Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg in der Ukraine

    Kiew spielt auf Zeit

    Ukraine will Fortsetzung der Gespräche mit Russland nach »besserer Verhandlungsposition«. Streit über Verantwortung für Angriff in Kramatorsk.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Die Indielängezieher

    Es mehren sich westliche Stimmen, die an dem Sterben in der Ukraine auch und vor allem das Positive sehen. Zwei Namen in diesem Zusammenhang: Boris Johnson und Josep Borrell.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Boykottopfer des Tages: Rainer Maria Woelki

    Aus Protest gegen den Kirchenmann, der ohne Frage zur klerikalen Schweigemafia in Sachen sexualisierter Gewalt gehört, trat das Vokalensemble des Doms bei der Messe nur mit acht statt der regulär 50 Chormitglieder auf.
    Von Kristian Stemmler
  • USA gegen Julian Assange

    Jedes Mittel recht

    Schikane kennt keine Grenzen: Vor drei Jahren führten britische Einsatzkräfte Wikileaks-Gründer Assange aus der ecuadorianischen Botschaft ab.
    Von Ina Sembdner
  • Menschenrechtsverletzungen

    London macht die Drecksarbeit

    Seit Jahren bemüht sich das Königreich Assange zu zermürben. Entscheidung zur US-Auslieferung erwartet.
    Von Ina Sembdner
  • Brecht-Drama

    Dreifacher Gang in die Tiefe

    Vor 90 Jahren kam Bertolt Brechts »Heilige Johanna der Schlachthöfe« als Radiosendung zur Uraufführung. Das Stück gewährt Einblick in den Zusammenhang von kapitalistischer Krisenrealität und ideologischer Verbrämung.
    Von Jürgen Pelzer
  • Sanktionspolitik

    CSU träumt vom Fracking

    Union und Unternehmerverbände gegen »Gasboykott«. Söder will »Verbote aufheben«.
    Von Susanne Knütter
  • »Energy-Sharing«

    »Es müssen alle dezentral beteiligt werden«

    Energiepolitisches »Osterpaket« der Bundesregierung klammert kollektive Bereitstellung aus. Ein Gespräch mit Caroline Gebauer vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND).
    Interview: Gitta Düperthal
  • Holocaustgedenken

    77 Jahre Selbstbefreiung

    Auf dem Gelände des ehemaligen KZ Buchenwald bei Weimar ist am Sonntag an dessen Selbstbefreiung am 11. April 1945 erinnert worden. An der Gedenkfeier nahmen auch 16 KZ-Überlebende teil.
  • Kalter Krieg in der BRD

    Für Adenauer ausgeforscht

    Erster Bundeskanzler ließ Auslandsgeheimdienst auf SPD los. Parteiführung systematisch überwacht.
    Von Kristian Stemmler
  • Berliner Stadtautobahn

    Radlerkorso fordert Rückbau

    Berlin: Rund 1.000 Teilnehmende demonstrieren gegen neuen Abschnitt der A 100.
    Von Simon Zamora Martin
  • Gesundheitssystem

    Im Griff des Kapitals

    Zahl investorengeführter Arztpraxen steigt rasant. Mehr teure Zusatzleistungen. Höhere Honorare. Gesundheitsministerium sieht keinen Handlungsbedarf.
    Von Sebastian Edinger
  • Rechte Netzwerke

    »Ohne Druck werden diese Skandale nicht aufgeklärt«

    Brandenburg: Ermittlungen gegen Polizisten. Beratungsstelle warnt vor zunehmender Gewalt von Rechten. Ein Gespräch mit Martin Vesely von der Beratungsstelle »Opferperspektive«.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Regime-Change?

    Pakistans Premier gestürzt

    Parlament stimmt für Misstrauensantrag. Exministerpräsident spricht von »ausländischer Verschwörung«.
  • Eine Krise weniger

    Rückkehr nach Beirut

    Golfstaaten schicken Botschafter zurück in den Libanon. IWF sagt Gelder unter »Reformbedingungen« zu.
    Von Wiebke Diehl
  • Verteidigung der Territorien

    Indigene gegen Bolsonaro

    Tausende errichten in Brasília Protestcamp. Regierung will Ausbeutung von Reservaten ermöglichen.
    Von Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Angriff auf Zivilisten

    Kriegsverbrechen ungesühnt

    Neue Erkenntnisse im Fall der bombardierten irakischen Stadt Hawidscha belasten niederländische Regierung. Den Haag gegen Entschädigung.
    Von Gerrit Hoekman
  • Stimmen aus Lateinamerika

    Isolation sieht anders aus

    14 amerikanische Staaten haben nicht für den Ausschluss Russlands im UN-Menschenrechtsrat gestimmt.
    Von Volker Hermsdorf, Havanna

Wir brauchen sie, um einen Krieg zu verhindern und gerüstet zu sein, wenn es dazu kommt. Und um unsere Werte und unsere Demokratie zu verteidigen.

Airbus-Chef Guillaume Faury im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über europäische Rüstungsprojekte
  • Inflation

    Existenzbedrohende Preise

    Türkei: Preissteigerungen in allen Lebensbereichen. Proteste gegen Erhöhung der Fahrpreise. Mindestlohn reicht nicht aus.
    Von Svenja Huck, Istanbul
  • Steigende Lebenshaltungskosten

    Lächerliches Angebot

    Aufstand bei Amazon in Frankreich: Beschäftigte fordern fünf Prozent Lohnerhöhung.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Bücher

    Das gesprochene Wort

    Eine Art Therapie: Die Veranstaltungsreihe »Lebendige Kiezbibliothek« im Berliner Osten.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Das lange 20. Jahrhundert

    Der Dozent traf Herrn Groll am Marchfeldkanal. Er sei dreißig Kilometer quer durch Wien gefahren, vom hügeligen Schloss Schönbrunn bis in die entrischen Gründe jenseits der Donau.
    Von Erwin Riess
  • Rock

    Der lange Moment vor dem Ende

    Im Geist der Sache: Der Tribute-Sampler »Highway Butterfly« erinnert an das Werk des verstorbenen Singer-Songwriters Neal Casal.
    Von Frank Schwarzberg
  • Ukraine-Krieg

    Wer ist der Angreifer?

    Über das Jahr 1914, Hetzkampagnen gegen Russland und einen klugen Schweizer Exoberst.
    Von Stefan Siegert
  • Nachschlag: Stimmen der Unterdrückten

    Für seinen Film sprach Michael Bewerunge mit Betroffenen und lässt sie zu Wort kommen. Einer von ihnen ist ein Familienvater aus der Hafenstadt Akkon, der gegen das diskriminierende »Bürgerschaftsgesetz« kämpft.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Sozialistischer Intellektueller

    Vielleicht ein Symptom

    Von der Exil-Weltbühne zur Journalistenausbildung in der DDR: Daniel Siemens erzählt das Leben von Hermann Budzislawski.
    Von Leo Schwarz
  • Forschungen zur Arbeiterbewegung

    In den Händen des Staates

    Neue Mitteilungen des Förderkreises Archive und Bibliotheken zur Geschichte der Arbeiterbewegung.
  • Zeitschrift

    Neu erschienen

    In der Monatszeitschrift der Kommunistischen Plattform der Partei Die Linke (KPF) schreibt Moritz Hieronymi 100 Jahre nach dem deutsch-sowjetrussischen Vertragsschluss über den »Rapallo-Komplex«
  • Klettern

    Am winzigen Griff

    Klettersaison in der Schweiz eröffnet. Sportstätten dienen in der Ukraine als Schutzräume.
    Von Florian Osuch