Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.04.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Kein nächstes Opfer! NSU-Komplex auflösen!« Demonstration anlässlich des elften Todestages von Halit Yozgat. Er wurde 2006 in seinem Internet-Café in der Holländischen Straße in Kassel erschossen und ist das neunte Opfer des NSU. Donnerstag, 6.4., 13 Uhr, Rathaus Kassel. Infos: initiative6april.wordpress.com/

»Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet.« Autorenlesung und anschließende Diskussion mit Werner Rügemer am Donnerstag, 6.4., 20 Uhr, Café Fairleben, Feldstr. 31, Gütersloh. Eintritt frei

»Der Untergang der Sowjetunion.« Beobachtungen, Analysen und Diskussionen über die Geschichte des Verfalls eines großen Weltreiches, was gemeinhin als Ergebnis einer friedlichen Revolution betrachtet wird. Lesung und Diskussion mit Reinhard Lauterbach am Donnerstag, 6.4., 18 Uhr, Geschäftsstelle der Volkssolidarität, Frankfurter Straße 5, Fürstenwalde/Spree. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Brandenburg

»Sich fügen heißt lügen.« Literarisch-musikalisches Erich-Mühsam-Programm mit Isabel Neuenfeldt, Susanne Misere und Peter Bäß. Donnerstag, 6.4., 19 Uhr, Moos-Garten, Kultur-Café, Lorenzstraße 63, Berlin-Lichterfelde

»Zum Spanischen Krieg 1936–1939«. Multimediavortrag von Cilly Keller und Rainer Silbermann aus Hamburg über die Hilfe für die Spanische Republik unter besonderer Berücksichtigung des Kampfes der Seeleute. Donnerstag, 6.4., 19.30 Uhr, Bei Beppo, Auguststraße 57, Oldenburg. Infos: www.dkp-oldenburg.de

Mehr aus: Feuilleton