Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Tönnies und Co.

    Fett fürs Schweinesystem

    Fleischbarone machen mobil gegen »Arbeitsschutzkontrollgesetz«. Regierung lässt Schlachthöfe weniger kontrollieren.
    Von Oliver Rast
  • Nicht jeder Schuss trifft

    Die hocheffizienten Algorithmen, denen die chinesische App »Tik Tok« ihren Erfolg verdankt und mit denen man Milliardenprofite erzielen kann, geraten nach allem, was bislang bekannt ist, nicht in US-Besitz.
    Von Jörg Kronauer
  • Arbeiterhasser des Tages: Rainer Dulger

    Vom Regen in die Traufe: Ingo Kramer wird von Gesamtmetall-Chef Rainer Dulger im Amt des Arbeitgeberpräsidenten beerbt. Dessen Leitbild lautet: »Wer weniger arbeitet, verdient auch weniger.«
    Von Simon Zeise
  • »Big Brother Awards«

    Von Tesla bis H&M

    Konzerne und Behörden mit »Big Brother Awards« für fehlenden Datenschutz »geehrt«.
    Von Markus Bernhardt
  • »Big Brother Awards«

    Negativpreis für Bundesregierung

    CDU/CSU und SPD wurden am Freitag für Beihilfe zu Mord und Totschlag »ausgezeichnet«.
    Von Markus Bernhardt
  • Die Sicht der Kollegen

    »Wo ist die Ladestation? Bei Aldi!«

    Automobilindustrie, Transformation, Verkehrswende – die Sicht der Beschäftigten. Sieben Beobachtungen aus Interviews.
    Von Jörn Boewe, Stephan Krull, Johannes Schulten
  • Solidarität

    Aufnahme gefordert

    Tausende Menschen haben am Sonntag unter anderem in Berlin (siehe Bild) für die Evakuierung der Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln demonstriert.
  • Kosten der Coronakrise

    Protest in Nobelvierteln

    Bündnis »Wer hat, der gibt« demonstrierte in mehreren deutschen Städten.
    Von Kristian Stemmler
  • Rechte Netzwerke

    Keine Überraschung

    Weitere Fälle von Neonaziumtrieben bei Polizeibehörden. Bundesinnenminister reagiert mit Nebelkerzen.
    Von Markus Bernhardt
  • Stadtpolitik

    Bunter Protest für »Grüne Lunge«

    Frankfurt am Main: Verschiedene Gruppen demonstrierten am Sonnabend für Erhalt von Biodiversität und gegen Luxusbauten.
    Von Gitta Düperthal
  • Arbeitskampf

    Pakete bleiben im Depot

    Streiks während Tarifrunde: Für Post-Beschäftigte nur mickrige Lohnsteigerung vorgesehen. Unternehmen erhöht Preise und zahlt üppige Dividende.
    Von Bernd Müller
  • Antiimperialismus

    Zur Solidarität verpflichtet

    Freundschaftsgesellschaft BRD–Kuba: Bundesdelegiertenkonferenz fordert Ende der US-Blockade.
    Von Jonas Pohle
  • Krise in Syrien

    »Wir wollen eine politische Lösung finden«

    Zur Vereinbarung zwischen dem »Demokratischen Rat Syriens« in Rojava und der »Partei des Volkswillens«. Ein Gespräch mit Kadri Dschamil.
    Interview: Matthias István Köhler
  • US-Aggressionen gegen Caracas

    Besuch bei Lakaien

    Bei Reise in Nachbarländer Venezuelas wirbt US-Außenminister Pompeo für Aktionen zu Destabilisierung der Regierung in Caracas.
    Von Volker Hermsdorf
  • US-Aggressionen gegen Iran

    Allein im Wald

    US-Regierung reaktiviert ohne Unterstützung relevanter Partner einseitig alte UN-Sanktionen gegen den Iran.
    Von Knut Mellenthin
  • Ecuador

    Ersatz für Correa gefunden

    Ecuador: Linksbündnis nominiert den Journalisten Carlos Rabascall als Vizepräsidentenkandidaten.
    Von Marius Weichler

Wo, wenn nicht im Bund, wollen wir denn Humanität in die Politik bringen.

Susanne Hennig-Wellsow, Chefin der Thüringer Linkspartei und Kandidatin für den Bundesvorsitz, wirbt auf dem Landesparteitag in Sömmerda am Sonnabend für ein Bündnis mit SPD und Bündnis 90/Die Grünen
  • Euro-Krise

    Heer von Erwerbslosen

    Zahl der Beschäftigten in EU stark gesunken. Rezession besonders in Südeuropa verschärft. Linksfraktion kritisiert BRD-Leistungsbilanzüberschuss.
    Von Steffen Stierle
  • Sigmund Jähn

    Flieg, Schleudersitz, flieg …

    Zum ersten Todestag des Kosmonauten Sigmund Jähn wurde ein Song veröffentlicht, der aus tiefsten DDR-Zeiten stammen soll.
    Von Ronald Kohl
  • Reden ist Silber

    Multipolarismus

    Robby Schlund, der lustige kleine Weltpolitiker der AfD, hat einen Wunsch an China. Er möchte, dass »getrennt wird, in wirtschaftlichen Multilateralismus und politischen Multipolarismus«. Der Satz wirft viele Fragen auf.
    Von Gerhard Henschel
  • Klassik

    Landschaft in Pianissimo

    Die unentdeckten Welten der Gegenwartsmusik: Ein Klavierabend mit Alfonso Gómez in Berlin.
    Von Berthold Seliger
  • F. W. Bernstein

    He-Man vs. Kuchen

    Ein Jahr lang bisher unveröffentlichte Zeichnungen von F. W. Bernstein.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ende der DDR

    Schnell überrollt

    Disparate Zusammensetzung: Die fast vergessene Vereinigte Linke im letzten Jahr der DDR in einer Broschüre der Rosa-Luxemburg-Stiftung.
    Von Gerd Bedszent
  • Politische Ökonomie

    Vor der Krise

    Crash unvermeidlich: Neues Buch zur Funktionsweise der Finanzmärkte.

Kurz notiert

  • Fußball

    Die Blume an Dieters Sitzschale

    Fußball kennt alles, auch den Tod. Ein neues Fanzine im Retrolook enttabuisiert das Thema Trauer.
    Von Oliver Rast
  • Letzte Wahrheit

    Jede Serie hat ein Ende. Selbst der ewige Meister aus München kann nicht jedes Jahr die Schale holen. Und auch die ewige Spieltagskolumne von Klaus Bittermann musste einmal ein Ende finden.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Warum sollte man im Kampf für Frieden, Gerechtigkeit und eine intakte Umwelt nicht die Kraft der vielen, der Partei, nutzen? Weil die eigenen Genossen mehr Ärger bereiten als die Gegner? «

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!