. Die spanischen Behörden verschärfen derweil ihre Rhetorik und sprechen von einem »Ansturm«.
    Von Carmela Negrete

Wenn all die Worte, die in den letzten Jahren hier in Brüssel über gemeinsame Verteidigung gefallen sind, in Kugeln und Raketenwerfer umgewandelt werden könnten, wäre Europa die stärkste Macht der Welt.

Polens Regierungschef Donald Tusk am Donnerstag auf der Plattform X
  • Waffe im Wirtschaftskrieg

    Globales Spinnennetz

    »Unser Gesetz gilt überall.« Dieser Anspruch der USA wird als ein natürliches Recht deklariert und ist die wohl am häufigsten angewendete Waffe der imperialistischen Führungsmacht zum Machterhalt.
    Von Klaus Fischer
  • Literatur

    Ich und wir

    Jenseits des Kapitalismus: Jakob Schäfers Science-Fiction-Roman »Mellopolis ’48«.
    Von Helmut Dahmer
  • Metal

    Im Regen rosten

    Nach knapp vierzig Jahren wurde es höchste Zeit, den »Heavy Metal in der DDR« mit einer Ausstellung zu würdigen.
    Von Hagen Bonn
  • Rock

    Hard Rock mit Purzelbaum

    Bevor Peter Knorn mit runderneuerter Mannschaft – und neuem Bandnamen: Victory – sogar international gewisse Erfolge feiern konnte, tingelte er ein Jahrzehnt lang mit Fargo durch die Schützensäle.
    Von Frank Schäfer
  • Nachschlag: Geisterstadt

    An der Seite seiner Mutter reist Gabriel García Márquez 1950 ins kolumbianische Aracataca. Sie wollen das Haus der verstorbenen Großeltern verkaufen, den Ort seiner Jugend. Sie finden eine Geisterstadt.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Reproduktionsrecht

    Arizona lebt im Jahr 1864

    Schwangerschaftsabbruch verboten: Die Republikaner in dem US-Bundesstaat wollen das 160 Jahre alte Gesetz wieder einführen. Unterstützung erhalten sie dabei vom dortigen Obersten Gericht.
    Von Ina Sembdner
  • Vorkämpferinnen

    Rebellion auf zwei Rädern

    Teilnahme erkämpft: Vor 100 Jahren fuhr Alfonsina Strada als einzige Frau den Giro d’Italia.
    Von Kai Böhne
  • DuMont-Verlag

    »Ausverkauf des Journalismus«

    Kahlschlag beim Kölner Stadt-Anzeiger: Magazinredaktion wird aufgelöst, Lektorat und Bildbearbeitung werden künftig von KI übernommen.
    Von Kristian Stemmler
  • Rugby-Union

    Auf allen Zylindern

    Im europäischen Rugby Champions Cup stehen die Halbfinalpartien fest.
    Von Bernhard Krebs
  • Beim Fananwalt

    Weg mit dem Firlefanz

    In etwa zwei Monaten steht die Fußballeuropameisterschaft an. Nun wünscht sich Niclas Füllkrug einen Vorsänger für das DFB-Team. Was soll der Quatsch?
    Von René Lau