Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Deutsche Verkehrspolitik

    Himmel, hilf!

    Neue Zeitrechnung bei der Bahn: 15 Minuten Verspätung sind jetzt »pünktlich«. Verkehrsminister fliegt auf Lufttaxis
    Von Ralf Wurzbacher
  • Staatliche Untiefen

    Der deutsche Staat ist weder tief, noch gedeiht er im Schatten. Was seine Strippenzieher tun wollen, tun sie öffentlich und ohne jede Furcht, jemals zur Rechenschaft gezogen zu werden.
    Von Sebastian Carlens
  • Machtkampf

    Aggressiv gen Osten

    Militärbündnis auf Expansionskurs: Vor 20 Jahren traten Polen, Tschechien und Ungarn der NATO bei.
    Von Jörg Kronauer
  • Militärmacht

    Brückenkopf in Eurasien

    Zbigniew Brzezinski hat die US-Strategie der NATO-Expansion beschrieben.
    Von Jörg Kronauer
  • Afrikanisches Kino

    Im Zerrspiegel

    Das Filmfestival von Ouagadougou enttäuschte in diesem Jahr, was die politische Brisanz der Filme anging. Doch es gab eine große Retrospektive früherer Preisträger.
    Von Arnold Schölzel
  • Metallbranche

    Aktionen an allen Standorten

    Vor der fünften Tarifrunde: Etwa 10.000 Beschäftigte der nordwestdeutschen Stahlindustrie beteiligen sich an Streiks und Kundgebungen
  • Wagenknecht will kürzer treten

    Doppelter Rückzug

    Sahra Wagenknecht kandidiert nicht erneut für Linke-Fraktionsvorsitz. Auch bei »Aufstehen« will sie nicht mehr an der Spitze stehen.
    Von Claudia Wangerin
  • Linkspartei und Polizeigesetz

    Showdown in Potsdam

    Polizeigesetz: Offener Brief erhöht Druck auf Linkspartei in Brandenburg. Abweichler bei Abstimmung am Mittwoch wahrscheinlich
    Von Markus Bernhardt
  • Dienstleistungen

    Abkassieren, wo es geht

    Deutsche Post AG will Gebühren für Brief- und Paketzustellung anheben. Bundesregierung debattiert über bessere Arbeitsbedingungen für Zusteller.
    Von Klaas Brinkhof
  • Krise in Algerien

    Online-SpezialBouteflika gibt auf

    Erfolg für Massenproteste: Algeriens Staatschef verzichtet auf Kandidatur. Wahlen verschoben, Regierung umgebildet
  • Tsunami 2011

    Stilles Gedenken

    Japan hat am Montag der Opfer der Tsunamikatastrophe gedacht, bei der vor acht Jahren 20.000 Menschen starben.
  • Myanmar

    Frauentag in Myanmar

    Mit einem Tag Verspätung haben am Sonnabend zahlreiche Aktivistinnen in Yangon im Maha Bandoola Park neben dem zweitwichtigsten buddhistischen Heiligtum der Metropole, den Internationalen Frauentag gefeiert.
    Von Thomas Berger, Yangon
  • Niederlande vor den Wahlen

    Shootingstar von rechts

    Neben Geert Wilders macht in den Niederlanden ein weiterer Reaktionär von sich reden
    Von Gerrit Hoekman
  • Tschechien EU-Parlamentswahlen

    Reform oder raus

    Ende der Militarisierung und Austrittsreferendum: Tschechiens Kommunisten bereiten sich auf EU-Parlamentswahlen vor
    Von Matthias István Köhler

Wir sprechen von der Kraft, die nötig ist, um eine Diktatur zu besiegen – und in diesem Sinne werden wir über alle Optionen sprechen.

Der von der Bundesregierung anerkannte venezolanische »Übergangspräsident« Juan Guaidó am Montag im Deutschlandfunk-Interview auf die Frage, ob er eine »Militärintervention von Donald Trump« ablehne
  • Privatisierung

    Harte Landung droht

    Energieversorgung, Glücksspiel und jetzt Pariser Großflughäfen: Französische Regierung verscherbelt profitable Staatsbetriebe.
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Konjunktur

    Aussichten immer düsterer

    Zeitungsbericht: Regierung senkt Wirtschaftsprognose auf unter ein Prozent. OECD sieht BRD bei 0,7.
    Von Simon Zeise
  • Theater

    Flüstern im Kopf

    Klamauk und ernsthafte Betrachtung: Büchners »Woyzeck« am Staatstheater Schwerin
    Von Erik Zielke
  • Nylons auf Eis

    Ich hatte mir ein Buch des US-Autors Tom Robbins gekauft: »Tibetischer Pfirsichstrudel«. Darin las ich, dass er als Kind bei den Vorstellungen eines Zirkus half.
    Von Helmut Höge
  • Klassik

    Die Utopie zeigt Muskeln

    In der Interpretation von Dirigent Teodor Currentzis erscheint Gustav Mahlers Musik unerhört plausibel
    Von Stefan Siegert
  • Comic

    Weltgeist und Vampire

    Alles auf Anfang: Die TV-Serie »Buffy – Im Bann der Dämonen« wird als Comic neu interpretiert
    Von Michael Streitberg
  • Fressen, kaufen, Gassi gehen

    Der Trend bei Gebäuden ist in den ausklingenden Zehnerjahren die Mauer. Ihre Eindrücke von der totalen Abschottung hat Rayna Breuer in »Leben mit der Grenze« (SWR 2019; Ursendung Mi., 22 Uhr, SWR 2) festgehalten.
    Von Rafik Will
  • Nachschlag: Offene Wunden

    Es sind eindrucksvolle Aufnahmen in Schwarzweiß, die vermitteln, dass die Jugendlichen, ob protestantisch oder katholisch, im Grunde das gleiche tun und doch hermetisch getrennt voneinander leben.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Pragmatischer Humanismus«

    Klassenpolitischer Kern

    Entsteht eine »Arbeiterbewegung von rechts«? Der Soziologe Klaus Dörre liefert eine differenzierte Analyse und plädiert für eine »inklusive demokratische Klassenpolitik« mit öko-sozialistischer Zielsetzung.
    Von Daniel Behruzi
  • TVL 2019

    Kein Erfolg für Lehrer

    Von den Forderungen für angestellte Lehrkräfte ist in der Tarifrunde 2019 wenig übrig geblieben
    Von Steve Hollasky
  • Fußball

    Aschenplatz im Funzellicht

    Mit dem Amateurfußballkongress wollte der DFB sein Image aufpolieren – und erntet statt dessen Kritik.
    Von Oliver Rast
  • Harte Kost für Joe Enochs

    Alter schützt vor Toren nicht. Dieser Kalauer kam mir nach durchzechter Frauentagsfeiernacht in den leicht vernebelten Sinn, als ich den 36jährigen Dimitar Rangelov über seinen direkt verwandelten Freistoß jubeln sah.
    Von Gabriele Damtew