Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
  • Frauenkampftag 2020

    Langes letztes Gefecht

    Offen frauenfeindliche Geopolitik und eingeschränkte Rechte: 8. März bleibt Kampftag.
  • LKA Berlin auf Abwegen

    Bei der vergangenen Sitzung des Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag am Breitscheidplatz haben Berliner Beamte wieder einmal den Eindruck von unbegreiflicher Unkoordiniertheit hinterlassen. Ein Gastkommentar.
    Von Martina Renner
  • Vollblutbanker des Tages: Hilmar Kopper

    Verfehlungen duldet er nicht: »Wenn solche Dinge passieren, braucht es mehr Hire and Fire: Wenn Sie viel zahlen, müssen Sie wenn nötig auch feuern«, knurrte er am Freitag die dpa-Journalisten an.
    Von Simon Zeise
  • Rechte Terrorzelle

    Vorbild Freikorps

    Rechte »Gruppe S.« plante Massaker an Muslimen und Schwarzen, um einen Bürgerkrieg zu provozieren.
    Von Ulla Jelpke
  • Rechte Terrorzelle

    Neonazis und »Wutbürger«

    Mitglieder der »Gruppe S.« stammen aus unterschiedlichen rechten Milieus.
    Von Ulla Jelpke
  • Dem Hacks sein Engels

    Klassik, Komik, Kulinarik

    Ein Kommunist, der sich gewaschen hat. Dem Schriftsteller André Müller sen. zum 95. Geburtstag.
    Von Kai Köhler
  • Friedens- und Arbeitskämpfe der DKP

    »Das sind klare Signale von Geschlossenheit«

    Nach DKP-Parteitag: Organisation konsolidiert sich auf niedrigem Niveau – Verkehrswende wichtiges Aktionsfeld. Ein Gespräch mit Patrik Köbele
    Interview: Oliver Rast
  • Späte Spurensicherung nach Anschlag

    In der Tatnacht angekommen

    Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt befragt nach zwei Jahren Zeugen zum Kerngeschehen
    Von Claudia Wangerin
  • Europas Neokolonialismus

    Sorgfältiger ausgebeutet

    Der Bundestag beschließt ein Gesetz um die Rohstoffpolitik der Bundesrepublik an EU-Vorgaben auszurichten. Linke und Grüne kritisieren wirkungslose Auflagen für Konzerne beim Import aus Kriegs- und Krisengebieten.
    Von Susan Bonath
  • Scheinlösungen

    Ländle will gegen Kinderarmut vorgehen

    Baden-Württembergs Landesregierung von Bündnis 90/Die Grünen und CDU hat 2020 zum »Schwerpunktjahr« erklärt. Die Linke und der Deutsche Gewerkschaftsbund kritisieren den neoliberalen Ansatz der vorgelegten Strategie.
    Von Tilman Baur
  • Betroffene rechter Gewalt

    »Ihre Stimmen müssen gehört werden«

    Nach Wahl in Thüringen: Betroffener rechter Gewalt brauchen mehr Unterstützung denn je. Ein Gespräch mit Franz Zobel.
    Interview: Henning von Stoltzenberg
  • Tunesien

    Terror in Tunis

    Bei einem Selbstmordanschlag nahe der US-Botschaft in Tunis sind zwei Angreifer sowie ein Polizist getötet worden.
  • Rigide Flüchtlingsabwehr

    Wie Schlachtvieh

    An der Grenze zur Türkei drängt der griechische Staat Flüchtlinge zurück – mit allen Mitteln und unterstützt von Teilen der Bevölkerung.
    Von Valerio Nicolosi, Kastanies (Griechenland)
  • Venezuela

    Guaidó inszeniert Angriff

    Venezuelas Regierung präsentiert Beweise, dass Oppositionspolitiker Attacke vortäuschte.
    Von Volker Hermsdorf
  • Regierungsumbildung Ukraine

    Kiewer Kaderkarussell

    Neue Gesichter in ukrainischer Regierung. Politikänderung zweifelhaft.
    Von Reinhard Lauterbach

Wie ist es vereinbar, von Freiheit zu reden und zugleich die unternehmerische Freiheit zumindest beschneiden zu wollen?

Thomas Schmid will in der Welt (Freitagausgabe) Die Linke herausfordern und deren Parteiprogramm einem »Realitätstest« unterziehen
  • OPEC und Folgen von Coronavirus

    Kartell im Preiskampf

    Organisation erdölexportierender Länder empfiehlt Förderreduktion um weitere 1,5 Millionen Barrel pro Tag. Epidemie drückt Nachfrage
    Von Knut Mellenthin
  • Spanien

    »Tochter des Jakobinismus«

    Vor 200 Jahren musste der spanische König Ferdinand VII. die Verfassung von Cádiz anerkennen. Es war dies ein zeitweiliger Sieg der Liberalen in Spanien.
    Von Juan Sisinio Pérez Garzón

Kurz notiert

  • Der Fußball ist kaputt

    Erklärung der »Fanszenen Deutschland« zur Diskussion über Beleidigungen gegen den Investor Dietmar Hopp und Kollektivstrafen für Fußballfans.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Dass »Hurensohn« ein Schimpfwort ist und das (fast) niemandem auffällt, sollte mehr zu denken geben als das Mitleid mit einem auf Millionen gebetteten Firmenchef. «
  • Filmgeschichte

    »Eine Montage, die ihre Waffen zeigt«

    Gespräch mit Andreas Goldstein. Über den vor fünf Jahren gestorbenen Dokumentarfilmer Peter Voigt und Bertolt Brechts Einfluss
    Interview: Stefan Ripplinger
  • Wasser im Champagner

    Eine Zeit-Redakteurin befindet sich geistig schon im Krieg mit Russland. Der Publizist Michael Stürmer gießt in der Welt ihr und anderen etwas Wasser in den Begeisterungschampagner
    Von Arnold Schölzel
  • Internationaler Frauentag

    Aus der Geschichte des Frauenhasses

    Immer noch werden weltweit Frauen kriminalisiert und verfolgt, wenn sie – oft unter widrigsten Umständen – Schwangerschaftsabbrüche vornehmen lassen.
    Von Laia Abril
  • Rau Muong Xao Tuong

    »Weiß iesch doch, Schätzelein. Nun zeig mal der Maxi den Wiesch, die will nur wat checken.« Wie sie das macht! Wenn’s Ärger gibt, verfällt die geborene Sächsin in den rheinländischen Singsang ihrer Mutter.
    Von Maxi Wunder
  • Rätseln und gewinnen

    Kreuzworträtsel

    jW-Wochenendrätsel: Mitmachen und gewinnen!