3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 30.11.2022, Seite 15 / Antifa

Horst Mahler erneut vor Gericht

Potsdam. Der ehemalige NPD-Anwalt und verurteilte Holocaustleugner Horst Mahler muss sich seit Dienstag erneut wegen Volksverhetzung und Leugnung des Völkermords an den Juden verantworten. Am Landgericht Potsdam geht es laut Anklage um elf Taten zwischen 2013 und 2017, die der heute 86jährige teilweise aus der damals verbüßten Strafhaft heraus begangenen haben soll. Die volksverhetzenden Schriften, in denen Mahler laut Staatsanwaltschaft einen angeblichen Kampf des »deutschen Volksgeistes« gegen das Judentum beschwöre, habe er über ­E-Mail-Verteiler und Internetseiten verbreitet. Der im Rollstuhl sitzende Mahler gilt aufgrund seines Gesundheitszustands als nur für drei Stunden täglich verhandlungsfähig. Im Saal saßen zum Prozessauftakt mehrere Faschisten, die ihm applau­dierten. Vom Gericht nach seiner Staatsbürgerschaft befragt, sagte Mahler: »Deutsches Reich«. (dpa/jW)

Mehr aus: Antifa

Startseite Probeabo