Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
  • Arme sollen frieren

    Habecks kalte Dusche

    Wirtschaftsminister fordert zum Energiesparen auf. Regierung entlastet Großkonzerne. Gewerkschaften wollen »Übergewinnsteuer« für Krisenprofiteure.
    Von Oliver Rast
  • Probeabo

    Das ist ein Angebot

    Eine konsequente Aufklärung über Zusammenhänge und Hintergründe wirkt am besten gegen Propagandamärchen. Das kann man für drei Wochen mit einem Probeabo der Tageszeitung junge Welt testen.
  • Jubiläen

    Eine kollektive Leistung

    Gegen jeden Branchentrend hat sich die jW erfolgreich entwickelt. Dafür danken wir verdienten Kolleginnen und Kollegen.
    Von Verlag, Redaktion und Genossenschaft junge Welt
  • Zuckerbrot und Peitsche

    Serbien soll gegen Russland in Stellung gebracht werden. Die USA stellen Energielieferungen in Aussicht, die deutsche Außenministerin droht, wer sich nicht willfährig erweise, könne keinen Beitritt zur EU erwarten.
    Von Sevim Dagdelen
  • Abstimmung zur Nationalversammlung

    Angst vor Mélenchon

    Parlamentswahlen in Frankreich: Linkspolitiker mit Chancen, Premier zu werden. Staatspräsident Macron zittert.
    Von Raphaël Schmeller
  • Yankee go home!

    When Cowboy Ronny comes to Town

    Oder: Die Schlacht am Nollendorfplatz. Vor 40 Jahren besuchte US-Präsident Ronald Reagan Westberlin.
    Von Bernd Langer
  • »Sondervermögen«

    Rüstungskonzern kauft MV-Werft

    Rüstungsunternehmen will U-Boote bauen und begrüßt »verbesserten« Dialog mit Politik seit Beginn des Ukraine-Kriegs.
    Von Susanne Knütter
  • Versichertendaten

    »Das weckt bei Pharmaindustrie Begehrlichkeiten«

    Gesetzliche Krankenkassen sollen Informationen von 73 Millionen Versicherten in Datenbank füttern. Ein Gespräch mit Jan Kuhlmann, Vorsitzender des Patientenrechte und Datenschutz e. V.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Folgen der Propaganda

    Geschönter Befund

    Nach Beginn des Ukraine-Kriegs angeblich nur wenige körperliche Angriffe auf russische, belarussische und ukrainische Staatsangehörige.
    Von Franziska Lindner
  • Hafenarbeiter

    Vom Stau zum Streik

    Tarifverhandlung Seehäfen: Lieferkettenprobleme sorgen für Mehrbelastung, Tausende im Ausstand.
    Von Burkhard Ilschner
  • »Marktbereinigung«

    Mehr als ein Drittel billiger

    SAF-Holland will schwedischen Bremsenhersteller Haldex übernehmen, für 135 Millionen Euro weniger als 2016.
    Von Martin Hornung
  • Krieg in der Ukraine

    London bestreitet Söldnertum

    Nach dem Richterspruch in Donezk gegen britische Söldner gibt es Protest aus London. Moskau zeigt sich desinteressiert und verweist auf die inneren Angelegenheiten der »Volksrepublik«.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ankaras Invasionspläne

    Bereit zur Abwehr

    Drohungen der Türkei: Damaskus und Moskau verstärken Militärpräsenz in Nordsyrien. SDK wollen im Verteidigungsfall Kooperation.
    Von Karin Leukefeld
  • Gekaperte Schiffe

    Nackenschlag für Athen

    Erdöldiebstahl der USA: Ein griechisches Gericht hat die Rückgabe eines im April festgesetzten iranischen Tankers samt Ladung angeordnet. Regierung negiert Zusammenhang mit der Beschlagnahmung griechischer Schiffe.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • Hoffnung auf besseres Leben

    Karawane gen Norden

    Tausende Migranten in Mexiko auf dem Weg in die USA. Washington will mit Abkommen Flüchtlingsbewegungen verhindern.
    Von Volker Hermsdorf
  • Krieg im Jemen

    Nicht ganz freiwillig

    Zu den Hintergründen der Verlängerung der Waffenruhe im Jemen.
    Von Wiebke Diehl

Andrzej Duda hat irgendwie recht, wenn er Putin mit Hitler gleichsetzt. Die russischen Verbrechen in der Ukraine erinnern stark an die Verbrechen, die von den Deutschen während des Zweiten Weltkriegs in Osteuropa begangen wurden.

Bartosz Wielinski, Chefredakteur der polnischen Zeitung Gazeta Wyborcza, am Freitag gegenüber Bild
  • Globalisierung und Arbeitskampf

    Streik stresst Lieferketten

    Südkoreanische Lkw-Fahrer wehren sich seit Tagen gegen hohe Benzinkosten.
  • Energieversorgung der BRD

    Minister Schnellschuss

    Dem in alle Richtungen hochnäsig auftretenden Grünen-Politiker scheint nicht bewusst zu sein, dass nirgendwo in der Welt jemand auf überschüssigem Erdgas sitzt.
    Von Knut Mellenthin
  • Kunstgeschichte

    Ölbild im Offiziersgepäck

    Am 11. Juni wäre Ernst Wilhelm Nay, der Staatsmaler der frühen Bundesrepublik, 120 Jahre alt geworden.
    Von Monika Köhler
  • Pazifismus

    In dem Blut der Niederlage, / Im Gebrüll des Sieges: / Pazifismus steht in Frage / Im Geheul des Krieges.
    Von Thomas Gsella
  • Theater

    Im Bällebad

    Irgendwie lustig: Karel Capeks satirischer Roman »Der Krieg mit den Molchen« in einer Inszenierung der Berliner Schaubühne.
    Von Michael Wolf
  • Tagebuch – In dieser großen Zeit

    Die letzten Tage von Sylt

    Am Nachmittag klappt ein Reporter seinen Rechner auf, öffnet eine Flasche Bier und fängt an zu tippen: Rauschgift, Orgien, Bürgerkrieg - die Punkerhölle auf der Luxusinsel.
    Von Pierre Deason-Tomory
  • Bildreportage

    Mythen zerstört

    Kubas Revolution hat den männlichen Tanz auf eine neue Stufe gehoben.
    Von Santiago Barreiro
  • Nachschlag: Einerseits, andererseits

    »Moin«, sagt der Bremer SPD-Bürgermeister, »ich hab’ gar nichts gegen Mineralölkonzerne, ich habe nur was dagegen, wenn sie den Krieg in der Ukraine ausnutzen, um sich ’ne goldene Nase zu verdienen.«
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das hören und Sehen nicht vergeht.
  • Israel-Palästina-Konflikt

    Barriere mit vielen Namen

    Vor 20 Jahren begann Israel mit dem Bau seiner Sperranlage gegen das Westjordanland.
    Von Johannes Zang
  • Chronik

    Anno … 24. Woche

    1782, 13. Juni: Im schweizerischen Glarus wird die Dienstmagd Anna Göldi als eine der letzten Frauen in Europa wegen »Hexerei« angeklagt und schuldig gesprochen.
  • Arme Menschen entlasten!

    Vdk fordert Entlastungen für Geringverdiener. Außerdem: Protest gegen Aufrüstungsprogramm vor dem Bundesrat sowie Naturfreunde Deutschlands: Atomkraftwerke abschalten!
  • »Systemfrage stellen«

    Vor 15 Jahren wurde in Berlin die Partei Die Linke gegründet. Auseinandersetzungen um Friedenspolitik und Regierungsbeteiligung prägten sie von Anfang an.
  • Melnyks Helfer

    Der Publizist Heribert Prantl fragte in der Süddeutschen Zeitung vom 3. April, ob in der Ukraine mit Stepan Bandera »ein Nazikollaborateur als Held« verehrt werde.
    Von Arnold Schölzel
  • Erdbeer-Basilikum-Dessert

    Wenn ich im Restaurant mein Essen zurückgehen lasse mit der Begründung: »Da ist Koriander dran«, rufen die anderen im Chor: »Ich liiieeebe Koriander!«, und erzählen, dass man das Kraut eben nur lieben oder hassen kann.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen!

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!