75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Krieg in der Ukraine

    Warnungen aus Moskau

    Russland droht Westen mit »asymmetrischen Gegenmaßnahmen« bei andauernder Unterstützung für Kiew. Stockholm: Ermittlungen zu Gaspipelinelecks »vertraulich«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Schwedischer Küstennebel

    Die Ermittlungen zu den Explosionen an den Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 haben kaum begonnen, da starten die westlichen Geheimdienste und Justizbehörden bereits ihre Verschleierungsmanöver.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Hausaxt des Tages: Christoph Hoppe

    Der neue CDU-Geschäftsführer war 25 Jahre lang Manager bei den Rüstungskonzernen Airbus und Thales. Weltfinanzpräfekt und Panzermann sind nun vereint, die Merz-CDU vollendet sich.
    Von Arnold Schölzel
  • Westliche Kriegshilfe

    Drehscheibe BRD

    USA wollen militärische Unterstützung der Ukraine bündeln. Wiesbaden als Zentrum neuer Struktur vorgesehen.
    Von Jörg Kronauer
  • Brüssels Unterstützung für Kiew

    Friedensfazilität für Krieg

    Eigenständige Rolle: EU will ukrainische Streitkräfte trainieren. Offensive Zielstellung.
    Von Jörg Kronauer
  • Literaturgeschichte

    Flucht in die Freiheit

    Vor 80 Jahren erschien Anna Seghers Roman »Das siebte Kreuz«. Das Buch avancierte bald zu einem Klassiker der antifaschistischen Literatur.
    Von Jürgen Pelzer
  • Versorgung von Schutzsuchenden

    Bund verspricht Abschottung

    Spitzentreffen mit Länder und Kommunen: Faeser stellt mehr Räumlichkeiten in Aussicht.
    Von Marc Bebenroth
  • Nach RWE-Deal zum Kohleausstieg

    »Auch die Grünen vertreten nur Profitinteressen«

    Regierung opfert Lützerath dem Braunkohletagebau von RWE. Aktivisten protestieren für Erhalt von Dörfern und Natur. Ein Gespräch mit Julia Riedel, Sprecherin von »Lützerath lebt«.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Protestbewegung

    Im Westen nichts Neues

    Montagsdemos: Teilnehmerzahl stagniert. Chance für linke Interventionen. Bislang verhaltenes Protestgeschehen in westdeutschen Ländern.
    Von Nico Popp
  • Rechtswidrig unterwandert

    Später Sieg für Bespitzelten

    Verwaltungsgericht Schwerin erklärt Einsatz von verdecktem Ermittler bei G8-Gipfel für illegal.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Energieversorgung

    Zwist um Biogas

    Strommix: Branchenverband, Bundeskabinett und Umweltorganisationen streiten um energetische Biomassennutzung.
    Von Oliver Rast
  • Verarmungspolitik

    Preisbremse nach dem Winter

    Expertenkommission: Einmalzahlung im Dezember und Preisdeckel, sobald es wärmer wird. Scharfe Kritik an Vorschlägen der Regierungsberater.
    Von Sebastian Edinger
  • Krise der Gesundheitsversorgung

    »Vorgaben können nicht mehr eingehalten werden«

    Kreis Lippe: Bündnis hat sich gegen Schließung von Abteilungen an kommunalem Klinikum gewehrt. Ein Gespräch mit Walter Brinkmann.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Rassismus in den USA

    Warten auf Wasser

    Es gibt immer noch kein sauberes Wasser: Eine Gruppe von Bewohnern der Stadt Jackson im US-Bundesstaat Mississippi hat am Montag (Ortszeit) angekündigt, den Bundesstaat verklagen zu wollen.
  • Klimaveränderung

    Überleben unmöglich

    Laut einem UN-Bericht könnten künftig ganze Weltregionen durch extreme Hitze unbewohnbar werden. Millionen Menschen leiden bereits an Nahrungsunsicherheit infolge fehlenden Regens.
    Von Jakob Reimann
  • Proteste im Iran

    Repression mit Streik beantwortet

    Beschäftigte der iranischen Ölindustrie unterstützen die seit Wochen andauernden Massenproteste, die von der Regierung blutig niedergeschlagen werden, mit Arbeitsniederlegung.
    Von Hedieh Mosaddegh
  • Immer Ärger mit Ungarn

    Friedensengel Orban

    Über Krieg in der Ukraine und EU-Rechtsstaatlichkeitsverfahren: Ungarns Premier in Berlin.
    Von Matthias István Köhler

Wir wissen, und das wissen auch russische Kommandeure im Krieg, dass ihnen die Ausrüstung und Munition ausgeht.

Jeremy Fleming, Direktor des britischen Geheimdienstes GCHQ, bekräftigte laut BBC am Dienstag die seit Februar von »westlichen Experten« mehrfach wiederholte Behauptung, »demnächst« gingen der russischen Armee Raketen und Munition aus
  • Sanktionen gegen Russland

    US-Boom durch Wirtschaftskrieg

    Vereinigte Staaten ziehen Kapital an: Exporte deutscher Konzerne auf Rekordhoch. Deindustrialisierung in BRD setzt sich fort.
    Von Simon Zeise
  • Arbeitskampf

    CGT-Blockade hält

    Raffinerien in Frankreich weiter bestreikt: Arbeiter verlangen Gewinnbeteiligung, Regierung droht mit Gewalt.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Finanzpolitik

    IWF senkt den Daumen

    Internationaler Währungsfonds korrigiert Wachstumsprognosen weiter nach unten, starker Dollar zwingt Schuldner in die Knie, weltweit immer mehr extreme Armut.
    Von Jörg Kronauer
  • Kino

    Beruf: Reporter

    Es wäre wohl übertrieben, hier Absicht zu vermuten. Da läuft ein Film, der von der Macht der Fiktion handelt und zugleich überfrachtet ist mit Diktion. Diegese schlägt Mimesis.
    Von Felix Bartels
  • Hartmann, Schreier

    Ein Fußmarsch von rund 650 Kilometer über Berge und durch Täler, und immer hungrig – das kann man nur, wenn man 18 ist und gerade einen Weltkrieg überstanden hat. Siegfried Hartmann ist es 1945 so ergangen.
    Von Jegor Jublimov
  • Oper

    Schmerzen unter dem Experiment

    Man hat offensichtlich ein großes Fass des Experiments aufmachen wollen. Wagners »Ring des Nibelungen« an der Staatsoper Berlin.
    Von Andreas Hahn
  • Bagatelle

    Bilderstürmer I & II

    Mein Freund Jo und ich haben ein Lieblingsprojekt. Irgendwann gehen wir mal auf den alten Braunschweiger Friedhof, an Lessings Grab und kleben eine in Größe, Farbe und Schriftbild dem Grabstein angepasste Pappe drauf.
    Von Frank Schäfer
  • Rotlicht: Twitter

    Twitter hat in Sachen Beeinflussung der öffentlichen Meinung die absolute Führungsrolle übernommen – gerade weil es mit seinem Konzept die reinste Verwirklichung der Idee sozialer Netzwerke darstellt.
    Von Marc Püschel
  • Nachschlag: Kapital braucht Nachschub

    Die Abhängigkeit von Rohstoffen anderer Staaten bedeute »politische Erpressbarkeit«. Die Lösung: Versorgungssicherheit herstellen, indem man Länder an sich bindet, die als »geringes Risiko« betrachtet werden.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Rechte Mobilisierung

    Reaktionäre Profiteure

    AfD kann Landtagswahl in Niedersachsen als Erfolg für sich verbuchen. Stimmenzuwachs auf Kosten von CDU und FDP.
    Von Gerd Wiegel
  • Gleichsetzung von rechts und links

    In »Hufeisen«-Manier

    Supermarktkette Kaufland reagiert auf Welle der Entrüstung wegen Neonazi-Artikel im Webshop.
    Von Sandra Schönlebe
  • Fußball

    Das Ding rumreißen

    Mit Trainer Sandro Schwarz will Fußballbundesligist Hertha BSC Berlin wieder erfolgreich werden.
    Von Rouven Ahl

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk