Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.09.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Der neue kalte Krieg«. Seit langem ging von der NATO nicht mehr eine so große Gefahr für den Weltfrieden aus wie aktuell. Veranstaltung mit Jörg Kronauer (London), Soziologe und freier Journalist u. a. für junge Welt. Sonnabend, 2.9., 19 Uhr, Dialog der Kulturen, Imhoffstr. 30, Nürnberg. Infos: www.dkp-nuernberg.de

»... dass dieses Gebäude eine Nutzung erfährt, die seiner historischen Bedeutung gerecht wird!« Informations-und Diskussionsabend über den geschichtlichen Hintergrund des Hauses Fontanepromenade 15 in Berlin-Kreuzberg. Von der dort ansässigen Behörde wurden in der Zeit des deutschen Faschismus Zehntausende jüdische Berlinerinnen und Berliner in schwerste Zwangsarbeit geschickt. Sonnabend, 2.9., 19 Uhr, Ladenlokal der Chile-Freundschaftsgesellschaft »Salvador Allende« e. V., Jonasstr. 29, Berlin

Mahn- und Gedenkkundgebung auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof in Stukenbrock. Ab 14 Uhr Friedhofsführung, 15 Uhr Kranzniederlegung mit anschließender Ansprache von Dr. Ulrich Schneider, Generalsekretär der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer gegen den Faschismus. Sonnabend, 2.9., Jägergrund 95, Schloss Holte-Stukenbrock

»Kampf um die Ostsee«. Reinhard Lauterbach, Historiker und jW-Autor, schildert die Herbeiführung einer höchst gefährlichen Konfliktsituation im nördlichen Osteuropa. Sonntag, 3.9., 11 Uhr, Gaststätte zum Steinofen, Bremer Str. 60, Osnabrück. Veranstalter: Die Linke Osnabrück

Mehr aus: Feuilleton

Drei Wochen kostenlos probelesen!