75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Dezember 2021, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Ankaras Angriffskrieg

    Türkische Aggression

    Offensive auf Ain Issa in Nordsyrien. Propagandakrieg gegen kurdische Freiheitsbewegung.
    Von Nick Brauns
  • Feindbilder festbetoniert

    Feindbilder werden nicht mehr nur konstruiert, sondern systematisch festbetoniert und auf der Ebene der Massenbeeinflussung eingeübt, in ihrer Wirkung überprüft und weiter verfeinert und perfektioniert.
    Von Knut Mellenthin
  • Knochenmühle des Tages: CD Projekt Red

    Das polnische Videospielstudio muss erneut bei seinem millionenteuren Titel »Cyberpunk 2077« nachbessern. Das Versagen der Projektverantwortlichen dürften wie schon zuvor die Beschäftigten mit ihrer Gesundheit bezahlen.
    Von Marc Bebenroth
  • Waffenschmiede

    Europäischer Konkurrenz entledigt

    Bundesregierung beteiligt sich an Rüstungshersteller Hensoldt. Technik soll nicht Paris in die Hände fallen.
    Von Jörg Kronauer
  • Rüstungskooperation

    Vernetzte Kriegführung

    Einer der Beiträge, die Hensoldt zu den Kriegen der Zukunft leistet, ist die Mitarbeit am Future Combat Air System.
    Von Jörg Kronauer
  • Vier Jahre nach Terroranschlag

    Sittengemälde des Apparats

    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt vor vier Jahren: Aufklärung kaum in Sicht, Untersuchungsausschuss liefert dennoch wichtige Einblicke
    Von Claudia Wangerin
  • Sportvereine in der Coronakrise

    »Bei Nadelstichen wird es nicht bleiben«

    Sportvereinen droht Austrittswelle. Arbeitsgemeinschaft bläst ab Januar zur Offensive. Ein Gespräch mit Doris Büttner, Geschäftsführerin des »Freiburger Kreises«.
    Interview: Andreas Müller
  • Kampfdrohnen für die Bundeswehr

    Grüne schlagen Haken

    Debatte über bewaffnete Drohnen geht weiter. Habeck zeigt Verständnis für SPD-Bundestagsfraktion. Kritik von links.
    Von Kristian Stemmler
  • Guterres in Berlin

    Eigentümliche Wahrnehmung

    Berlin: UN-Generalsekretär bezeichnet Deutschland als »Friedensmacht«.
    Von Markus Bernhardt
  • Prekäre Arbeit

    Rechtsfreie Branche

    Die Gewerkschaftsinitiative »Faire Mobilität« hat am Donnerstag einen Rückschlag erlitten. Sie hatte den Fall einer Bulgarin vor das Landesarbeitsgericht in Berlin gebracht.
    Von Bernd Müller
  • ALG II

    Armutsregime brechen

    Die Diakonie hat eine grundsätzliche Reform der Berechnung des Regelbedarfs für Hartz-IV-Empfänger vorgeschlagen.
  • Nigeria

    Wieder frei

    Mehr als 300 im Nordwesten Nigerias von der Islamistengruppe Boko Haram entführte Schüler sind wieder freigelassen worden.
  • Angebliche Cyberattacke

    US-Vorwürfe gegen Russland

    »Ernste Gefahr«: Washington klagt über andauernden »Cyberangriff« auf Regierungsbehörden.
  • Systematische Kriminalisierung

    Terror gegen Bauern

    Kolumbien: Führende Aktivisten vom »Kongress der Völker« verhaftet. Linke fordern Ende der Kriminalisierung.
    Von Frederic Schnatterer
  • Multiple Krisen

    Hunger statt Covid-19

    Moderates Ausmaß der Pandemie in Simbabwe. Mangelhafte Versorgung gravierender.
    Von Simon Miller, Harare
  • Jahresrückblick

    Morde und Kampagnen

    Jahresrückblick 2020. Heute: USA. Außenpolitik im Dienste der Präsidentschaftswahl. Rassistische Polizeigewalt erschüttert das Land.
    Von Emre Sahin

So was ist tatsächlich auch morgen wieder möglich.

Ein Sprecher der Leipziger Polizei laut Nachrichtenagentur AFP am Freitag mit Blick auf die am Sonnabend geplanten erneuten Kundgebungen von »Corona­skeptikern« in der Stadt, die am 21. November außer Kontrolle geraten waren
  • Armut

    Behördenwillkür ausgeliefert

    In den Niederlanden mussten Eltern jahrelang ohne ausreichenden Grund Beihilfen für die Kinderbetreuung zurückzahlen. Den Eltern sei »beispielloses Unrecht« widerfahren, so das vernichtende Urteil einer Kommission.
    Von Gerrit Hoekman
  • Gegenkultur

    Chaos im gelobten Land

    Die Lage ist ernst: Die aktuelle Ausgabe von Melodie & Rhythmus befasst sich mit den USA.
    Von Michael Saager
  • Der Spanner

    Er saß den ganzen / Tag an seiner / Tür und guckte / durch / den Briefschlitz. // Im Hausflur / liefen sie an ihm vorbei.
    Von Florian Günther
  • Serie

    Eine neue Hoffnung

    Zurück zu den Anfängen: Dank der »Star Wars«-Serie »The Mandalorian« brummt auch bald wieder der Spielzeugverkauf.
    Von Peer Schmitt
  • Kunst

    Mileva Maric zum 145. Geburtstag

    Das Schicksal von Maric lies mir keine Ruhe. Ich las sehr viel über sie, über Einstein und machte mir Gedanken. Ich wollte ihr ein Gesicht geben und einen Platz in unserer Erinnerung.
    Von Anna Franziska Schwarzbach
  • Nachschlag: Hofberichterstattung

    Die »Tagesschau« wirkt wie Hofberichterstattung. Die Zuschauer in Deutschland können nur voller Neid nach Österreich schauen. Dort moderiert Armin Wolf und nimmt in jeder Sendung einen Politiker ins Kreuzverhör.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Geschichte des World Wide Web

    Der Gutenberg des 20. Jahrhunderts

    Kaum weniger bedeutsam als die Erfindung des Buchdrucks: Vor 30 Jahren stellte Tim Berners-Lee die erste Webseite der Welt online.
    Von Marc Püschel

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Es geht darum, die Atlantiker um Heiko Maas und Norbert Röttgen als Regime-Change-Apologeten, mithin als Kriegstreiber, zu entlarven. Das ist der entscheidende Punkt.«
  • G-20-Gipfel in Hamburg

    »Das Verfahren folgt politischer Agenda eines Teils der Justiz«

    Über »Feindstrafrecht« gegen G-20-Gegner, den Rondenbarg-Prozess und hasserfüllte Haftbefehle. Ein Gespräch mit Matthias Wisbar von der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger.
    Interview: Kristian Stemmler
  • Irrtum und Wahrheit

    200 Jahre Friedrich Engels: Von 1876 bis 1878 schrieb er den »Anti-Dühring« und entwickelte darin die Erkenntnistheorie des dialektischen Materialismus (Teil III und Schluss)
  • Katalonien

    Falsche Versprechen

    Pandemie in Spanien: Kaputtgespartes Gesundheitssystem und Beschäftigte ohne Rechte. Ein Besuch an der katalanischen Costa Brava.
    Von Simon Zamora Martin
  • Gefüllte Schneebälle

    »Kennt ihr schon die Coronahymne?« Udo macht lauter: »Hiding in my room, safe within my womb, I touch no one and no one touches me«, dröhnt es aus den Boxen. »Ach ja, backt bitte ein paar Schneebälle.«
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!