1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Abbau Ost

    Weiter Kampf bei Haribo

    Gummibärchenproduktion in Wilkau-Haßlau steht still. Übernahmeangebote liegen vor. Gewerkschaft NGG fordert entschieden »Nachfolgelösung«
    Von Oliver Rast
  • Germany first

    Bereits zum zweiten Mal im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie straft die Bundesregierung die Phrasen von der angeblichen Solidarität zwischen den EU-Mitgliedern in aller Öffentlichkeit Lügen.
    Von Jörg Kronauer
  • Geldbeschaffer des Tages: Die Sprengmeister

    Die LKA-Statistiker führen exakt Buch: 230mal ging etwas schief, 160mal nicht. Die Erfolgsquote: 41 Prozent. Kein schlechter Wert, andere kriminelle Handwerker agieren ungleich stümperhafter.
    Von Oliver Rast
  • Wohnungslosigkeit

    Warme Worte gegen Kälte

    Mehrheit der Wohnungslosen weiterhin auf sich gestellt. Zaghafte Bewegung in manchen Kommunen.
    Von Markus Bernhardt
  • Ausbeutung bei Amazon

    Flexibel in die Armut

    Neue Formen der Tagelöhnerei: Unter dem Vorwand der Modernisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt treibt Amazon den Abbau der Rechte von Beschäftigten voran
    Von Niklas Hoves
  • Hartz IV

    Das große Fressen – nur nicht für alle

    Die Regelsätze wurden jüngst neu berechnet, der Posten »Schnittblumen und Zimmerpflanzen«, inklusive Weihnachtsaccessoires und Festtagsdekoration, gekürzt. Im Amtsdeutsch: »nicht regelbedarfsrelevant«.
  • Berlin

    Stilles Gedenken

    Mit einer Andacht in der Gedächtniskirche ist in Berlin am Samstag abend an den islamistischen Terroranschlag vor vier Jahren erinnert worden.
  • CDU sortiert sich neu

    Ersatzmann Söder

    Unionsinterner Machtkampf um Bundesvorsitz und Kanzlerkandidatur geht weiter. Merkel-Lager ändert offenbar Strategie.
    Von Lenny Reimann
  • Gegner der Pandemiebekämpfung

    Wegfahrsperre am Bus

    Geringe Beteiligung auch bei erlaubten »Coronaleugner«-Veranstaltungen am Wochenende.
    Von Kristian Stemmler
  • Militärausfuhren

    Der Tod kommt aus Deutschland

    Die Bundesregierung liefert weiter Waffen in die Krisenregionen dieser Welt. Im laufenden Jahr hat Berlin Rüstungsexporte im Wert von 4,9 Milliarden Euro genehmigt.
    Von Simon Zeise
  • EU-Abschottungspolitik

    Mörderische Gastlichkeit

    Situation in griechischen Flüchtlingslagern katastrophal, besonders auch für Kinder – und jetzt kommt der Winter.
    Von Hansgeorg Hermann, Chania
  • Kriegsgebiet

    Maximaler Druck

    Jahresrückblick 2020. Heute: Syrien. Anhaltende Kämpfe und mit Sanktionen geführter Wirtschaftskrieg verhindern Entspannung und Wiederaufbau.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Bauernbewegung in Indien

    »Die Bauern haben sich zusammengetan«

    Indien: Bauernbewegung protestiert gegen neue neoliberale Agrargesetzgebung. Ein Gespräch mit R. Ramakumar.
    Interview: Silva Lieberherr und Bhakti G.

Drei Jahre als Parteichefin, Abgeordnete und Mutter kleiner Kinder stählen ­ziemlich.

Grünen-Chefin Annalena Baerbock erläutert gegenüber Bild am Sonntag, warum sie sich das Amt der Bundeskanzlerin zutraue
  • Energiewirtschaft

    Macron auf Verkaufstour

    Frankreichs Regierung plant Zerschlagung staatlichen Stromkonzerns. Widerstand kommt von vielen Seiten.
    Von Raphaël Schmeller
  • Finanzmarkt

    Bis zur nächsten Krise

    Wenn die US-Dollar oder Bitcoin weiterhin im Finanzmarkt nur spekulative Anwendung finden und nicht produktiv investiert werden, dann platzt die Blase irgendwann.
    Von Philipp Metzger
  • Rassismus

    Monströse Geschichte

    Schwedischer Vordenker der nazistischen »Rassepolitik«: Maja Hagermans Biographie über Herman Lundborg.
    Von Gerd Bedszent
  • Debatte über Kolonialismus

    Damals und heute

    Mark Terkessidis über Erinnerungskultur, Kolonialismus und Rassismus.
    Von Eleonora Roldán Mendívil

Kurz notiert

  • Lyrische Hausapotheke

    Extra Käse

    Ein warmer Freitagabend / in einer niedersächsischen / Möchtegernmetropole. / Eintracht Braunschweig / hat das Pokalspiel / gewonnen.
    Von Frank Schäfer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Kleine Warenproduzenten, Dienstleister, Selbständige werden mit Versprechen ruhiggestellt, von der Bürokratie zermürbt, der Proletarisierung überlassen. Kapitalismus, wie er leibt und lebt.«