Gegründet 1947 Montag, 22. April 2024, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
  • Profit oder Abwanderung

    Kapital regiert durch

    Krisengipfel in Berlin: Regierung und Industrie gegen Bevölkerung. »EU-Souveränitätsfonds« gegen Abwanderung.
    Von Sebastian Edinger
  • Geistige Mobilisierung

    Der Bundestag will den »Holodomor« »in die Liste menschenverachtender Verbrechen totalitärer Systeme« einreihen. Damit wird en passant auch die Singularität des Holocaust relativiert.
    Von Sevim Dagdelen
  • Betonmischer des Tages: Die Linke Hamburg

    Seit in der Hamburger Linkspartei das linksliberale Erfolgsbündnis aus Bewegungslinken und Regierungslinken übernommen hat, wird mit Abweichlern hart umgesprungen. Kreative Köpfe empfehlen Betonschuhe und Schläge.
    Von Nico Popp
  • Neokolonialismus

    »Sie wollen uns in den Krieg führen«

    Über das vom Westen verursachte Chaos im Sahel und die Interessen der internationalen Oligarchie. Ein Gespräch mit Aminata Dramane Traoré.
    Von Raphaël Schmeller
  • Sport

    Zum Glück keine Übernahme

    Zu Besuch in Oberwiesenthal. Eine Reportage über die Wintersportstätten der DDR (Teil 1).
    Von Gabriel Kuhn
  • Agrarpolitik

    »Auflagenpolitik raubt uns den letzten Nerv«

    »Rote Gebiete«: Landwirte müssen auf nitratbelasteten Flächen Düngereinsatz reduzieren – und kritisieren fehlende »Binnendifferenzierung«. Ein Gespräch mit Ulrich Knippenberg.
    Interview: Oliver Rast
  • Innenministerkonferenz

    Groko gegen Blockierer

    Herbsttagung der Innenminister will sich mit Klimaschutzprotesten befassen. Auch Abschiebestopp in den Iran steht auf der Agenda.
    Von Kristian Stemmler
  • Recht auf Rausch

    Bundesregierung hat Nachholbedarf

    Cannabislegalisierung Schwerpunkt bei Vorstellung des alternativen Drogen- und Suchtberichts
    Von Henning von Stoltzenberg
  • ÖPNV

    Kein Geld, kein Bus

    Gewerkschafter und Klimaaktivisten fordern Mobilitätswende, Verkehrsminister streiten über 49-Euro-Ticket.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Einwanderungsgesetz

    Billiglöhner gesucht

    Eckpunktepapier zu Fachkräfteeinwanderung will »Westbalkanregelung« ausweiten und Konkurrenz auf Arbeitsmarkt erhöhen.
    Von Susanne Knütter
  • NATO-Partner führt Krieg

    Schwacher Schutz

    Angriffe auf Nordostsyrien: Türkische Bodenoffensive droht. Russland bereit zu Gesprächen mit USA.
    Von Annuschka Eckhardt
  • Palästina

    Am »Siedepunkt«

    Der UN-Sonderbeauftragte informiert den Sicherheitsrat über die Situation im Mittleren Osten.
    Von Karin Leukefeld
  • Zehn Jahre Krieg

    Bomben auf Baumwollfabrik

    Zentralafrikanische Republik: Angriff mit Flugzeug. Ziel wohl auch russische Kämpfer.
    Von Ina Sembdner

Ein paar Jahre nach Ende des Krieges wird Russland territorial kleiner sein, als es heute ist. Und wir sollten nicht glauben, dass diese Entwicklung unbedingt gewaltlos verlaufen wird.

Der Politikwissenschaftler Carlo Masala von der Universität der Bundeswehr in München am Montag abend bei Twitter
  • Inflation

    Wütende Metzger

    In Paris haben am Dienstag Metzger gegen die steigenden Energiepreise demonstriert.
  • Europäische Landwirtschaft

    Plan mit Lücke

    EU-Kommission genehmigt BRD-Konzept für Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) – Linkspartei fehlen garantierte, soziale Mindeststandards.
    Von Oliver Rast
  • Oper

    Wagner verulkt

    Albern und ernst: »Der fliegende Holländer« an der Komischen Oper Berlin.
    Von Kai Köhler
  • Satire

    »Jede Seite der Titanic soll anders riechen«

    Über endgültige Satire mit Frau am Steuer, über neuen Duft auf alten Seiten und den richtigen Umgang mit Redaktionsrevolten. Ein Gespräch mit Julia Mateus.
    Von Thomas Behlert
  • Konzert

    Regenten für Fische

    Das psychedelische Duo Humming Lights spielte in der Kölner Christuskirche.
    Von Marc Hieronimus
  • Lyrische Hausapotheke

    Che an junge Grüne

    Ich laufe mit euch jeden Freitag, / wenn ihr loszieht, die Zukunft zu schwören. / Ich hab’ Spaß, euch zuzuhören. / Bin älter als auf eurem T-Shirt.
    Von Hartmut König
  • Rotlicht: Ironie

    Der ironisch Sprechende kann nur tun, was er kann. Er benötigt eine gewisse Fähigkeit auch beim Zuhörenden. Zur ironischen Haltung gehört, in Kauf zu nehmen, missverstanden zu werden.
    Von Felix Bartels
  • Nachschlag: Gewaltige Niederlage

    Mit großer Begeisterung stürzen sich die Medien auf Berichte von Protesten in China oder Iran. Derweil soll heimlich, still und leise das Freihandelsabkommen mit Kanada im Bundestag durchgewinkt werden ...
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Faschistische Gewalt

    Rechte Schläger vor Gericht

    Erfurt: Prozessbeginn gegen zehn Neonazis nach Überfall auf Afrikaner im Stadtteil Herrenberg.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Hanau war kein Einzelfall

    Erinnern und kämpfen

    Migrantische Perspektiven auf rechten Terror Schwerpunktthema im neuen Heft der Lotta.
    Von Sandra Schönlebe
  • Fußball-WM

    Ein Tag für den Taschenrechner

    Argentinien ist Kummer gewöhnt, Helmut Schön spielt auch wieder mit. Die Gruppe C im Prophetendiskurs.
    Von André Dahlmeyer
  • Fußball-WM

    Schönes Hin und Her

    Tunesien macht einen Punkt, Dänemark weiß, wo das Tor steht. Die Gruppe D im Prophetendiskurs.
    Von René Hamann