Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Antikriegstag

    Bomber zum Weltfriedenstag

    Wachsende Kriegsgefahr auf Koreanischer Halbinsel: Drohgebärden aus Washington und Seoul. Russland und China rufen zur Mäßigung auf
    Von André Scheer
  • Armenische Malerei

    Symbolhafte Verallgemeinerung

    Archi Galentz malt, zeichnet und druckt nicht nur seine Werke. Er beschäftigt sich mit Formen, die die Grenzen der einzelnen Künste überschreiten
    Von Peter Michel
  • Antifaschismus

    »Beide müssen insgesamt 8.800 Euro zahlen«

    Düsseldorfer Amtsgericht verurteilt zwei Antifaschisten, die sich an Sitzblockaden beteiligten, zu horrenden Strafen. Gespräch mit Oliver Ongaro
    Interview: Markus Bernhardt
  • Friedensbewegung

    160 Aktionen zum Antikriegstag

    Mehr als 160 Veranstaltungen und Aktionen haben Gewerkschafter, linke Gruppen und die Friedensbewegung bundesweit zum heutigen Antikriegstag organisiert
  • Deutsche Streitkräfte

    Umbau zur Kriegsmacht

    Ob unter dem Dach der EU oder der NATO: Die Neuausrichtung der Bundeswehr zur global agierenden Interventions- und Angriffstruppe läuft auf Hochtouren
    Von Jörg Kronauer
  • Neonaziterror und Justiz

    Staatsräson gestört

    Im Münchner NSU-Prozess ist die Bundesanwaltschaft am Donnerstag bei der Fortsetzung ihres Plädoyers unterbrochen worden
    Von Christiane Mudra und Claudia Wangerin
  • Repression

    Juden sollen Antisemiten sein

    Stadt Frankfurt (Main) erklärt, antirassistisches Bündnis BDS bediene sich Nazimethoden
    Von Simon Zeise
  • Wissenschaftsbetrieb

    Erzwungene Flexibilität

    Netzwerk für gute Arbeit in der Wissenschaft fordert Maßnahmen gegen prekäre Beschäftigung an den Hochschulen
    Von Ben Mendelson
  • Ausbildungsreport 2017

    Ausbildungsprobleme bleiben

    Bericht des DGB zeigt: Zwar ist eine Mehrheit der Azubis mit ihrer Situation zufrieden, doch in einigen Branchen läuft es schlecht.
    Von Johannes Supe
  • Frieden statt NATO

    Geschäftsmodell Krieg

    Der Imperialismus hat große Teile des Planeten in ein Schlachtfeld verwandelt. Es ist höchste Zeit, das Morden zu stoppen
    Von Stefan Huth
  • US-Aufrüstungsprogramm

    Mit vielen Tricks

    Vollmundig stellte US-Präsident Trump im Wahlkampf ein gigantisches Militärbudget in Aussicht. Doch die größten Aufrüster sitzen im Kongress, nicht im Weißen Haus
    Von Knut Mellenthin
  • USA

    Flutwelle

    Nach verheerenden Verwüstungen im US-Bundesstaat Texas, hat der Wirbelsturm »Harvey« nun Teile des Bundesstaats Louisiana überschwemmt
  • Nukleare Aufrüstung

    Neuer Rüstungswettlauf

    Mit großem Aufwand und unter Einsatz enormer materieller Ressourcen modernisiert die NATO ihr Atomwaffenarsenal. Andere Staaten ziehen nach
    Von Regina Hagen
  • Japan

    Anlass zur Aufrüstung

    Nordkoreanischer Raketentest wird parteiübergreifend verurteilt. Konservative für weitere Militarisierung des Landes
    Von Michael Streitberg
  • Syrien

    Ankara provoziert in Syrien

    Befreiung der Stadt Rakka vom »Islamischen Staat« nur noch eine Frage der Zeit
    Von Kevin Hoffmann
  • US-Kriegskurs

    Abschrecken oder provozieren?

    Großmanöver und weitere Provokationen an der russischen Grenze: Wie sich die NATO auf einen Krieg im Baltikum vorbereitet
    Von Reinhard Lauterbach
  • Venezuela

    Schritt für Schritt

    Die USA und ihre südamerikanischen Satelliten bereiten eine Intervention in Venezuela vor. Doch sie würde anders aussehen als früher
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Moskaus Verteidigungspolitik

    Mit Augenmaß und Konsequenz

    Gegen den Übermut des Westens: Russlands Militärdoktrin setzt der NATO- Aufrüstungshysterie Grenzen
    Von Ralf Rudolph und Uwe Markus
  • Afrika-Strategie

    Kolonialmacht Kerneuropa

    Mali und mehr: Wie Berlin und Paris sich militärisch in der Sahelzone festsetzen – und dabei arbeitsteilig vorgehen
    Von Christoph Marischka

Dass die Kurden dieses Recht angesichts ihrer Leidensgeschichte und der völkerrechtlichen Prinzipien der Selbstbestimmung verdienen, sollte unbestritten sein.

Die Neue Zürcher Zeitung (Donnerstagausgabe) zum Referendum über einen unabhängigen kurdischen Staat
  • Rüstungspolitik

    Mindestens zwei Prozent

    Die Militärausgaben der NATO-Staaten sind in den zurückliegenden Jahren stark angestiegen. Mitgliedsstaaten der Allianz sollen nach Plan aufgerüstet werden – gegen Russland
    Von Lühr Henken
  • Regierungsberater

    Vier gegen einen

    Neoliberale »Wirtschaftsweise« sprechen ihrem Kollegen Kompetenz ab, weil der gegen Banken, Energie- und Autokonzernen austeilt
    Von Simon Zeise
  • Lebensmittel

    Mit Kühen gegen hohe Preise

    Danone liefert Tausende Nutztiere aus Deutschland und den Niederlanden nach Russland
    Von Gerrit Hoekman
  • TV

    Humtata mit Herz

    In der vom WDR produzierten und in der ARD zum Glanzstück avancierten Serie »Mord mit Aussicht« haben Frauen die maßgeblich freche Schnauze
    Von Gisela Sonnenburg
  • Pizza Drive

    Freitag abend warten wir, abgekämpft und hungrig von einer Tagesreise, am Tisch vor »Rizzo’s Italian Street Food« auf unsere Pizzen
    Von Eike Stedefeldt
  • Zeitgeschichte

    Der größte Augenblick

    Vor 70 Jahren starb Hans Kahle, einer der wichtigsten Kommandeure der Internationalen Brigaden
    Von Werner Abel
  • Pop

    Hymnen, geerdet

    Eine Dusty Springfield der leisen Töne, aber auch Bob Dylan von der Haltung her und sehr nah bei Laura Marling. Das ist ungefähr Bedouine
    Von Frank Schwarzberg
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • The Female Elvis

    Lady Rock ’n’ Roll

    Vor zehn Jahren starb Janis Martin. Heute fast vergessen, war sie in den 50ern als »The Female Elvis« berühmt
    Von Jana Frielinghaus
  • BKA

    Neue Kompetenzen – kaum Kontrolle

    Datenmüllberge sind ein Sicherheitsrisiko, erklärt Jan Korte (Linke) zum jüngsten BKA-Skandal. Außerdem: Pro Asyl äußert sich zur beabsichtigten weiteren Aussetzung des Familiennachzugs für Kriegsflüchtlinge
  • Rugby

    Bitte einen Rugbyvirus

    Am liebsten möchte er einen »Rugbyvirus« in Berlin auslösen, sagt Ingo Goessgen
    Von Oliver Rast
  • Frauenfußball

    Bundesliga startet

    2017 rissen zwei Serien des deutschen Frauenfußballs: Die DFB-Frauen schafften es erstmals seit 1987 nicht ins EM-Halbfinale, und zum ersten Mal seit zehn Jahren stand keine deutsche Mannschaft im CL-Finale. Ein Omen?