Aus: Ausgabe vom 30.05.2018, Seite 2 / Ausland

Gotthold Schramm gestorben

Friedersdorf. Oberst a. D. Gotthold Schramm ist tot. Das erfuhr jW am Dienstag vom Verlag Edition Ost, in dem er mehrere Bücher veröffentlichte. Schramm starb demnach bereits am 18. Mai. Er wurde am 20. März 1932 in Schwarzbach im Erzgebirge geboren und gehörte seit 1952 dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR (MfS) an. Seit 1969 war er für die Sicherheit der DDR-Auslandsvertretungen verantwortlich. Nach 1990 sorgte er maßgeblich für die publizistische Aufarbeitung der Hauptverwaltung Aufklärung des MfS, des DDR-Auslandsnachrichtendienstes. U. a. erschienen von ihm »Kundschafter im Westen«. Ein Nachruf folgt. (jW)

Mehr aus: Ausland
  • Österreich: Regierung kürzt Mindestsicherung. Kinder besonders betroffen
    Simon Loidl, Wien
  • Menschenrechtsaktivisten in Honduras kämpfen um Aufklärung des Mordes an Berta Cáceres
    Carmela Negrete
  • Präsidentschaftswahlen in Kolumbien und Venezuela: Parallelen und Unterschiede
    Modaira Rubio, Caracas
  • Barcelona: Protest gegen Sexismus und Einwanderungsgesetze. Ehemalige Kunstschule besetzt
    Mela Theurer, Barcelona
  • Netanjahu kündigt nach Granatbeschuss »Vergeltung« an. Aktivisten von Marine gestoppt