Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Asylpolitik

    Den Taliban in die Hände

    »Gastrecht verwirkt«: Laschet und Seehofer für weitere Abschiebungen nach Afghanistan. Nächster Flug nach Kabul könnte schon am Dienstag starten.
    Von Ulla Jelpke
  • Vorausfahrt

    Der neue globale Platz an der Sonne kann nur gemeinsam mit anderen erobert werden. In den Ozeanen vor China wird also geklotzt.
    Von Arnold Schölzel
  • Wiener Sackgasse

    BRD-Außenminister Heiko Maas droht damit, die Gespräche abzubrechen, wenn Teheran nicht bald nachgibt.
    Von Knut Mellenthin
  • Pressefreiheit in Polen

    Den Gegner mundtot machen

    Polens Regierende wollen den größten von ihnen unabhängigen Fernsehsender des Landes zum Schweigen bringen.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Pressefreiheit in Polen

    Polens zweite Front: Warschau gegen EU-Gerichte

    Es ist ruhiger geworden im Streit um Polens Rechtsstaatlichkeit. Zuletzt aber hat der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) in Luxemburg der Warschauer Regierung einen neuen Fehdehandschuh hingeworfen.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Streik und Recht

    Scharfe Waffe

    Nach der herrschenden Meinung sind nur Streiks zulässig, die ein tariflich regelbares Ziel haben und von der Gewerkschaft getragen werden. Über das Kampfmittel des »wilden« Streiks.
    Von Benedikt Hopmann
  • Altersvorsorge

    Lebenslang schuften

    Kapitalseite fordert längere Erwerbsarbeitszeit. DGB spricht von Rentenkürzung durch Hintertür.
  • Ehrenamtliches Engagement

    »Es geht dabei vor allem um politische Mittel«

    Eine Initiative kritisiert die mehrdeutige Rechtslage bei der Gemeinnützigkeit von Vereinen. Ein Gespräch mit Stefan Diefenbach-Trommer, Vorstand der Allianz »Rechtssicherheit für politische Willensbildung«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Pandemiemaßnahmen

    Gewalt und wilde Demos

    Gewerkschafter bei »Querdenker«-Demo in Berlin krankenhausreif geschlagen. Polizeibeamte überfordert.
    Von Kristian Stemmler
  • Sozialprogramm von Die Linke

    Von der Wiege bis zur Bahre

    Die Linke präsentiert Pläne für gestärkten Sozialstaat. Absicherung soll Existenzangst nehmen.
    Von Marc Bebenroth
  • Rendite mit der Miete

    Zuviel gezahlt

    Staat übernimmt Preissteigerungen für Wohnungen von Hartz-IV-Beziehern. Vonovia erneuert Angebot zur Übernahme von Deutsche Wohnen.
    Von Susanne Knütter
  • Schienenverkehr

    Neoliberale Bahnreform

    Neues Bündnis fordert Trennung von Netz und Betrieb – Linke für »integrierte öffentliche Bürgerbahn«.
    Von Oliver Rast
  • Klagen von rechts

    »Genau das ist die Strategie der AfD«

    In Hessen versucht die rechte Partei offenbar, einen antirassistischen Verein durch Klagen mundtot zu machen. Ein Gespräch mit Andreas Goerke, Vereinsvorsitzender von „Fulda stellt sich quer“.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Hitzewelle

    Waldbrände halten an

    Klimakrise im Mittelmeer: Tausende Hektar Land zerstört, die Energiesysteme stehen vor dem Kollaps.
  • Libanon

    Recht statt Rache

    Libanon: Fünf Menschen bei Angriff auf Trauerzug getötet.
    Von Wiebke Diehl
  • Atomgespräche

    Ungewisse Zukunft in Wien

    USA und BRD stellen Fortsetzung der Gespräche mit Iran in Frage. Auch Teheran zieht Bilanz.
    Von Knut Mellenthin
  • Brasilien

    Ton wird rauher

    Brasiliens Präsident droht mit Absage der Wahl 2022. Hintergrund: Sinkende Zustimmungswerte – und Erstarken von Lula.
    Von Frederic Schnatterer

Wir können uns nicht den Luxus erlauben, die wirtschaftliche Erholung wieder aufs Spiel zu setzen.

Die kolumbianische Zeitung El Tiempo (Montagausgabe) stellt ihre Prioritäten im nationalen und globalen Kampf gegen die Coronapandemie klar.
  • Immobilienhaie

    Hedgefonds lassen räumen

    Vor dem Rauswurf: Millionen Familien in den USA droht der Verlust der Wohnung. Die Regierung lässt das Mietenmoratorium auslaufen. Zahlreiche Spekulanten drängen in Betongold.
    Von Simon Zeise
  • Konzernfusion

    Flugpersonal zahlt die Zeche

    Air France-KLM erhält üppige Staatshilfen. Im Gegenzug werden Arbeitsplätze gestrichen
    Von Gerrit Hoekman
  • Literatur

    Es steht geschrieben

    Erinnerung spricht: Alfons Cerveras »Die Farben der Angst« holt die Verbrechen der Zeit nach dem Spanischen Krieg (1936–39) zurück.
    Von Stefan Gärtner
  • Stadtnatur

    In Berlin entdeckt man die Natur in der Stadt. Der Ökologe Josef Reichholf fand bereits vor Jahren, dass die Dörfer sich der Natur verschließen und die Städte sich ihr öffnen.
    Von Helmut Höge
  • Lyrische Hausapotheke

    Interaktion

    Am Fenster müht sich eine Wespe ab / Den Weg ins Draußen kann sie so nicht finden / Ich stülp’ mein Trinkglas über sie und hab’ / Ein Briefkuvert an mich sie einzubinden.
    Von Andreas Paul
  • Von Baum zu Baum

    Das Gleithörnchen trägt seinen Namen, weil es durch eine Extraportion Haut zwischen Vorder- und Hinterbeinen segeln kann. Ein Prinzip, das der sogenannte Wingsuit kopiert.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Wie im Märchen

    Coronakrise in der BRD. Doch unsere Protagonistinnen finden die rettenden Ideen und neue Jobs – dank Eigeninitiative und etwas Glück. Fälle, wie sie sich neoliberale Vortänzer nicht besser hätten ausdenken können.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Union Busting

    »Als Betriebrat machen wir dich klein«

    Betriebsratsbashing: Belegschaftsvertreter in Kaufland-Filiale im hessischen Rödermark wird offenbar seitens der Hausleitung gemobbt. Ein Gespräch mit Marcel Schäuble
    Von Gitta Düperthal
  • Geldnot nach Erwerbsarbeit

    Altersarmut bei Frauen

    Die Renten von Frauen in Österreich sind im Durchschnitt 42 Prozent niedriger als die der Männer. Zum »Equal Pension Day« am 1. August legte der ÖGB seinen Forderungskatalog zur Verbesserung der Frauenpensionen vor.
  • Unkompliziertes Impfen für alle!

    Achim Kessler (Linke) spricht sich für bessere Möglichkeiten zur Immunisierung gegen das Coronavirus aus. Außerdem: Für GEW-Experten greifen Ideen zur BAföG-Änderung zu kurz
  • Ein richtig guter Torhüter

    »Hut ab vor uns!« Nach dem rauschhaften 4:0-Auswärtssieg bei Drittligatitelfavorit Eintracht Braunschweig sparte Viktoria Berlins Angreifer Tolcay Cigerci nicht mit Eigenlob.
    Von Marek Lantz

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!