75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Venezuela

    Millionen für den Frieden

    Wahl zur verfassunggebenden Versammlung in Venezuela wurde zu einem Votum gegen den Bürgerkrieg
    Von André Scheer
  • Protest oder Terror

    Das Regierungslager in Venezuela ist aus der Wahl zur verfassunggebenden Versammlung am Sonntag als eindeutiger Sieger hervorgegangen.
    Von André Scheer
  • Bumerangwerfer des Tages: Itamaraty

    Da reißen die Richtigen den Mund auf: Brasiliens Regierung spricht der am Sonntag in Venezuela gewählten verfassunggebenden Versammlung die Legitimität ab.
    Von Peter Steiniger
  • EU-Aufrüstung

    Pflugschare zu Schwertern

    Aufrüstung kommt seit einiger Zeit als Armutsbekämpfung daher. Die Europäische Union will ihre Entwicklungshilfe militarisieren.
    Von Sabine Lösing und Jürgen Wagner
  • Diesel-Abgasskandal

    »Deutsche Politik hat bisher wenig unternommen«

    Greenpeace kritisiert den Umgang der Bundesregierung mit dem Dieselskandal. Vorgeschlagene Maßnahmen reichen nicht aus. Gespräch mit Niklas Schinerl
    Interview: Johannes Supe
  • Streit um Autobranche

    Regierung sucht Richtung

    Bundeskabinett will auf »Dieselgipfel« am Mittwoch mit einer Stimme sprechen. Bisher kein Konsens über Software-Updates in Sicht
  • Neonaziterror

    Der lange Weg der Ceska

    Es war der vierte Tag des 22stündigen Plädoyers der Bundesanwaltschaft im NSU-Prozess. Nach seinen beiden Kollegen ergriff am Montag Oberstaatsanwalt Jochen Weingarten das Wort.
    Von Christiane Mudra
  • Wohnen im Kapitalismus

    »Die Stadt ist nur die Fläche«

    In der Herner Straße in Bochum besetzten Aktivisten ein leeres Haus, formulierten ihre Forderungen – und zogen wieder aus
    Von Anselm Lenz
  • Deutscher Mobilitätssommer

    Hoffen auf »Dieselgipfel«

    Autobranche und Verantwortung: IG Metall und Betriebsratschefs fordern Weichenstellungen für eine ökologische und sozial verträgliche Mobilität
    Von Klaus Fischer
  • Syrien

    Angriff auf Kobani

    Türkische Truppen rücken im Norden Syriens vor. YPG drohen mit Gegenschlag
  • Südkorea

    Gegen Kriegsgefahr

    In Südkorea haben am Montag zahlreiche Menschen vor der Residenz von Staatspräsident Moon Jae In gegen den Einsatz des US-Raketenabwehrsystems THAAD demonstriert.
  • Bündnisfragen

    Strategische Wahl

    Ankara ist im Begriff, strategisch eigene Wege unabhängig von der NATO zu gehen. Das sorgt auch in westlichen Thinktanks für Diskussionen
    Von Jörg Kronauer
  • Shanghai-Cooperation Organisation

    Auf Expansionskurs

    Die SCO, 2001 gegründet, expandiert seit einigen Jahren: Mit dem Beitritt von Indien und Pakistan im Juni 2017 hat das Bündnis noch mehr weltpolitische Relevanz gewonnen
    Von Jörg Kronauer
  • Italien

    Taktik: Verwirrung

    Die beiden Häuser des italienischen Parlaments beraten am heutigen Dienstag über eine neue sogenannte Libyen-Mission in der Flüchtlingspolitik. Die Regierung in Rom rechnet mit einer hohen Zustimmung.
    Von Knut Mellenthin
  • Polen

    Rechtes Gedenken

    Der Warschauer Aufstand von 1944 ist zum zentralen Bestandteil der polnischen Gedenkkultur geworden. Parallel verwahrlosen die sowjetischen Soldatendenkmäler.
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • USA

    Geist aus der Flasche

    Seit Freitag ist klar, dass Donald Trumps Pläne, Millionen Bürger ihrer Krankenversicherung zu enteignen, nicht einmal alle Republikaner im Senat überzeugt.
    Von Stephan Kimmerle, Seattle
  • USA

    Nicht mehr willkommen

    Die USA haben die Einwanderungsgesetze für Kubaner verschärft, die Abschiebungen häufen sich
    Von Volker Hermsdorf

Jeder linken Weltanschauung wohnt zwangsläufig der Hang zur Gewalt inne.

Sven Felix Kellerhoff in der Welt über die Gefährlichkeit von »Sozialismus, in seiner linken Ausprägung ebenso sehr wie in seiner rechten«
  • Bereicherung

    Plündern mit Konzernhilfe

    Südafrikas Präsident Jacob Zuma und dessen Geschäftspartner nahmen Staatsfirmen aus – und kooperierten dabei auch mit deutschen Unternehmen
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Autoindustrie

    Daimler macht Rückzieher

    Nach Protesten der Untertürkheimer Belegschaft verspricht Konzern Produktion von Elektrokomponenten. Vereinbarung enthält für Beschäftigte aber auch »Kröten«
    Von Daniel Behruzi
  • Arbeitskampf

    Wo die Schweizer Streiks gewinnen

    Im italienisch- oder französischsprachigen Landesteil geht es beim Arbeitskampf heftiger zu im deutschsprachigen
    Von Florian Sieber

Kurz notiert

  • Verfassungsabstimmung

    DKP: Solidarität mit der KP Venezuelas

    Außerdem: Wolfgang Gehrcke (Die Linke) zur Abstimmung in Venezuela, Ulla Jelpke (Die Linke) zur Forderung, mehr Asylbewerber abzuschieben
  • Pferderennen

    Immer in der Bahn

    Für Kenner ist Heinz Wewering eine »Lichtgestalt des Trabrennsports«. Trotz seines Alters ist für ihn noch lange nicht Schluss.
    Von Klaus Weise
  • Hart zur Sache

    BSG Chemie Leipzig vs. 1. FC Lokomotive Leipzig! So manchem werden bei diesem Aufeinandertreffen die Augen feucht. Zum Saisonauftakt der Regionalliga Nordost kam es zum 100. Duell der ewigen Stadtrivalen.
    Von Gabriele Damtew