Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Migration

    Hetzjagd an der Grenze

    EU-Agentur Frontex duldet laut Medienberichten Gewaltexzesse gegen Flüchtlinge auf dem Balkan.
    Von Ulla Jelpke
  • USA – Iran

    Alles unverbindlich

    Diplomatie zwischen Washington und Teheran. Warum Trump auf iranisches »Einlenken« hofft
    Von Knut Mellenthin
  • USA – Iran

    Inoffizielles Gespräch

    Beim Treffen mit US-Senator Paul soll Irans Außenminister Sarif mehrere Vorschläge geäußert haben
    Von Knut Mellenthin
  • Philosophie

    Ein Leben im Falschen

    Vor 50 Jahren starb der Mitbegründer der Kritischen Theorie, Theodor Wiesengrund Adorno
    Von Jakob Hayner
  • Rechte Netzwerke und Feindeslisten

    »Viele wenden sich bewusst nicht an die Behörden«

    Linke und Antifaschisten stehen auf Todeslisten von Rechten. Staatliche Stellen lassen Betroffene meist im Regen stehen. Ein Gespräch mit Kai Stoltmann.
    Interview: Jan Greve
  • Geschichtspolitik

    Rote Fahne im Kaisersaal

    Hamburg: Linksfraktion will »Republikanischen Saal« im Rathaus durchsetzen. Kritik an baulicher Inszenierung einer »ständischen Gesellschaft«.
    Von Kristian Stemmler
  • Kundgebungen in Cottbus

    Platzverweis für Höcke

    Cottbus: Zwei Veranstaltungen gegen AfD-Propaganda
    Von Bernd Müller und Cornelia Meißner
  • Konzernmacht

    Betriebsrat soll raus

    Städtisches Klinikum Brandenburg will engagierten Beschäftigtenvertreter und Kandidat der Partei Die Linke fristlos kündigen.
    Von Daniel Behruzi
  • Konzerne

    Monsanto sah rot

    Chemiekonzern sammelte Informationen über frühere Umweltministerin Barbara Hendricks. SPD-Genossen sollten sie beeinflussen.
  • Indien und Pakistan

    Spiel mit dem Feuer

    Indiens Regierung entzieht Kaschmir Autonomiestatus. Linke rufen zu Protesten auf.
  • USA Mexiko

    »El Paso ist nicht allein«

    Nach dem Massaker im texanischen El Paso wurde in der US-amerikanischen Stadt an der Grenze zu Mexiko Solidarität mit den Angehörigen der Todesopfer und den Verletzten gezeigt.
  • Streik und Proteste

    Wieder Gewalt in Hongkong

    »Generalstreik« von Oppositionellen kaum befolgt. Blockaden sorgen für Verkehrschaos
  • Konferenz in Peru

    Unter Ausschluss der Betroffenen

    In Lima soll am Dienstag über Venezuela beraten werden. Teilnehmer aus dem Land sind unerwünscht.
    Von André Scheer
  • Niederlande

    Selektive Entschädigung

    Niederländische Bahngesellschaft kommt finanziell für Nazikollaboration auf. Widerstandskämpfer ohne Anspruch.
    Von Gerrit Hoekman
  • Hiroshima und Nagasaki

    Nie wieder!

    Zum Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki: Massenvernichtungswaffen müssen weltweit geächtet werden
    Von Lynn Apelt
  • Sudan

    Freude und Skepsis

    Einigung auf Verfassungserklärung im Sudan. Menschen feiern, Kommunistischer Partei fehlt zivile Regierung
    Von Ina Sembdner

Die SPD hat damals zum wiederholten Male bewiesen, dass sie bereit ist, das Richtige zu tun, auch wenn es gerade nicht populär oder ­opportun ist.

Robert Maier, »Startup-Investor« und Kandidat für den SPD-Parteivorsitz, laut einer dpa-Meldung vom Montag über die »Arbeitsmarktreformen« Gerhard Schröders
  • Konferenz

    Widerstand gegen Ausbeuter

    WAPE-Forum 2019: Marxistische Ökonomen diskutieren in Kanada über den Entwicklungsstand des Imperialismus und Strategien zu seiner Abwehr.
    Von Ernst Herzog, Winnipeg
  • Konjunktur

    Stillstand in der BRD

    Wirtschaft kommt zum erliegen. Nächster Handelskonflikt in Südostasien.
  • Musique concrète

    Das Gequake der Marschfrösche

    Maschinen- und Naturklänge: Drei Alben des neuen Labels Persistence of Sound.
    Von Jürgen Schneider
  • Trumps Lehrer

    Mit dem Fall Jeffrey Epstein scheint auch der berüchtigte Anwalt Roy Cohn zusammenzuhängen. Der war ein wichtiger Mitarbeiter von Kommunistenfresser Joseph McCarthy und später der Mentor des heutigen US-Präsidenten.
    Von Helmut Höge
  • Literatur

    Die ewige Misere

    Christoph Hein und die Frage, ob die BRD wie die DDR ist oder ob die DDR war, wie die BRD ist.
    Von Kai Köhler
  • Literatur

    Auf dem Sprung

    In »Tunnel über der Spree« plaudert Autor Hans Christoph Buch aus dem Nähkästchen.
    Von Thomas Schaefer
  • Nachschlag: Kostenheranziehung

    Es gehört zu den elementaren Regeln des Kapitalismus, dass derjenige, dem es schlecht geht, dafür noch bestraft wird, während diejenigen, die ohnehin genug haben, noch belohnt werd...
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Zentrum Automobil«

    Hitlerbilder bei Daimler

    Stuttgarter Konzern fürchtet ein Imageproblem, nachdem ein türkischstämmiger Angestellter offenbar Opfer rechter Hetze wurde.
    Von Tilman Baur
  • Protest gegen Atomwaffen

    Unter anderem in Rostock und Bremen wird der Opfer der Atombombenabwürfe in Japan 1945 gedacht. Außerdem: 55 antisemitische Straftaten im ersten Halbjahr in Sachsen
  • Basketball

    Für keine Handvoll Dollar

    Basketballtalent Franz Wagner zieht es von Alba Berlin in die US-amerikanische Collegeliga.
    Von Rouven Ahl
  • Durch Mark und Bein

    Mit 3:0 schlug der FC Ingolstadt die Würzburger Kickers, hatte aber ein dickes Brett zu bohren, denn 78 quälend lange Minuten blieb die Partie torlos.
    Von Marek Lantz