Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Terrorismus

    Macht das Licht an!

    Öffentliche Trauer am Brandenburger Tor bleibt für Opfer des Anschlags von St. Petersburg auf Weisung des Berliner Senats aus
    Von Michael Merz
  • Wahrscheinlichkeiten

    Spekulationen über mögliche Koalitionen schießen derzeit ins Kraut. Dass am Ende wieder eine aus Union und SPD steht, ist wahrscheinlich, aber nicht sicher
    Von Georg Fülberth
  • Anschlag in Russland

    Unklare Verbindungen

    Der Attentäter von St. Petersburg kann aus vielen Zusammenhängen gekommen sein
    Von Reinhard Lauterbach
  • Muslime in Russland

    Anerkannte Ruhestifter

    Russlands offizielle Politik pflegt das Verhältnis zu den Muslimen
    Von Reinhard Lauterbach
  • Forschung heute

    Repressive Wissenschaft

    Gegnerkunde. Wie sich akademische Einrichtungen in der Bundesrepublik mit Untersuchungen zu abweichendem Verhalten zu Gehilfen des Staatsschutzes machen.
    Von Peer Heinelt
  • Prozess in Dessau

    Polizistensohn zeigt keine Reue

    Hätten Polizisten den Mord an der chinesischen Studentin Yangjie Li (chinesisch: Li Yangjie) am 11. Mai 2016 in Dessau (Sachsen-Anhalt) verhindern können?
    Von Susan Bonath
  • Kein Halten mehr

    Die Linke will keine »roten Linien« für eine Regierungsbeteiligung übertreten. Thüringens Regierungschef hat das bei der Bundesratsabstimmung zur Pkw-Maut gerade getan
    Von Ralf Wurzbacher
  • Arbeitsplätze

    Feuer vor der Tür

    Protestkundgebung gegen Jobabbau mittels »Digitalisierung« in Seeverkehr und Hafenwirtschaft: Am Vorabend der Nationalen Maritimen Konferenz störte wieder mal die Arbeiterklasse
    Von Burkhard Ilschner
  • »Union Busting«

    Sechs Nachtschichten in Folge

    Betreiber des Botanischen Gartens und FU Berlin wehren sich gegen Festlegung auf Mitbestimmung im Betrieb
    Von Nelli Tügel
  • Amerika

    »Revitalisierung der sozialen Bewegung«

    Arbeiter in den USA, Mexiko und Kanada entwickeln gemeinsame Perspektive, statt sich ausspielen zu lassen. Gespräch mit Héctor de la Cueva
    Interview: Torge Löding, Mexiko-Stadt
  • Griechenland

    Rentner auf der Straße

    Hunderte Rentner haben am Dienstag in Athen gegen die Kürzungen ihrer Bezüge protestiert. Der Demonstrationszug wurde laut Angaben der Zeitung Ekathimerini von mehreren Beschäftigtenorganisationen getragen.
  • Syrien

    Die EU beschuldigt Assad

    In der Stadt Khan Schaikhun in der Provinz Idlib sollen laut der oppositionellen »Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte» mindestens 58 Menschen bei einem Giftgasangriff ums Leben gekommen sein.
  • Naher Osten

    Wunderbare Freundschaft

    US-Präsident Trump empfing Ägyptens Militärpräsidenten Sisi, baut Allianz gegen Iran auf
    Von Knut Mellenthin
  • Serbien

    Protest gegen Vucic

    Nach deutlichem Sieg bei Präsidentenwahl gehen in serbischen Städten Demonstranten gegen Premierminister auf die Straße
    Von Roland Zschächner
  • Itlien

    Linke Einheit um jeden Preis?

    Der 10. Kongress der Partei der Kommunistischen Wiedergründung am vergangenen Wochenende stand im Zeichen des Aufrufs zur Eiheit der Linken. Was damit gemeint war, bleibt jedoch ziemlich unklar
    Von Gerhard Feldbauer
  • Türkei

    »Erdogan hat Vorkehrungen getroffen«

    Nur wenige Aktivisten trauen sich, im Internet mit Namen und Gesicht für ein Nein zum türkischen Verfassungsreferendum zu werben. Gespräch mit Gazi Barut
    Interview: Gitta Düperthal

Die Frage ist am Ende nicht, wie teuer sich Die Linke in einer Koalition verkauft. Sondern ob.

Uwe Kalbe im Neuen Deutschland über Die Linke und die Festigkeit ihrer Positionen u. a. zu deutschen Kriegseinsätzen
  • Wirtschaftsmacht

    Billiglohn war früher

    China zahlt besser als manche EU-Staaten: Aus dem Billiglohnland ist ein Hochtechnologiestandort mit steigendem Entgeltniveau geworden
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Gegenkultur

    Nein zur Nische

    Mit der neuen Ausgabe ist die Melodie & Rhythmus keine Musikzeitschrift mehr, sondern ein »Magazin für Gegenkultur«. Auch wenn die Lage dafür »denkbar ungünstig« ist, wie es im Editorial heißt
    Von Christof Meueler
  • Gisela Notz zum 75.

    Wegbereiterin

    Immer in Bewegung: Die Feministin, Sozialistin und Forscherin Gisela Notz. Ein Glückwunsch zum 75.
    Von Jana Frielinghaus
  • Oper

    Ein lustiges Dorf voller Angst

    Respektabel gescheitert: Barrie Kosky hat an der Komischen Oper Berlin Mussorgskis »Jahrmarkt von Sorotschinzi« inszeniert
    Von Kai Köhler
  • Schröder, Bürger, Kurth

    Jahrzehntelang zierte Annekathrin Bürger die Titel der Illustrierten. Sie spielte Charakterrollen (»Wolf unter Wölfen«, 1965), lockte in Krimis, Musicals, Indianer- und Alltagsfilmen das Publikum ins Kino
    Von Jegor Jublimov
  • Rotlicht: Esperanto

    Esperanto ist eine künstlich geschaffene sogenannte Plansprache, die in keinem Staat als Amtssprache anerkannt ist.
    Von Kahina Rabbaoui
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Literatur

    Vergessene Opfer

    Es ist ein gewagtes, um so wichtigeres Unterfangen, ein Buch über eine Opfergruppe zu schreiben, von der es keine Selbstzeugnisse gibt und die bis heute ausgegrenzt wird. Sylvia Köchl ist es geglückt.
    Von Charlie Kaufhold und Friederike Wegner
  • Neonaziterror und Justiz

    »Bauernschlau« in die Forensik?

    Der Psychiater, den Beate Zschäpe als Retter in der Not auserkoren hat, ist Autor mehrerer Bücher und heißt Joachim Bauer, was für Schmunzeln sorgt, da die Hauptangeklagte einmal als »bauernschlau« beschrieben wurde.
    Von Claudia Wangerin
  • Keine Hierarchisierung der Opfer

    Andrej Hunko (Linke) erinnert Berlins Regierenden Bürgermeister an die Blockade Leningrads im Zweiten Weltkrieg. Außerdem: Ver.di fordert angesichts des Stellenabbaus bei Vattenfall ein Eingreifen der Politik
  • Sehnsuchtsort Athen

    Der wohl kommende Weltfußballer Neymar Jr. hat am Sonntag beim Betriebsausflug des FC Barcelona ins andalusische Granada sein 100. Tor für die Katalanen erzielt.
    Von André Dahlmeyer