Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Armut

    Auf die Straße getrieben

    Streetworker schlagen Alarm: Wohnungsmangel verschärft die Lage jugendlicher Obdachloser in Deutschland rapide. Regierung bleibt untätig.
    Von Susan Bonath
  • Druck nach außen lenken

    Macron will »Unternehmen bestrafen oder verbieten, die unsere strategischen Interessen untergraben«. Es geht um die Formierung des europäischen Blocks.
    Von Jörg Kronauer
  • SED-Symbol des Tages: 1.000-Franken-Note

    Tausend Schweizer Franken hat unsereins selten in der Hand. Und den neuen Geldschein mit diesem Nennwert, den die Schweizer Nationalbank (SNB) am Dienstag vorstellte, schon mal gar nicht
    Von André Scheer
  • Von Bismarck bis Westerwelle

    Geschichte einer Aggression

    Vor 20 Jahren begann der NATO-Angriffskrieg gegen Jugoslawien. Angriffe auf Serbien und Jugoslawien sind eine Konstante deutscher Außenpolitik
    Von Alexander S. Neu
  • NATO-Besatzung

    Zerstörung des Völkerrechts

    Der Westen schaffte sich in Jugoslawien seine eigenen Regeln und brach die Charta der Vereinten Nationen
    Von Alexander S. Neu
  • 80 Jahre Spanischer Krieg

    Kampf um die Erinnerung

    Die Verbrechen der Franquisten beschäftigen die spanische Gesellschaft bis heute – und spalten sie in zwei Lager
    Von Walther L. Bernecker
  • Stimme erheben

    Jetzt hätten wir gern noch die Wahl!

    Freier Wille und ökonomischer Zwang: Seit 100 Jahren geben Frauen hierzulande regelmäßig ihre Stimme ab. Das reicht nicht, um gute Alternativen zu bekommen
    Von Claudia Wangerin
  • Reproduktive Selbstbestimmung

    »Kinderfrei statt kinderlos«

    Verena Brunschweiger hat ein provokantes »Manifest« geschrieben. Die Frage, was freier Wille unter ökonomischen Zwängen bedeutet, lässt sie offen
    Von Claudia Wangerin
  • Verfahrensflut

    PKK-Hysterie in München

    Zum Teil Dutzende Ermittlungsverfahren pro Person gegen linke Aktivisten
    Von Claudia Wangerin
  • Gewerkschaften suchen Verbündete

    Noch nicht ganz grün

    DGB sucht vor dem Hintergrund des Niedergangs der SPD Gemeinsamkeiten mit den Grünen.
    Von Markus Bernhardt
  • Viel Rauch, wenig Hilfe

    Unfreiwilliger Rückzug

    Gegen die Selbstverständlichkeit, aufs Muttersein reduziert zu werden: Auch unter Linken erleben Frauen mit Kind strukturellen Ausschluss
    Von Eleonora Roldán Mendívil
  • Insiderhandel

    Razzia bei Privatbank

    Landeskriminalamt ermittelt gegen Kochef von Berenger
    Von Kristian Stemmler
  • Gleichheit auch für Frauen

    Späte Geschwisterlichkeit

    Die ersten, die es forderten, gehörten zu den letzten, die es in Europa erhielten: 75 Jahre Frauenwahlrecht in Frankreich
    Von Florence Hervé
  • Quittung für Guaidó-Unterstützung

    Online-SpezialDeutscher Botschafter ausgewiesen

    Venezuela erklärt Daniel Kriener zur unerwünschten Person. Einmischung in innere Angelegenheiten kritisiert
  • Venezuela

    Kritik an Einmischung

    Venezuelas Außenminister protestiert gegen Unterstützung europäischer Botschafter für Guaidó
    Von André Scheer
  • Albanien

    Protest in Tirana

    Tausende Anhänger der Opposition in Albanien haben am Dienstag vor dem Parlamentsgebäude in Tirana den Rücktritt der Regierung gefordert
  • Ungarn und EU

    Familienkrach um Orban

    Der Druck auf die Europäische Volkspartei (EVP) wächst, die ungarische Fidesz-Partei auszuschließen. Manfred Weber (CSU) stellt Orban nun drei Bedingungen, um den Ausschluss abzuwenden.
  • Hisbollah

    Empörung in Beirut

    Großbritannien setzt politischen Arm der Hisbollah auf Terrorliste. Historische Rolle bestätigt.
    Von Karin Leukefeld
  • Politischer Karneval

    Salvador feiert und kämpft

    Brasilien ist im Karnevalsfieber. Heiß her geht es in Salvador, der Hauptstadt von Bahia im Nordosten, wo die Linke weiter ihre Hochburgen hat.
  • Nordirland

    Unter Zugzwang

    Britische Justiz rügt politische Einflussnahme in Mordfall durch Loyalisten. Regierung soll handeln
    Von Jenny Farrell
  • US-Blockade gegen Kuba

    Kein Interesse an Völkerrecht

    USA erheben Anspruch auf kubanisches Eigentum. Für Havanna ist das »null und nichtig«
    Von Volker Hermsdorf
  • Macrons EU-Reform

    Waffenstarrender »Humanismus«

    Macron will EU der Abschirmung und Aufrüstung, statt »Gleichheit und Brüderlichkeit«.
    Von Hansgeorg Hermann

Nein. Unsere Erwartung ist, dass der Koalitionsvertrag konsequent umgesetzt wird.

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in der Welt (Dienstagausgabe) auf die Frage, ob seine Partei die »große Koalition« in Berlin platzen lasse, wenn die Union die »Sozialstaatsreform«-Pläne der SPD nicht mitträgt.
  • Rohstoffe

    Solidarität nach Marktgesetzen

    Russischer Ölkonzern Rosneft hat sich im großen Stil in Venezuela eingekauft. Unternehmen dringt auf Rückzahlung von Krediten.
    Von Reinhard Lauterbach
  • China

    Traumhafte Wachstumsraten

    Ministerpräsident Li Keqiang skizziert wirtschaftliche Leitlinien für die Volksrepublik.
    Von Simon Zeise
  • Pop

    Bitte etwas leiter, äh, lauser

    Erweiterung der stilistischen Horizonte: La Stampa, »Bonjour Trieste« – Record-Release-Show am Montag in Berlin.
    Von Kristof Schreuf
  • Kunert, Hachfeld, Lushina

    Kurz vor seinem heutigen 90. Geburtstag hat Günter Kunert seinen zweiten Roman vorgelegt. »Die zweite Frau« entstand schon Mitte der 70er Jahre, wurde aber zwischenzeitlich vergessen. Gründliches Aufräumen hilft!
    Von Jegor Jublimov
  • Rap und Feminismus

    Das bessere Leben. Rapfestival zum Frauentag in Berlin

    Musikszenen sind in aller Regel konservativ, vor allem sind sie sehr männlich. Das ist bezeichnend und ärgerlich. Und es ist der Hauptgrund für das Festival »Jenseits von Nelken und Pralinen«
  • Bildende Kunst

    Bilder für Zions Kinder

    Kinder- und Jugendbuchillustrationen Lea Grundigs aus dem Exil in Palästina, ausgestellt in der jW-Ladengalerie
    Von Andreas Wessel
  • Droste

    Knödelvergleich

    Erde und Mond sind verschiedene Knödel. / Erdapfelplanet, immer blau, besteht / aus Lärm und Geschrei und Dauergerödel ...
    Von Wiglaf Droste
  • Rotlicht: 5G

    5G ist für die Nutzung modernster Technologien unverzichtbar: für autonomes Fahren, Telemedizin, das Internet der Dinge sowie die Digitalisierung der industriellen Produktion
    Von Jörg Kronauer
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Holocaust im Rigaer Ghetto

    Die Mörder von Riga

    Bald wollen erneut lettische Exmitglieder der Waffen-SS und Neonazis durch die Hauptstadt marschieren. Ihr »Tag der Legionäre« soll den Sieg über die Rote Armee zelebrieren. Antifaschisten gedenken der Holocaust-Opfer.
    Von Brigitta Huhnke
  • Rechte Flügelkämpfe

    Höcke unter Druck

    In der AfD kämpfen Parteiführung und völkischer »Flügel« um Einfluss.
    Von Steve Hollasky
  • Ostfrau

    Entscheidung in Freiheit

    Kinder oder keine – diese Wahl war in der DDR weniger von existenziellen und gesellschaftlichen Zwängen beeinflusst
    Von Simone Barrientos
  • Raus zum 8. März!

    »Recht auf politischen Streik durchsetzen«

    Frauenkampftag: Aktivistinnen in München suchen Verbindung zu gewerkschaftlichen Kämpfen. Ein Gespräch mit Charlotte Ruga und Lisa Sternberg
    Interview: Eleonora Roldán Mendívil
  • Selbstbestimmte Sexualität

    Stark und schwach zugleich

    Sandra Konrads Buch »Das beherrschte Geschlecht: Warum sie will, was er will«
    Von Lina Leistenschneider
  • Soziales Grundrecht

    Housing first!

    Warum Fritz Honka auch heute seine Opfer finden würde. Wohnungslose Frauen, gefährliche Arrangements und eine der wichtigsten feministischen Forderungen.
    Von Claudia Wangerin
  • 100 Jahre Bauhaus

    Die Wiederentdeckten

    Kampf gegen Geschlechterrollen: die Innovationskraft der Bauhaus-Künstlerinnen
    Von Christiana Puschak
  • Eishockey

    Die Suche nach dem Schub

    Die Eishockeygrößen Berlin und Nürnberg müssen in den Vor-Play-offs ihre Saison retten
    Von Jens Walter
  • So einfach geht feiern!

    Nach der WM ist vor der Copa América. Glücklicherweise wird diese bereits am 14. Juni eröffnet. Bis dahin heißt es also durchhalten. Immer noch besser, als zum Zahnarzt zu müssen.
    Von André Dahlmeyer