Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
  • Gedenken an Solingen

    Tag der Krokodilstränen

    Gedenkveranstaltungen zum 25. Jahrestag des neonazistischen Brandanschlags von Solingen: Politiker inszenieren sich als Kämpfer gegen Rassismus
    Von Ulla Jelpke
  • Schutzziel des Tages: Kulturgut Buch

    Was ist die Buchpreisbindung für die Monopolkommission der Bundesregierung? Ein »schwerwiegender Markteingriff«, »dem mit dem Kulturgut Buch ein nicht klar definiertes kulturelles Schutzziel gegenübersteht«
    Von Alexander Reich
  • Westsahara

    Handlanger der Besatzer

    Die EU-Kommission verhandelt mit Marokko über Geschäfte in der Westsahara. Und setzt sich über europäisches Recht hinweg
    Von Fabian Wagner
  • Westsahara

    Infrastruktur für Besatzer

    Deutsche Unternehmen machen gute Geschäfte mit Marokko. Und zementieren den Status quo in der Westsahara
    Von Fabian Wagner
  • Zweiter Weltkrieg

    Leichte Beute

    Im Mai 1938 konkretisierten sich mit dem »Fall Grün« die Planungen für einen Überfall Nazideutschlands auf die Tschechoslowakei – die Sudetendeutschen spielten dabei eine wesentlic...
    Von Reiner Zilkenat
  • Asylrecht

    »Fehler in Kauf genommen«

    Ex-BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise räumt eine falsche Prioritätensetzung bei Asylverfahren ein. Die »Überforderung« der Behörde sei auch der Beschleunigung der Bearbeitung geschuldet
  • G-20-»Aufarbeitung«

    EU-weit Razzien bei Linken

    Hamburger »Soko Schwarzer Block« veranlasst Durchsuchungen bei G-20-Gegnern in Italien, Frankreich, Spanien und der Schweiz
    Von Kristian Stemmler
  • Grundrechtereport

    Rechtsstaat in Gefahr

    »Alternativer Verfassungsschutzbericht«: Warnung vor Aushöhlung des Grundgesetzes
    Von Markus Bernhardt
  • Sanktionsregime

    Teurer Gängelapparat

    Hartz IV: Weniger für Weiterbildung, mehr für Verwaltung
    Von Susan Bonath
  • Arbeitskampf

    Ausstand ausgesetzt

    Klinikkonzern Helios verhindert mit einstweiliger Verfügung Streiks in Norddeutschland
    Von Stefan Thiel
  • Frankreich

    Der »Eisenbahner«

    Am Dienstag haben Angestellte der staatlichen französischen Eisenbahngesellschaft SNCF vor dem Oberhaus des Parlaments, dem Senat, in Paris demonstriert
  • Honduras

    Diktatur der Unternehmer

    Menschenrechtsaktivisten in Honduras kämpfen um Aufklärung des Mordes an Berta Cáceres
    Von Carmela Negrete
  • Wahlvergleich

    Zwei Voten

    Präsidentschaftswahlen in Kolumbien und Venezuela: Parallelen und Unterschiede
    Von Modaira Rubio, Caracas
  • Österreich

    Armut wird bestraft

    Österreich: Regierung kürzt Mindestsicherung. Kinder besonders betroffen
    Von Simon Loidl, Wien
  • Einwanderung Spanien

    Kämpfende Migrantinnen

    In Barcelona ist eine ehemalige Kunstschule besetzt. Ein Protest gegen sexistische Unterdrückung und rassistische Einwanderungsgesetze
    Von Mela Theurer, Barcelona

Zitat des Tages

Mieten und Wohnen haben wir uns total auf die Fahnen geschrieben.

Katarina Barley (SPD), Bundesjustizministerin, am Montag abend in der WDR-Sendung »Hart, aber fair« über Schwerpunkte der Bundesregierung
  • Finanzmärkte

    Postdemokratie in Rom

    Italiens Regierung aus »Fünf-Sterne-Bewegung« und Lega wird weggeputscht, bevor sie im Amt ist
    Von Steffen Stierle
  • US-Sanktionen

    Auf Notenbanken ausweichen

    Brüssel diskutiert alternative Finanzierungsmodelle des Iran-Handels
    Von Knut Mellenthin
  • Filmkinder

    Die Überzeugungskraft der Unruhe

    Das »Zappeln« war früher in fast jeder Familie verboten. In der Schule gilt das immer noch. Wer nicht ruhig ist, ist doof. Im Kino ist es andersrum, zumindest, wenn es um Kinder geht.
    Von Christof Meueler
  • Sachverständigenrat

    »Alle können Krieg nur spielen!«

    Was würdest du tun, wenn du nicht nur an diesem Tag das Sagen hättest? Emilio (6): Es könnte sein, dass an diesem Tag alles anders ist. Es soll Süßigkeiten regnen, und Salat, Tomaten und Fetakäse.
    Von Lena Reich
  • Eltern-Kita-Kind

    Kinderarbeit

    Vater: Kennen Sie die UN-Kinderrechte?! Kitaleiterin Manuela: Ja, ich denke schon. Vater: Ach! Und wie erklären Sie mir, dass es bei Ihnen Kinderarbeit gibt?
    Von Walter Hausen
  • Erwartungen

    Jenseits von Gut und Geld

    Barbara Bleisch erklärt, warum Eltern keinen Anspruch haben, von erwachsenen Kindern »entschädigt« zu werden
    Von Jana Frielinghaus
  • Eltern-Kita-Kind

    Der Weg als Ziel

    Frau Irminn-Lose: (am Telefon) Ist denn mein Sohn angekommen. Ich bin ein wenig in Sorge. Er durfte heut’ allein in die Kita gehen!
    Von Walter Hausen
  • Phantasie

    Was macht der Hund im Schrank?

    »Die Auffassung, dass die Erziehung des Verstandes eine trübselige Sache sein müsse« – dagegen hat der italienische Pädagoge und Kinderbuchautor Gianni Rodari immer gekämpft
    Von Carmela Negrete
  • Eltern-Kita-Kind

    Der Krieg ist vorbei

    Max (6): Ich bin echt froh, dass seit gestern der Krieg vorbei ist. Wir haben den Krieg gegen die Ararabbiren gewonnen und sie alle totgeschossen.
    Von Walter Hausen
  • Verwandtschaft

    Im Dorf bei den fernen Kontinenten

    Ich bin ein guter Zuhörer, lobt sie mich und schilt mich dafür, dass ich noch nicht mit einem Mädchen ginge. Wird schwer für dich werden, sagt meine Tante, deren strammer Sancho Pansa ich bin.
    Von Peter Wawerzinek
  • Eltern, Kita, Kind

    Schilder

    Kitaleiterin Manuela: Herr Stelzus, Sie dürfen hier nicht fahren. Vorn an der Straße steht auch ein Schild. Herr Stelzus: Wollen Sie mir was über Schilder erzählen?
    Von Walter Hausen
  • Pädagogik

    Die neue Form

    Bis Maria Montessori war Erziehung Ermahnung gewesen: Das darfst du, das darfst du nicht. Für ihre Schülerin Lili Esther Roubiczek sollte die neue Pädagogik beim Aufbau »einer besseren Gesellschaft helfen«
    Von Christiana Puschak
  • Eltern, Kita, Kind

    Glutenfreiheit

    Frau Mengel-Tauch: Aber es geht um Grundrechte. Glutenfrei wäre für alle Kinder gut! Laktosefrei freilich auch! Das kann doch nicht so schwer sein. Ich finde, auch die Sonnencreme muss Naturkosmetik sein.
    Von Walter Hausen
  • Musikanhören

    Es war zum Piepen

    Kinder verlangen spontan und radikal, was viele Erwachsene seltsamerweise für klassische Musik als unseriös empfinden: Sie wollen unterhalten sein. Ihr Unterhaltungsbegriff ist allerdings noch völlig unverschleimt
    Von Stefan Siegert
  • Eltern-Kita-Kind

    Das Piratenfest

    Vater: Aber doch nicht ein Piratenfest! Das geht auf keinen Fall! Kitaleiterin Manuela: Die Kinder feiern nichts lieber, ich verstehe nicht... Vater: Sie verstehen nicht? Machen Sie Witze?
    Von Walter Hausen
  • Ideologie

    Pädagogik ist die neue Theologie

    In deutschen Kindergärten geht es in erster Linie um den »Betreuungsschlüssel«. Wieviel Kinder kommen auf einen Erzieher? Da wird mit Zahlen jongliert, dass einem schwindlig wird
    Von Walter Hausen
  • Kino

    In die Kissen beißen

    Der Dokfilm »Guardians of the Earth« erzählt in Thriller-Manier von der Weltklimakonferenz 2015 in Paris
    Von Grit Lemke
  • Groeger, Beyer

    Für »Treffen in Travers« erhielt Hermann Beyer 1990 den Darstellerpreis des letzten DDR-Spielfilmfestivals. Dort war er auch in »Der Bruch« zu sehen, den sein großer Bruder Frank gedreht hatte.
    Von Jegor Jublimov
  • Literatur

    Einmal »Happy family«, bitte!

    Milena Michiko Flasars Roman »Herr Kato spielt Familie« erzählt auf ungewöhnliche Weise vom Ruhestand
    Von Katharina Bendixen
  • Ideengeschichte

    Blick in die Werkstatt

    Annelies Laschitza erzählt aus ihrem Forscherleben für Rosa Luxemburg
    Von Gerhard Engel
  • Rotlicht: Geistig-moralische Wende

    Schon im Bundestagswahlkampf 1980 tauchte der Begriff auf, mit dem der Beginn der Ära Kohl noch heute verknüpft ist. Eine »geistig-moralische Wende« wollte man einleiten.
    Von Ronald Weber
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Aussteigerbericht

    Vom Rebellen zum Neonazi

    Betroffenheit statt Analyse: Ein Abend über die rechte Szene in der DDR.
    Von Marc Bebenroth
  • Gedenkstätten

    Seriöse Forschung, immerhin

    Vor 25 Jahren wurde die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten gegründet. Langjähriger Direktor geht in den Ruhestand
    Von Matthias Krauß
  • Fußball

    Klingelingeling

    Mit einem Tor und einem antirassistischen Weckruf ist Mario Balotelli am Montag abend in die Squadra Azzurra zurückgekehrt. Italien könnte ihn als Capitano wirklich gut gebrauchen
    Von Uschi Diesl
  • Die letzten drei

    Zwölf der letzten sechzehn Klubs in der Copa Libertadores stammen aus Brasilien oder Argentinien. Es sind nur drei Vereine aus Ländern dabei, die sich nicht für die WM qualifizieren konnten.
    Von André Dahlmeyer