Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.08.2019, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

In NRW mehr als 890.000 Erwerbslose

Düsseldorf. Die Erwerbslosigkeit in Nordrhein-Westfalen ist weitaus größer als im aktuellen Arbeitsmarktbericht angegeben. Nach offiziellen Zahlen lag sie im Monat Juli bei 645.910 Erwerbslosen. Wie der arbeitsmarktpolitische Sprecher im NRW-Landesvorstand der Partei Die Linke, Jürgen Aust, vergangenen Freitag erklärte, liege die »tatsächliche Arbeitslosigkeit mit mindestens 889.807 arbeitslosen Menschen um nahezu 40 Prozent höher«. Außerdem sei die Langzeiterwerbslosigkeit weiterhin »extrem hoch«. Einschließlich der »in zahlreichen Trainings- und Bewerbungsmaßnahmen abgeschobenen arbeitslosen Menschen« gebe es in NRW weit über 300.000 seit langer Zeit erwerbslose Menschen. Das als »Meilenstein« der Arbeitsmarktpolitik verkaufte »Teilhabechancengesetz« habe seit Beginn des Jahres gerade einmal 6.336 Erwerbsverhältnisse ermöglicht. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft