Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2024, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2801 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Hommage an Mumia Abu-Jamal

    Freiheit für Mumia!

    Der Journalist, Bürgerrechtler und Aktivist verbringt auch seinen 70. Geburtstag hinter Gittern.
    Von Jörg Tiedjen
  • Unter Rechten wildern

    Sowohl den regierenden Tories als auch den Sozialdemokraten geht es um Wahlkampf. Premier Sunak wünscht sich taugliche Bilder von Flugzeugen, die Flüchtlinge in den Sonnenuntergang transportieren.
    Von Christian Bunke
  • Großzügiger des Tages: Wolodimir Selenskij

    Die Ukraine hat Emigranten die Pistole auf die Brust gesetzt: Ab sofort gibt es keine »konsularischen Dienstleistungen« mehr für Leute, die ihre Wehrpapiere nicht in Ordnung haben.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Hommage an Mumia Abu-Jamal

    Widerstand als höchste Vernunft

    Der politische Gefangene, Black-Panther-Veteran und jW-Kolumnist Mumia Abu-Jamal wird diesen Mittwoch 70 Jahre alt.
    Von Jürgen Heiser
  • Hommage an Mumia Abu-Jamal

    »Freiheit ist das einzige Heilmittel«

    Mumia Abu-Jamals Leben ist aufgrund der Haftumstände nach wie vor in Gefahr. Um so wichtiger sind weltweite koordinierte Aktionen zur Einforderung seiner Entlassung.
    Von Jennifer Black
  • Philosophiegeschichte

    Suche im Seelensack

    Bis zum Dualismus und noch viel weiter. Immanuel Kant und die Folgen
    Von Marc Püschel
  • Palästina-Solidarität

    Zwei auf einen Schlag

    Repression gegen Sozialarbeit: Bezirksstadtrat lässt Jugendzentren schließen.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Dienste und Politik

    Agentenkarussell dreht sich weiter

    Druck auf AfD wächst nach Festnahme eines Mitarbeiters des Spitzenkandidaten bei EU-Wahl. China weist Vorwürfe zurück.
    Von Kristian Stemmler
  • Sozialpartnerschaft

    Erosion des Tarifsystems

    Die Tarifbindung erodiert, auch in Brandenburg. Nur noch 47 Prozent der Beschäftigten arbeiten laut einer Studie in einem tarifgebundenen Betrieb. Der DGB fordert deshalb gesetzliche Tariftreue bei der Auftragsvergabe.
    Von Oliver Rast
  • HDE

    Handel wünscht Staatshilfen

    Der Handelsverband ruft sonst gerne die »freien Marktkräfte« an, nun verlangt er aber nach Steuergeld zur Krisenbewältigung. Der Grund teils selbstverschuldete Grund: Die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte ist eingebrochen.
    Von Gudrun Giese
  • Nahostkonflikt

    Massaker beenden

    An den Hochschulen der USA mehren sich die Proteste gegen das Vorgehen der israelischen Armee im Gazakrieg.
  • Ukraine-Krieg

    Keine neuen PATRIOTs für Kiew

    Die EU-Außenminister finden keine weiteren PATRIOT-Systeme für die Ukraine. Dafür kündigt Sunak ein 500-Millionen-Pfund-Sterling-Paket für Kiew an. Ukrainische Soldaten bemängeln derweil die Qualität westlicher Waffen.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Besetztes Palästina

    Koloniale Träume

    Der israelische Finanzminister will illegale Siedlungen im besetzten Westjordanland stärker unterstützen. Kritik an den Plänen kommt von Israels Friedensbewegung und selbst aus dem Parlament.
    Von Gerrit Hoekman
  • Südpazifik

    Koalitionspoker auf Hochtouren

    Vor dem Hintergrund des Ringens zwischen den USA und China im Südpazifik haben auf den Salomonen Wahlen stattgefunden. Premier Sogavare hat die Abstimmung gewonnen, aber bisher keine Regierungsmehrheit gefunden.
    Von Thomas Berger
  • Kurdischer Freiheitskampf

    Schlag gegen kurdische Medien

    Während die belgische Polizei zum »Tag der kurdischen Presse« Studios von kurdischen Fernsehsendern bei Brüssel stürmte und Sendetechnik zerstörte, wurden in der Türkei Mitarbeiter kurdischer Medien festgenommen.
    Von Nick Brauns
  • Ecuador

    Absage an neoliberales Programm

    In einem Referendum stimmt Ecuadors Bevölkerung zwar für den Einsatz der Armee im Inneren, aber gegen Noboas neoliberales Programm. Sowohl der rechte Präsident als auch die linke Opposition sehen sich bestätigt.
    Von Volker Hermsdorf

Meine Sorge ist die Entwicklung der privaten Wirtschaft.

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) in einer am Dienstag auf dem Bankentag in Berlin präsentierten Videobotschaft
  • Gentrifizierung

    Gringofizierung in Sinaloa

    Mexiko: Weil sich Touristen in Mazatlán über traditionelle Blasmusik beschweren, gehen Behörden gegen Musiker vor. Verdrängung von Einheimischen nimmt landesweit zu.
    Von Sara Meyer, Mexiko-Stadt
  • Wegwerfgesellschaft

    EU stärkt Recht auf Reparatur

    Großes Problem, kleiner Wurf: Elektrogeräte sollen künftig zu »vernünftigen« Preisen instand gesetzt werden können.
    Von Alexander Reich
  • Sachbuch

    Die Welt ist nicht genug

    Verengte Perspektive: Marina Münklers historische Studie über das dramatische 16. Jahrhundert.
    Von Peter Köhler
  • DDR

    Zähneputzen mit Kundi

    Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden widmet sich seiner Geschichte in der DDR.
    Von Martin Küpper
  • Metal

    Keule als Symptom

    Spricht man von den ganz frühen 80ern, bekommen alte Säcke auch deshalb so einen verklärten Blick, weil im Untergrund noch alles so muckelig, einträchtig und vor allem übersichtlich war.
    Von Frank Schäfer
  • Terrorismus

    Terrorismus unterscheidet sich von militärischem oder politischem Kampf dadurch, dass sein hauptsächliches Ziel in der psychologischen Wirkung liegt.
    Von Felix Bartels
  • Nachschlag: Tusk machtlos

    Der neue polnische Ministerpräsident lehnt den EU-Migrationspakt ab und hat keinen Deut an der von der PiS eingerichteten Praxis an den Grenzen geändert. Die Schuld liegt natürlich bei PiS - und »feindlichen« Staaten.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Events

    Veranstaltungen

    Aktuelle Termine zu verschiedenen politischen Themen.
  • Gedenken in Ravensbrück

    Im Schatten der »Tragenden«

    Die diesjährige Gedenkveranstaltung im ehemaligen KZ Ravensbrück setzte auf differenzierte Symbolpolitik. Die Gedenkkugel für die verfolgten lesbischen Frauen und Mädchen wird ergänzt um eine Statuette der »Trostfrauen«.
    Von Barbara Eder
  • Der nächste schmutzige EU-Deal

    EU und Ägypten wollen eine »umfassende Partnerschaft« bei der Abwehr von Flüchtlingen eingehen. Außerdem: Mindeststandards der EU-Agrarförderung sollen geschleift werden. Und: Immer mehr gesuchte Neonazis in Hamburg,
  • Fußballrealität

    Alle acht Minuten

    Vergewaltigungsskandale um die ehemaligen Fußballstars Robinho und Alves.
    Von Jens Walter