Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Ukraine-Krieg

    Mehr Pulver ins Fass

    US-Minister zu Besuch in der Ukraine erwartet. Kiew erhöht Druck auf Berlin und fordert weiter Lieferung schwerer Waffen.
    Von Jörg Kronauer
  • Aus dem Sack

    Mit den Kriegszielen Schaffung eines Landkorridors auf die Krim und Kontrolle der gesamten Südukraine versucht Russland jetzt im zweiten Anlauf, das zu erreichen, was es 2014 angefangen, aber nicht zu Ende geführt hat.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Geteilte Insel

    Vor historischer Abstimmung

    Nordirland wählt Anfang Mai neues Parlament. Linksrepublikanische Sinn Féin in Umfragen vorn. Referendum zu Wiedervereinigung geplant.
    Von Dieter Reinisch, Belfast
  • Nach Rücktritt von Hennig-Wellsow

    Die Linke mischt die Karten neu

    Vorstand beschließt Neuwahl von Parteiführung und Strukturdebatte auf Parteitag im Juni.
    Von Nick Brauns
  • Arbeiterkampftag

    »Wir treten für die Beendigung des Burgfriedens ein«

    Gegen Märchen der Sozialpartnerschaft: Klassenkämpferischer Block mobilisiert für den 1. Mai in Berlin. Ein Gespräch mit Marc Brunner von der Gruppe »Hände weg vom Wedding«.
    Interview: Lukas Schmolzi
  • Krieg in der Ukraine

    Tauziehen um Panzerlieferungen

    FDP-Parteitag will schwere Waffen für Ukraine. CDU-Chef Merz droht mit Antrag im Parlament.
    Von Kristian Stemmler
  • Nazis entgegentreten

    Gegen rechte Raumnahme

    Wegen vermehrter Gewalt durch Neonazis: »Antifaschistischer Frühjahrsputz« in Leipzig-Stötteritz.
    Von Luca von Ludwig, Leipzig
  • Wohnen ist Menschenrecht

    Vonovia Kontra geben

    Der börsennotierte Immobilienriese mit über 10.000 Beschäftigten verfügt insgesamt über 570.000 eigene Wohnungen in Deutschland, Österreich und Schweden.
    Von Henning von Stoltzenberg
  • Wirtschaftkrieg

    Energieembargo wird teuer

    Ein sofortiger vollständiger Einfuhrstopp russischer Energieträger könnte die hiesige Wirtschaft in diesem Jahr in eine Rezession stürzen.
    Von Klaus Fischer
  • Befreiung vom Faschismus

    »Die Absage heizt die Russophobie weiter an«

    Elbe-Day: Torgauer Bürgermeisterin lässt Gedenken wegen Ukraine-Krieg ausfallen. Ein Gespräch mit Stefan Natke von der DKP Berlin.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Präsidentenwahl in Frankreich

    Antifaschistischer Protest

    Am Vorabend der Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich haben am Sonnabend mindestens 500 Antifaschisten in Strasbourg gegen die rechte Gefahr demonstriert.
  • Lawfare

    Politisches Asyl für Correa

    Belgien erkennt Verfolgung von Ecuadors Expräsidenten an. Quito stellt Auslieferungsantrag.
    Von Frederic Schnatterer
  • Royals auf Tour

    Kühler Empfang

    Proteste bei Reise britischer Monarchen durch ehemalige Kolonien in der Karibik. Forderungen nach Entschädigungen werden lauter.
    Von Gerrit Hoekman
  • Krieg in der Ukraine

    Schläge gegen Logistik

    Russland greift verstärkt Lagerhallen an, um Waffen aus westlicher Lieferung zu zerstören.
    Von Reinhard Lauterbach

Die Schatten von Rapallo sind lang, und sie werden immer noch länger.

Der an der Wirtschaftshochschule in Paris lehrende Politologe Jörg Himmelreich sieht in der NZZ vom Sonnabend das Zögern von Bundeskanzler Scholz, Panzer an die Ukraine zu liefern, im Kontext des deutsch-russischen Vertrages von 1922 in Rapallo.
  • Unzureichender Mindestlohn

    Zynismus auf griechisch

    Reicht nicht mal für die Stromrechnung: Rechter Regierungschef Mitsotakis erhöht Mindestlohn um 50 Euro.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Landesweiter Streik

    Arbeiter gegen Kriegstreiber

    Italiens Arbeiter wehren sich. In Sprechchören, auf Plakaten und Reden hieß es: »Krieg dem Krieg der NATO und der Regierung«, »Italien raus aus der NATO« und »Bruch mit der EU«.
    Von Gerhard Feldbauer
  • Polnische Geschichte

    Nicht nur Abenteurer

    Ein seltener Glücksfall: Holger Michaels Geschichte der polnischen Außenpolitik in der Zwischenkriegszeit.
    Von Leo Schwarz
  • Marxistische Debatte

    Neue Goldgräberstimmung

    Fakten zur wirtschaftlichen Situation im zweiten Jahr der Pandemie vom Münchner Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung.
  • Zeitschriften

    Neu erschienen

    Neue Ausgaben von Arbeiterstimme, Funke und Welttrends.
  • Olympia

    »Nicht jeder wurde mit Anabolika vollgepumpt«

    Über Sport in der DDR, Schulterschlüsse über Parteigrenzen und seine Vision von Olympia an einem Ort. Gespräch mit Jens Lehmann, früherer Weltklasse-Radsportler und heutiger CDU-Bundestagsabgeordneter.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Der Zustand der Partei Die Linke ist vergleichbar mit den ›Diskussionen‹ von Linken in Westberliner Kneipen in den 80er Jahren, man konnte froh sein, wenn man körperlich unversehrt nach Hause ging.«