Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 30. Juni 2022, Nr. 149
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 11.04.2022, Seite 2 / Ausland

Seenotretter bergen mehr als 200 Menschen im Mittelmeer

Rom. Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch hat am Wochenende nach eigenen Angaben mehr als 200 Menschen im Mittelmeer gerettet. Wie die Berliner Organisation am Sonntag bei Twitter mitteilte, war das Schiff »Sea-Watch 3« innerhalb von 24 Stunden fünfmal im Einsatz, um Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Bei der Havarie eines Schlauchboots konnten dagegen einige nicht mehr gerettet werden. Nach fast zwei Wochen des Wartens hat indes das Rettungsschiff »Geo Barents« der Organisation Ärzte ohne Grenzen mit 113 Migranten an Bord an einem Hafen auf Sizilien anlegen dürfen. Am Sonntag morgen gingen die ersten im Mittelmeer geretteten Menschen im Südosten der italienischen Insel von Bord, wie die Hilfsorganisation bei Twitter mitteilte. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo