5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 06.08.2019, Seite 7 / Ausland

UNO fordert Sanktionen gegen Myanmar

Jakarta. Die UNO ruft wegen Verletzungen der Menschenrechte der Rohingya in Myanmar zu Wirtschaftssanktionen gegen das Militär auf. Die Maßnahmen sollten Firmen mit Verbindungen zur Armee treffen, sagte UN-Ermittler Marzuki Darusman bei der Vorstellung eines Berichts in Indonesiens Hauptstadt Jakarta am Montag. Menschenrechtsexperten der UN hätten eine Reihe dieser Betriebe identifiziert, die große Teile der Wirtschaft in Myanmar beherrschten. Ausländische Firmen, die mit diesen Unternehmen zusammenarbeiteten, würden sich zu Komplizen bei Verbrechen machen. Die UN werfen dem Militär »genozidale Absicht« vor. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland