Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Niedersachsenwahl

    Aufs falsche Pferd gesetzt

    SPD gewinnt in Niedersachsen – und kann die Koalition mit den Grünen nicht fortsetzen. FDP schließt »Ampel« aus, Linke scheitert an Fünfprozenthürde
    Von Jana Frielinghaus
  • Debatte

    »Sagen, was ist«

    Stellungnahme der Kommunistischen Plattform in der Partei Die Linke zu den Debatten über die sogenannte Asyl- und Flüchtlingsfrage
  • Wartburgfest

    Gegen Wälsche und Wenden

    Vor 200 Jahren versammelten sich in Eisenach Studenten zu einer patriotischen Kundgebung – und verbrannten Bücher ihnen nicht genehmer Autoren, darunter den »Code Napoléon«
    Von Peter Hacks
  • Pharmaskandal

    »Regierung will Fäden in Händen behalten«

    Contergan-Betroffene blieben Stiftungsrat fern – und demonstrierten statt dessen vor dem Ministerium. Ein Gespräch mit Christian Stürmer
    Interview: Anselm Lenz
  • Justiz

    Feindstrafrecht in Hamburg

    Prozessauftakt: Italienischem G-20-Gegner wird schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen – ohne Belege.
    Von Kristian Stemmler
  • Linkspartei in NRW

    NRW-Linke setzt auf Opposition

    Partei will Themen Arbeit, Bildung und Wohnen in den Mittelpunkt der politischen Arbeit stellen
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Diskriminierung

    Anleitung zum Widerstand

    Nationale Armutskonferenz stellt Broschüre zu Armutslagen von Frauen vor: Reproduktionsarbeit und prekäre Beschäftigung größte Risiken
    Von Simon Zeise
  • Somalia

    Anschlag

    Nach dem Anschlag in Mogadischu ist die Zahl der Todesopfer auf über 300 gestiegen. Die somalische Regierung teilte am Montag mit, dass rund 300 weitere Menschen verletzt wurden.
  • Österreich

    Wien vor Rechtsbündnis

    ÖVP und FPÖ gewinnen Wahl in Österreich. Grüne verpassen Parlamentseinzug
    Von Simon Loidl, Wien
  • Venezuela

    Atempause für Sozialisten

    Regionalwahlen in Venezuela: Regierungspartei gewinnt mindestens 17 Bundesstaaten
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Weltfestspiele

    Nehmen, wie es ist

    Russlands Präsident Putin eröffnet Weltfestspiele in Sotschi. Junge Kommunisten wollen an antiimperialistischem Charakter festhalten
    Von Roland Zschächner, Sotschi
  • Mexiko-Stadt

    Mexiko hilft sich selbst

    Nach den Erdbeben muss die Bevölkerung den Wiederaufbau selbst organisieren. Der Staat versagt und feiert sich trotzdem
    Von Jan Schwab
  • Zuspitzung

    Online-SpezialMadrid eskaliert

    Sondergericht lässt führende Vertreter der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung ins Gefängnis stecken

Das ist nicht abhängig davon, wie die Frontleute sind. Wir haben auf der einen Seite Leute wie Jeremy Corbyn und Bernie Sanders, die Leute erreichen; auf der anderen Seite haben wir welche wie Macron, die jung und dynamisch daherkommen.

Bundesfamilienministerin Katharina Barley (SPD) im Deutschlandfunk über die künftige Ausrichtung ihrer Partei
  • Kapitalkonzentration

    Lufthansa bietet für Alitalia

    Lufthansa gibt Angebot für insolventen italienischen Konkurrenten Alitalia ab und will dort 6.000 Arbeitsplätze vernichten. Zukunft für Beschäftigte von Air Berlin weiter ungewiss. Chef sahnt ab
    Von Stefan Thiel
  • Wettbewerb adé

    Hausmacht in Schiphol

    Konkurrenz soll das Geschäft beleben. Aber nicht in Amsterdam. Dafür bekamen Flughafen und heimische Airline KLM jetzt eine sanfte Verwarnung von der zuständigen Verbraucherschutzbehörde
    Von Gerrit Hoekman
  • Marktdilemma

    Die Butter vom Brot

    Mehr Milch, neue Krise? Höhenflug beim Preis für das tierische Fett steht angeblich vor dem Ende. Doch der Lobbyverband befürchtet schon die nächste Krise
  • Literatur

    Flüchtlings Füllhorn

    Altmeister erklären mit Humor die Weltlage: Ein Buch von Lutz Jahoda und Reiner Schwalme
    Von Frank Burkhard
  • »Deutscher Herbst«

    Das BKA führte Regie

    Ein neuer Gesichtspunkt zur Geschichte der RAF ist in dem Strom von Veröffentlichungen nicht zu finden. Lustig und peinlich war mitzuverfolgen, wie sich die RAF-Experten gegenseitig in die Haare kriegten
    Von Ron Augustin
  • Literatur

    Mann mit allen Eigenschaften

    Ein Maler hat die Dreißig überschritten und die Malerei ein wenig schleifen lassen. Er steht vor einer Zäsur. Er erfindet ein Kunst produzierendes Wesen mit »allen Eigenschaften«: Erfolgreich, progressiv, gutaussehend.
    Von Frank Willmann
  • Nachschlag: Löbliche Botschaft

    Dominik Graf, der Grimme-Preise sammelt wie andere Möbel, gehört nicht zu den schlechtesten Regisseuren für einen Tatort. Seine Krimis begeistern mit ihren für das deutsche Fernseh ...
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • IG BCE

    Sozialpartnerschaftlich

    Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hielt 6. Ordentlichen Kongress ab. Viele Grußworte, wenig konkrete Zusagen aus der Politik
    Von Claudia Wrobel
  • Mitbestimmung

    Die Kollegen können’s besser

    Neue Studie zeigt: Bestimmt die Belegschaft in Aufsichtsräten mit, wird die Personalpolitik der Betriebe gut
  • Olympia

    Brauch i a nid

    »Upskilling«, »Nation Branding«? Tirol will immer noch keine Olympischen Winterspiele
    Von Uschi Diesl
  • Fisch! Fisch! Fisch!

    Der Kampf um den Aufstieg in die zweite Liga droht langweilig zu werden. Nach nicht mal einem Drittel der Spielzeit haben sich Paderborn und Magdeburg abgesetzt.
    Von Marek Lantz