Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Warnstreiks

    Woche der Wut

    Schulen, Kitas, Behörden dicht: Angestellte des öffentlichen Dienstes wollen für Verhandlungen am Donnerstag Angebot erzwingen
    Von Gerrit Hoekman
  • Widerspruch gefragt

    Der erhoffte Durchmarsch ist den sogenannten Reformern in Bonn nicht gelungen. Denn Gegenwind gab es reichlich.
    Von Stefan Huth
  • Wahlprogrammdebatte

    Das andere Europa

    Eindrücke vom Linke-Parteitag: Gelebter Internationalismus geht an der EU vorbei. Das liegt auch an der größten Gruppe von Migrantinnen und Migranten, die in den letzten Jahrzehnten nach Deutschland kamen.
    Von Claudia Wangerin
  • Sozialpolitik

    Baufällig, bald in Schutt

    Die Idee eines »bedarfsunabhängigen Grundeinkommens« rührt an den Grundfesten des ohnehin ramponierten Sozialstaats. Fraglich daher, ob dieses Reformprojekt tatsächlich emanzipatorisch ist.
    Von Monika Knoche
  • »Düsseldorf stellt sich quer«

    »Zahlreich mit Aktionen in den Weg stellen«

    AfD-Abgeordnete im Bundestag laden nach Düsseldorf zum »Bürgerdialog«. Breites Bündnis kündigt Protest an. Ein Gespräch mit Oliver Ongaro
    Interview: Gitta Düperthal
  • Prozess gegen Kohlegegner

    Kriminalisiert

    Am Montag hat im Cottbuser Amtsgericht der Prozess wegen Hausfriedensbruch gegen drei, seit dem 4. Februar in Untersuchungshaft gehaltenen Aktivisten von »Ende Gelände« begonnen.
  • Feuerzeugwurf

    »Rachejustiz« in Dessau

    Trotz fehlender Beweise: Amtsgericht verurteilt Mitglied der Oury-Jalloh-Initiative wegen versuchter Körperverletzung zu Geldstrafe
    Von Susan Bonath
  • »Eure Gesichter sind bekannt«

    Staatsschutz auf dem Kriegspfad

    Auch bei der Berliner Polizei agiert vermutlich ein rechtes Netzwerk
    Von Markus Bernhardt
  • Autoindustrie

    Arbeiter im Osten degradiert

    VW ordnet für Werk in Zwickau 15 Wochen Kurzarbeit an. Stammwerk in Wolfsburg wird verschont.
    Von Stephan Krull
  • Krise in Südamerika

    Opposition bettelt um Krieg

    Venezuelas Putschisten fordern »Einsatz von Gewalt«. EU warnt vor Militäreinsatz.
  • Philippinen

    Hoffen auf Wandel

    Im Süden der Philippinen ernennt Präsident 80köpfige Übergangsregierung der Moros.
    Von Rainer Werning
  • Wahlen in Algerien

    Präsident ist angezählt

    Algerien: Landesweit Proteste gegen erneute Kandidatur von Staatschef Bouteflika.
    Von Sofian Philip Naceur
  • Volksabstimmung

    Neue Verfassung für Kuba

    Nach Referendum zeichnet sich eine große Zustimmung für Grundgesetz ab. Kampagne der Gegner läuft ins Leere.
    Von Volker Hermsdorf
  • Faschisten in Polen

    Banditen zu Helden gemacht

    Polnische Faschisten ehren Terroristen. Polizei räumt Sitzblockade von Gegendemonstranten.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan

Das liegt auch daran, dass es seit der SED-Herrschaft dort eine allgemeine Parteienferne gibt.

Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Partei Bündnis 90/Die Grünen, erklärte gegenüber Welt (Onlineausgabe vom Montag), weshalb die Grünen »in Ostdeutschland nach wie vor deutlich weniger Mitglieder« haben
  • Handelsstreit

    Spielraum für schmutzige Deals

    Beijing und Washington mit Verhandlungen zufrieden. Trump-Regierung legt Zollerhöhungen auf Eis. USA wollen Export von Flüssiggas fördern.
    Von Steffen Stierle
  • Theater

    Die taumelnde Stadt

    Verliebt in den Roman: Alexander Riemenschneiders Inszenierung von Kästners »Fabian« am Deutschen Theater Berlin
    Von René Hamann
  • Kino

    Warum Dorothy Parker?

    Vom Bestsellertum zur Sozialhilfe: Der Kinofilm »Can You Ever Forgive Me?« über die New Yorker Autorin Lee Israel
    Von Peer Schmitt
  • Und nun zur Werbung

    Beklopptenkapitalismus funktioniert: »Duftnote Ozean«

    Scheuermilch. Bereits der vierte oder fünfte Einkauf und es gibt keine Scheuermilch. Ist die denn plötzlich begehrt? Schon frag’ ich mich, ob ich ein EU-Verbot nicht mitbekommen habe ...
    Von Iven Einszehn
  • Nachschlag: Geiz ist geil?

    Verdi prangert abermals mafiöse Strukturen in der Paketbranche an. Auch daran seien die Konsumenten Schuld, meint Ökonom Heinz-Josef Bontrup im Deutschlandfunk
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nordwestdeutsche Stahlindustrie

    Hochöfner wollen mehr

    Auch Stahlkocher fordern Arbeitszeitverkürzung. Unternehmerverband verweist auf angeblich schlechtes Geschäft. Tarifverhandlungen stocken
    Von Bernd Müller
  • DKP stellt sich der EU-Wahl

    Die DKP hat die Unterschriften von einigen tausend Wahlberechtigte gesammelt und kann nun bei der EU-Wahl antreten. Außerdem: Mahnwache gegen Waffenhersteller SIG Sauer
  • Fußball

    »Nimm den Ball vernünftig an«

    Imke Wübbenhorst ist die erste Fußballtrainerin in den obersten fünf Ligen des deutschen Herrenfußballs. Am Sonntag gab sie ihr Debüt.
    Von Jens Walter
  • Schlimmer geht’s immer

    Im Keller der dritten Liga wird Schimmel angesetzt. Der VfR Aalen hat nach 25 Spieltagen nur 18 Punkte auf dem Konto. Cottbus gerät immer tiefer in die Pilzsektion.
    Von Gabriele Damtew