1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 09.11.2017, Seite 2 / Inland

Berliner Polizeispitze: Keine Unterwanderung

Berlin. Rund eine Woche nach schweren Anschuldigungen gegen die Berliner Polizeiakademie hat die Spitze der Hauptstadtpolizei die Vorwürfe zurückgewiesen. In einer von der Opposition aus FDP, CDU und AfD beantragten Sondersitzung des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus sagte Polizeipräsident Klaus Kandt am Mittwoch, eine Unterwanderung seiner Behörde durch »kriminelle Clans« sei ausgeschlossen. »Die Behauptung ist definitiv falsch.« Vizepräsidentin Margarete Koppers betonte, keinerlei Angehörige derartiger »arabischer Großfamilien« seien in der Polizeiausbildung. Innensenator Andreas Geisel (SPD) bekannte sich ausdrücklich zu Polizisten mit Migrationshintergrund und ihrer Integrität. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland