Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
  • Katalonien

    Generalstreik für Freiheit

    Tausende Menschen demonstrierten in Katalonien gegen die Unterdrückung durch Madrid und für die Entlassung der politischen Gefangenen
    Von André Scheer
  • Antikommunist des Tages: Donald Trump

    Der Hampel aus Washington D. C. hat in der ihm eigenen Feinsinnigkeit den Jahrestag der Oktoberrevolution zum »Nationalen Gedenktag für die Opfer des Kommunismus« ausgerufen – einen Tag, bevor er nach China reiste.
    Von Christof Meueler
  • Strategien

    Attraktiver Konkurrent

    Berlin und EU loten intensivere Zusammenarbeit mit China aus. Volksrepublik baut Rüstungsindustrie und internationale Stützpunkte aus
    Von Jörg Kronauer
  • Oktoberrevolution

    Vorbildliche Bestimmungen

    Vor 100 Jahren verlas Lenin vor dem Gesamtrussischen Sowjetkongress das Dekret über den Frieden. Dessen Inhalt beeinflusste maßgeblich spätere völkerrechtliche Vereinbarungen.
    Von Gregor Schirmer
  • Kinderbetreuung

    »Während des Verfahrens wird verhandelt«

    Initiative »Mehr Hände für Hamburger Kitas« sammelt Unterschriften, um Qualitätsanforderungen gesetzlich festzuschreiben. Gespräch mit Marina Jachenholz
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Datenkraken

    Alles aus einer Hand

    Innenminister und BSI-Chef wollen auf alle digitalen Endgeräte zugreifen
    Von Anselm Lenz
  • Friedensbewegung

    Vernetzen gegen Krieg

    Mit einem »außergewöhnlich breiten, der Not gehorchenden« Aufruf unter dem Motto »Abrüsten statt aufrüsten« wollen Prominente der deutschen Friedensbewegung die Bundespolitik zur Umkehr animieren.
    Von Susan Bonath
  • »Wirtschaftsweise«

    Feuer gelegt

    Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung fordert neoliberales Kahlschlagprogramm
    Von Simon Zeise
  • Prekarität

    Soziale Ausgrenzung

    In Deutschland ist ein Fünftel der Bevölkerung von Armut bedroht
    Von Jennifer Weichsler
  • Lateinamerika

    Roter Oktober

    Auch in Lateinamerika ist am Dienstag (Ortszeit) an den 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution erinnert worden.
  • Trump in Südkorea

    Mehr Waffen aus Washington

    Pläne für erweiterte militärische Kooperation. Fortschrittliche Organisationen warnen vor Konfrontation mit Pjöngjang
    Von Michael Streitberg
  • Saudi-Arabien

    Noch eine Kriegserklärung

    Nach Drohungen gegen Iran legt sich Saudi-Arabien jetzt auch mit dem Libanon an
    Von Knut Mellenthin
  • Türkei

    Damoklesschwert über Erdogan

    Die Verhältnisse zwischen Washington und Ankara werden durch Prozess gegen Goldhändler Reza Zarrab weiter belastet
    Von Nick Brauns

Jamaika muss jetzt handeln: Steuerflucht von Konzernen bekämpfen, soziales Grundrecht auf Wohnen durchsetzen!

Frommer Wunsch der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, am Mittwoch auf deren Facebook-Seite.
  • Kriegsgebiet

    Aufbruch im Donbass

    Modernisierung von Produktionsanlagen, Geld für neue Infrastruktur: Die »VR Donezk« erneuert Schritt für Schritt ihre zerstörte Volkswirtschaft. Russland hilft dabei
    Von Reinhard Lauterbach
  • Überangebot

    Ölmarkt im Auf und Ab

    Überproduktion, Politik und Konkurrenz: Hauptkontrahenten OPEC/Russland einerseits und die US-Förderer andererseits haben sich in eine Preisfalle manövriert
  • Kino

    Unter der Dauerwelle das Böse

    Was George Clooney so für wütend hält: »Suburbicon« heißt seine Verfilmung eines älteren Drehbuchs der Coen-Brüder
    Von André Weikard
  • Vermessung der Köpfe

    Das neue I-Phone, mit einem Verkaufspreis ab 999 Dollar das bislang teuerste, ist mit sehr effektiver Überwachungstechnologie ausgestattet.
    Von Thomas Wagner
  • Literatur

    Bis zur Verstümmlung

    Michael Wildenhains atemlos schöner Roman »Das Singen der Sirenen« handelt von der Zerrissenheit einer empörten Generation
    Von Erasmus Schöfer
  • Literatur

    Das Leuchten im Dunkeln

    Klaus Märkerts autobiographische Geschichten sind von düsterem Nachthumor
    Von Michael Schweßinger
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • »Berichterstattung«

    Bild hetzt weiter

    G-20-Gipfel und Kriminalisierung des Protestes: Die meisten Medien sind zurückhaltender geworden. Nur das Boulevardblatt keilt weiter aus
    Von Kristian Stemmler
  • Anschlag vorhersehbar

    Im Vorfeld des Gedenkens an die Opfer der Nazipogrome macht die VVN-BdA auf Neonaziaktivitäten in Berlin aufmerksam. Außerdem: Klaus Ernst kommentiert das Gutachten der »Wirtschaftsweisen«
  • Fußball

    Noch einmal für George

    In Nordirland vereint der Fußball selbst härteste Feinde
    Von Maximilian Schäffer
  • Bob

    Zwei Garagen

    Der deutsche Bobsport geht mit Schlitten zweier Firmen in die Saison. An Kooperation seien »beide Hersteller« nicht interessiert, sagt der Bundestrainer.
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Leider regen die Steuerflüchtlinge keine »Wutbürger« auf. Man beschäftigt sich lieber mit der Angst, der Hartz-IV-Bezieher bekäme zuviel Geld. «