75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2024, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.04.2024, Seite 7 / Ausland

Erneuter Drohnenangriff auf AKW Saporischschja

Moskau. Russland hat der ukrainischen Armee erneut einen Drohnenangriff auf das Schulungszentrum des besetzten Kernkraftwerks Saporischschja vorgeworfen. Die Drohne sei über dem Dach des Gebäudes zerstört worden, teilten die russischen Betreiber des AKW mit. Es sei kein Schaden entstanden, und niemand sei verletzt worden. Seit zwei Wochen greife das ukrainische Militär sowohl die Stadt Energodar als auch das Kernkraftwerk an, hieß es weiter. Damit stellten sie »eine Bedrohung für die nukleare Sicherheit dar«. Auch die Internationale Atomenergiebehörde hatte am Montag erklärt, das Kraftwerk sei einem Atomunfall durch die Angriffe »gefährlich nahe«. (Reuters/jW)

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Marc P. aus Cottbus (19. April 2024 um 14:51 Uhr)
    Es wäre zu begrüßen, wenn die Internationale Atomenergiebehörde endlich einmal die Verantwortlichen für diese Angriffe öffentlich benennt und ermahnt, als hier immer nur den weisen Salomon zu spielen und (unangemessen) neutral auf die Gefährlichkeit der Attacken hinzuweisen.