Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • #FreeMaxZirngast

    Einen Monat weggesperrt

    Heute vor einem Monat, morgens um fünf Uhr, stürmten Einheiten der türkischen Antiterrorpolizei die Wohnung des österreichischen Journalisten, Aktivisten und jW-Autoren Max Zirngast
    Von Alp Kayserilioglu
  • Kampf statt Kaufkraft

    Die Misere der französischen Gewerkschaften zeigt sich nicht zuletzt an ihrer Unfähigkeit, dem System Präsidenten Emmanuel Macrons den Kampf anzusagen
    Von Hansgeorg Hermann
  • Sherlock des Tages: Bellingcat

    Die britische »Rechercheplattform« hat wieder Neues zum Fall Skripal zu bieten. Aber diese Neuigkeiten werfen mehr Fragen auf, als sie beantworten
    Von Reinhard Lauterbach
  • Überwachungsstaat

    Bedrohte Grundrechte

    Für Gewaltenteilung und Unschuldsvermutung: Breiter Protest gegen Verschärfung von Polizeigesetzen
    Von Markus Bernhardt
  • Wiedergutwerdung der Deutschen

    Unsere Schande

    Vor 20 Jahren hielt Martin Walser in der Paulskirche seine Friedenspreisrede – eine Rede gegen das Nichtvergessendürfen. Die geladenen Gäste waren begeistert. Und Björn Höcke von der AfD konnte sich einiges abschauen.
    Von Otto Köhler
  • In Bewegung

    »Da ist etwas am Entstehen«

    Im Hambacher Forst wurde ein Etappensieg gegen Kapitalinteressen erreicht. Ein Gespräch mit Lorenz Gösta Beutin
    Interview: Kristian Stemmler
  • NATO

    Muskelspiele

    Vorbereitung auf das NATO-Manöver »Trident Juncture«: Bundeswehr verschifft Panzer
  • Widerstand

    »Herbst der Solidarität«

    Die Organisatoren der »Unteilbar«-Großdemonstration am Sonnabend in Berlin rechnen derzeit mit rund 40.000 Teilnehmern. Breites Bündnis ruft zur Geschlossenheit gegen Rechtsruck auf
    Von Marc Bebenroth
  • Berlin

    Sozialdemokratische Sicherheit

    Berlins Innensenator stellte sich Diskussion mit Einwohnern. Ermächtigung der Polizei sein Hauptanliegen
    Von Marc Bebenroth
  • Pluralistisch

    »Aufstehen« lebt mit Dissens

    »Formal« unterstützt die Sammlungsbewegung die »Unteilbar«-Demonstration in Berlin nicht
    Von Claudia Wangerin
  • Hartz IV

    450.000mal Existenznot

    Jobcenter sanktionierten im ersten Halbjahr so streng wie immer. Jugendliche und Ausländer traf es besonders häufig. Berlin bleibt Spitzenreiter beim Bestrafen
    Von Susan Bonath
  • Dieselskandal

    Im Slalom durch die Stadt

    Nach Berliner Diesel-Urteil: Opposition fordert entschiedene Maßnahmen. SPD manövriert
  • Schottland

    Alles im Nebel

    »Brexit«, Unabhängigkeit und ein wenig Sozialdemokratie: Parteitag der Scottish National Party geht zu Ende
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Österreich

    Land ohne Opposition

    Regierung in Österreich treibt autoritären Umbau voran. Proteste gibt es kaum
    Von Christian Kaserer, Wien
  • Türkei

    Ein versprochener Putsch

    Ankara bereitet sich auf Kommunalwahlen vor: Masseninhaftierungen von Oppositionellen. Erdogan droht mit Absetzung von Bürgermeistern
    Von Nick Brauns
  • Jordanien

    Fehlende Widerstandsfähigkeit

    Jordanien braucht Hilfe im »Krisenmanagement«. IWF-Spardiktat führt zu Protesten in Bevölkerung
    Von Karin Leukefeld

Zitat des Tages

Wir werden uns aus dem gedanklichen Gefängnis der Agendapolitik, über die wir viel zu lange rückwärtsgewandt geredet haben, befreien.

Andrea Nahles, SPD-Parteivorsitzende, am Mittwoch gegenüber der Zeit (Onlineausgabe)
  • Kritik an Brüssel

    »Brexit«-Alarm

    Zeit wird knapp und ein »harter Brexit« droht: Vertreter der deutschen Wirtschaft warnen EU vor weiterer Blockadetaktik hinsichtlich einer Vereinbarung zum Austritt Großbritanniens aus der Union
    Von Jörg Kronauer
  • Verzweiflungstat?

    Türkei setzt auf Preisdiktat

    25 Prozent Teuerung im September: Inflation bringt türkische Wirtschaft aus dem Tritt und setzt Bevölkerung zu. Jetzt sollen Firmen »freiwillig« die Preise um zehn Prozent senken
  • Bitte recht unbürokratisch

    Ein Bundeswehr-Innovationsbüro soll arbeiten wie ein Startup. Man will mit der High-Tech-Branche mithalten
    Von Thomas Wagner
  • Situationismus

    Die Theorie wurde zur Gewalt

    Im HKW Berlin findet unter dem Motto »The Most Dangerous Game« eine Ausstellung zu den Situationisten statt.
    Von Klaus Bittermann
  • Dusan Deak

    Bienen wählen grün

    Offensichtlich werden die Grünen gerade Opfer eines rätselhaften Trends. Es handelt sich dabei um eine Art Umfrage-Flashmob, der sich selbst perpetuiert. Wir hatten ähnliches schon mit der Piratenpartei erlebt
    Von Dusan Deak
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Großmedien als Faktenfilter

    Als wäre es nicht passiert

    Sogenannte Leitmedien manipulieren auf vielerlei Weise. Beliebt ist das Nichtberichten über tatsächliche Ereignissen. Ein Beispiel: Die USA-Reise des kubanischen Staatschefs Ende September
    Von Volker Hermsdorf
  • Keine Sicherheit für Kritiker

    Mordkomplott im Konsulat?

    Wurde der Journalist und Regimekritiker Dschamal Chaschukdschi im Istanbuler Konsulat Saudi-Arabiens getötet? Nach seinem Verschwinden reagiert Riad und will Untersuchung des Gebäudes gestatten
    Von Gerrit Hoekman
  • Rentable Investitionsobjekte

    Der Pflegemarkt erweist sich als äußerst lukrativ, stellt Die Linke fest. Außerdem: Forderung nach Exportstopp von Kleinwaffen. Protest gegen den Weiterbau der A100 in Berlin
  • Volleyball

    Dorfklub war gestern

    Klassenziel Play-offs – mindestens: Die Netzhoppers Königs Wusterhausen vor dem Saisonauftakt in der Volleyball-Bundesliga
    Von Oliver Rast
  • Volleyball

    Gut aufgestanden

    Volleyball-WM: DVV-Frauen schlagen Puerto Rico mit 3:1.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Merkels Vorstellungen könnten bald Wirklichkeit werden. Während wir uns an den Rechtsaußen abarbeiten, überlassen die anderen Rechten die Demokratie Stück für Stück der Wirtschaft. «