Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • USA gegen Wikileaks

    Maulkorb für alle

    Pressefreiheit ausgehebelt: US-Justiz weitet Anklage gegen Assange aus. Wikileaks-Gründer soll 175 Jahre ins Gefängnis.
    Von André Scheer
  • Hände weg von Venezuela!

    Wir lassen euch nicht im Stich!

    Bündnis ruft zur Solidarität mit Venezuela auf. Rechte reagieren mit Beschimpfungen und Drohungen.
  • Künstlerkonferenz

    Kraft für kommende Kämpfe

    Einladung an alle, die die Zukunft nicht im Kapitalismus suchen – Künstlerkonferenz von Melodie & Rhythmus
    Von Dietmar Koschmieder
  • Kommunalwahl in Sachsen

    Alternative für Vermieter

    AfD nimmt in sächsischen Kommunen vor allem der CDU Stimmen ab. In Dresden will die Partei die städtische Wohnungsbaugesellschaft »liquidieren«
    Von Steve Hollasky
  • EU und Peripherie

    Vergötzt oder verdammt

    Liberale in Ostmitteleuropa verehren, Nationalisten verwerfen die Europäische Union. Dabei gibt es inzwischen in Ungarn und Rumänien eine kleine Gruppe neuer Linker, die den Staatenbund klar zu kritisieren wissen.
    Von Matthias István Köhler
  • Personalkarussell

    Rückzug vorverlegt

    Wagenknecht will schon im Juni als Linke-Fraktionschefin aufhören
  • Zustimmung zu neuem Polizeigesetz

    »So haben sie den Bruch unserer Partei riskiert«

    Kreisverband von Die Linke in NRW beantragt Parteiausschluss von Brandenburger Landtagsabgeordneten. Ein Gespräch mit Ekkard Büdenbender
    Interview: Markus Bernhardt
  • Drängende Forderungen

    Weltweiter Aktionstag

    Organisatoren der Klimaproteste wollen die Proteste weiter forcieren. Ein weiterer großer Streiktag am 20. September soll weltweit eine ganze Aktionswoche einleiten.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Bremer Bürgerschaftswahl am 26. Mai

    Letztes Aufgebot an der Weser

    Bremer SPD droht Wahlschlappe in historischer Hochburg. Nervosität in der Bundespartei, Gerüchte über »Putschpläne« in Berliner Parteizentrale
    Von Kristian Stemmler
  • Gespaltene Koalition

    Gezänk um Armutsrente

    Der Streit um die Finanzierung der SPD-Idee ist Ausdruck wahlkampftaktischen Kalküls. Den tatsächlich bedürftigsten »Armutsrentnern« würde das Konzept ohnehin nicht helfen
    Von Susan Bonath
  • USA gegen Venezuela

    Mörderische Blockade

    USA verschärfen Wirtschaftskrieg gegen Venezuela. Caracas als »atomare Bedrohung« eingestuft
    Von Julieta Daza
  • Russland

    Ein Park für Gott

    Russland: Proteste in Jekaterinburg gegen Kirchenbau. Gouverneur für Ausweichstandort.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Österreich

    Wahlkampf im Szenebezirk

    KPÖ Plus kurz vor EU-Abstimmung am Wiener Yppenplatz. Spitzenkandidatin hofft auf Mandat.
    Von Johannes Greß, Wien
  • Indien

    Rechte siegt deutlich

    Indiens Regierungspartei gewinnt Parlamentswahlen deutlich. Opposition und Linke mit Verlusten.
    Von Aditi Dixit und Silva Lieberherr

Das Werk des Youtubers »Rezo« reiht sich da nahtlos in die neue Form von Propaganda ein, die der rechtspopulistische Drang nach »Wahrheit« und »Freiheit« geschaffen hat. Nur handelt es sich in diesem Fall um ein linkspopulistisches Machwerk.

Jasper von Altenbockum am Freitag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (online)
  • Gelernte Sklavenhalter

    Staatsdoktrin Erpressung

    Staaten, Firmen, Einzelpersonen – niemand ist vor den Anmaßungen der US-Regierung sicher, wenn deren Missfallen erregt wird. Und die Anlässe werden häufiger und nichtiger.
    Von Jörg Kronauer
  • Künstlerkonferenz

    Rock, Soul und afghanische Melismen

    Vom langen Kampf des afghanische Sängers Shekib Mosadeq gegen den Unsinn der Glaubenshändler: Porträt zur Künstlerkonferenz der Melodie & Rhythmus am 8. Juni in Berlin
    Von Thomas Salter
  • Jugoslawienkrieg

    Terrorpate CIA

    Laut einem Medienbericht hat US-Präsident Clinton einen Geheimplan genehmigt, die UCK in Sabotagetaktiken zu trainieren. Auch die Exbürgerrechtlerin Bärbel Bohley will die Separatisten bewaffnen.
    Von Rüdiger Göbel
  • Kino

    Europa ertrinkt mit

    Grenzen der »Wertegemeinschaft«: Der Dokumentarfilm »Die Mission der Lifeline« über einen Dresdner Verein, der Flüchtlinge im Mittelmeer rettet
    Von Hannes Klug
  • Sieger

    Ich habe sie noch vor / Augen, wie sie in ihren Kisten / Richtung Westen rollten. / Wie sie hupten und johlten / und lachten, und wie / sie jedem zujubelten, / der ihnen das / Blaue vom Himmel / versprach.
    Von Florian Günther
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Zweiter Weltkrieg

    »Der gefährlichste Gegner«

    Mit dem Unternehmen »Rösselsprung« sollte im Mai 1944 die jugoslawische Volksbefreiungsbewegung »enthauptet« werden. Die Operation scheiterte, Tito konnte entkommen.
    Von Martin Seckendorf

Kurz notiert

  • Widerstand gegen Neonazis

    Verdi geht gegen Verbreitung von menschenverachtendem Gedankengut vor. Außerdem: DFG-VK plant Aktionstag.