3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Kriegsübung im Schwarzen Meer

    Provokateure vor der Krim

    Bericht: Erneuter Vorfall am Tag nach beabsichtigter Beinahekonfrontation mit britischem Kreuzer. Niederlande werfen Russland »Scheinangriffe« auf Fregatte vor.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Am Abgrund

    Der Abzug aus Afghanistan war nie ein Selbstzweck: Er soll Erleichterung an einer Front schaffen, um mehr Kapazitäten für eine andere freizuhaben, für den alles fordernden Kampf gegen China.
    Von Jörg Kronauer
  • Deepfake des Tages: Annalena Baerbock

    »Wir wollten die grüne Partei mit einem ›Deepfake‹ hereinlegen«, erklärt Anna Baer. Mit ihrer Studienfreundin Lena Bock hat sie die Kunstfigur »Annalena Baerbock« erfunden.
    Von Sebastian Carlens
  • Geschichtsaufarbeitung in der BRD

    Ein wenig Gerechtigkeit

    Alle Nachfahren von Verfolgten des deutschen Faschismus haben jetzt einen Rechtsanspruch auf Wiedererwerb der Staatsangehörigkeit.
    Von Ulla Jelpke
  • Kontinuitäten nach der Nazizeit

    Keine »Stunde null«

    Antisemitismus zeigte sich auch in der BRD bei Fragen des Staatsangehörigkeitsrechts.
    Von Ulla Jelpke
  • Chinas Pandemiepolitik

    Ammenmärchen des Westens

    Leider nur das halbe Bild: »Zero-Covid«-Politik in China. Eine Replik auf Renate Dillmann
    Von Wolfram Elsner
  • Öffentlich-rechtliche Medien

    »Die Angebote müssen erhalten bleiben«

    Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks: ARD möchte Sendezeit der Politmagazine reduzieren. Protest von Verdi. Ein Gespräch mit dem Gewerkschafter Matthias von Fintel.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Krieg in Afghanistan

    BRD beendet Kriegseinsatz

    Die letzten am Kriegseinsatz beteiligten Soldaten der Bundeswehr sind am Dienstag nach ihrem Abtransport aus Afghanistan in der Bundesrepublik gelandet.
    Von David Maiwald
  • Kriegspolitik der BRD

    Offene Fragen

    Verteidigungsausschuss: Sondersitzung zu Anschlag auf Bundeswehr-Soldaten in Mali. Die Linke kritisiert mangelhafte Informationspolitik.
    Von Kristian Stemmler
  • Ernährungsindustrie

    Rekrutierer machen Kasse

    Fleischkonzerne: Exsubunternehmer betätigen sich als Arbeitsvermittler. NGG fordert Übernahme dieser Aufgabe durch offizielle Arbeitsagenturen.
    Von Oliver Rast
  • Umweltschutz und Tierwohl

    Höhere Preise sollen Lösung sein

    Zukunftskommission Landwirtschaft stellt Vorschläge für nachhaltigere Landwirtschaft vor.
    Von Bernd Müller
  • Fleisch und Industrie

    »Brauchen sozial gerechtes und ökologisches Agrarsystem«

    Bündnis aus Köln will industrielle Fleischproduktion abschaffen und plant zivilen Ungehorsam gegen »Wiesenhof«. Ein Gespräch mit Stefanie Popp von »Gemeinsam gegen die Tierindustrie«.
    Interview: Christof Mackinger
  • 100 Jahre KPCh

    Der Zukunft zugewandt

    Die Volksrepublik China feiert an diesem Donnerstag landesweit mit zahlreichen Veranstaltungen den 100. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Partei.
  • Protest in Kolumbien

    Kein Halt vor nichts

    Bei den seit Monaten anhaltenden Protesten gegen die desaströse Wirtschaftspolitik und Polizeigewalt in Kolumbien greifen die Einsatzkräfte auch Journalisten an.
  • Istanbul-Konvention

    Austritt mit Folgen

    Türkei verabschiedet sich von Istanbul-Konvention. Deutliches Zeichen für das Patriarchat. Gefahr für Frauen und Mädchen steigt.
    Von Dilan Karacadag
  • Besetzte Stadt

    Bulldozer im Namen der Bibel

    Vertreibung in Ostjerusalem: Palästinensische Häuser sollen Themenpark »König David« weichen.
    Von Nick Brauns
  • 100 Jahre KP Chinas

    In eine neue Welt

    Vor 100 Jahren wurde die Kommunistische Partei Chinas gegründet. Chinesische Revolutionäre hatten vielfältige Verbindungen nach Europa.
    Von Zhang He

Aggressive Engländer haben den Traum vom vierten deutschen Europameistertitel abrupt zerstört.

Die Deutsche Presseagentur am Mittwoch über das Turnieraus der deutschen Herrenfußballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft
  • Maritime Wirtschaft

    Wind statt Treibstoff

    Schiffahrtsbranche sucht nach Alternativen zum Schweröl und glaubt, sie im Luftantrieb gefunden zu haben.
    Von Burkhard Ilschner
  • Ausstellung

    Sehen als Wiedersehen

    Retrospektive: Museum Hundertwasser würdigt die österreichische Fotografin Elfie Semotan.
    Von Michael Wolf
  • Zeitgeist

    Antiautoritäre

    Über den neuen Kampf gegen das »Autoritäre«.
    Von Stefan Siegert
  • Kino

    Der Kampf gegen den Konzern

    Clark Johnsons Film »Percy« über den kanadischen Umweltaktivisten Percy Schmeiser ist eher bemühter Lehrfilm als Umweltmelodram.
    Von André Weikard
  • Film

    Viel Feind’, viel Ehr’

    Der Dokumentarfilmer Pepe Danquart rekapituliert Pier Paolo Pasolinis Italien zwischen Konsumgesellschaft und Wehmut.
    Von André Bergelt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht.
  • Medien auf Rechtskurs

    Fox News à la française

    Medienmogul Bolloré macht Radio Europe 1 zum Lautsprecher der Reaktionären. Desinformations- und Schmutzkampagnen gegen linke Kräfte befürchtete.
    Von Hansgeorg Hermann
  • Olympia

    »Es geht um mein Lebenswerk«

    Über die Situation des Frauenturnens und des Bundesstützpunktes in Chemnitz. Ein Gespräch mit Trainerin Gabriele Frehse.
    Von Andreas Müller
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Selbstbestimmung als einziger Maßstab hat zur Folge, dass jeder Mensch für seine Fehlentscheidungen selbst die Verantwortung übernimmt.«

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!